Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. August
Avgas - Endlich bleifrei?
Reale Takeoff-Performance
Wann ist der Impossible Turn wirklich unmöglich?
Lackaufbereitung
Flug in die Marken
Unfall: Kraftstoffmanagement
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

17. März 2014: Von Tobias Schnell an Christof Edel
Christof, danke für die Antwort. Gibt es dafür eine offizielle Quelle? Oder ist nach EASA per definitionem einfach acting PIC = logging PIC?

Grüße
Tobias
17. März 2014: Von Christof Edel an Tobias Schnell

Tobias,

Die Quelle ist einfach Part-FCL. Part-FCL legt fest, wieviele Stunden als Verantwortlicher Luftfahrzeugführer erforderlich sind, und es ist immer nur einer verantwortlich. Auch bei der FAA.

FAR 61.51 (e) erlaubt zusätzlich, Flugzeiten als PIC anzurechnen, in denen man fliegt und die passende Berechtigung hat, aber eben nicht PIC ist.

Vor JAR-FCL gab es etwas ähnliches auch in Deutschland - dort waren Einweisungs- und ähnliche Weiterbildungsflüge den Flugzeiten als verantwortlicher Luftfahrzeugführer "gleichgesetzt".

Was in der Praxis geschieht, wenn man mit seinem FAA-Logbuch auftaucht, in dem außer der ausgeübten Funktion keine Namen drin stehen, ist etwas anderes...

17. März 2014: Von Tobias Schnell an Christof Edel
Christof,

schon richtig, eigentlich ist das eindeutig und vom Gesetzgeber sicher auch so gemeint. Also zählen für das competency-based IR wirklich nur die PIC-Stunden nach Erwerb des (FAA-)IR.

Interessant am FAR 61.51 ist, dass dort m.E. keine zusätzlich PIC-loggbaren Szenarien aufgeführt sind, sondern alle. D.h. es gibt durchaus Szenarien, wo der eigentliche PIC gar nicht loggen darf. Beispiel: Zwei Piloten fliegen eine High-Performance-Single, nur einer davon hat das entsprechende endorsement und ist schon alleine deshalb PIC. Er lässt aber den anderen Piloten fliegen - der ist "rated in category and class", darf also PIC loggen, ist aber nicht PIC. Oder? Wenn dem nicht so wäre, hätte sich der Preis fürs Stundensammeln ja ab sofort halbiert: Einer ist PIC, der andere fliegt, beide loggen...

Hat aber nichts mehr mit meiner Frage oder überhaupt dem Thema zu tun ;-).

Grüße
Tobias
19. März 2014: Von Lutz D. an Tobias Schnell
Szenarien in denen ich PIC bin aber nicht PIC loggen darf erscheinen mir absurd. Jedenfalls absurder als Szenarien in denen ich nicht PIC bin, aber unter Umständen doch loggen darf. Mir fällt dazu spontan ein, dass ich gar nicht weiß, wer bei meiner Befähigungsüberprüfung PIC war, der FE? Ich? Als was darf ich die Stunde loggen?
19. März 2014: Von Roland Schmidt an Lutz D.
"Mir fällt dazu spontan ein, dass ich gar nicht weiß, wer bei meiner Befähigungsüberprüfung PIC war, der FE? Ich?"

Das ist in dem Fall der FE. Das ist in § 4 Abs 4 LuftVG geregelt https://www.gesetze-im-internet.de/luftvg/__4.html .

Meines Erachtens darfst du dir den Flug trotzdem anrechnen, das weiß ich aber nicht sichr.


5 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang