Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 26. November
Wie BAF und DFS andere für die eigenen Fehler strafen
Überlegungen zum elektrischen Schulflugzeug
Kleiner Grenzverkehr: Wallonien
Funkausfall - was wir tun können
Welche RVR hättns‘ denn gern?
Unfall: Zusammenstoß
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Avionik | Link: Mag2True  
27. Oktober 2021 10:16 Uhr: Von Andy W ✈️ 

Hallo!

Recht interessanter Artikel, wie ich finde - daher möchte ich den gerne hier teilen:

https://www.flightglobal.com/flight-international/why-aviations-compass-is-shifting-towards-true-navigation/145663.article

Bin ja mal gespannt, ob dann alle Pisten neue Designator bekommen und wie das Konzept in der GA umgesetzt wird - ohne IRS.

27. Oktober 2021 13:16 Uhr: Von Michael Söchtig an Andy W ✈️

Wo käme man denn da hin, am Ende noch die Denksportaufgaben abschaffen?

Als nächstes stellt man die Fliegerei noch auf das metrische System um, wie in Russland und China und den UL ;).

27. Oktober 2021 13:19 Uhr: Von Achim H. an Andy W ✈️

Ich denke aus kanadischer Sicht sind das valide Punkte aber aus unserer Sicht ist der Aufwand gigantisch und der Ertrag gering, ich vermute also, dass sich da keine globale Bewegung bilden wird sondern -- wie schon heute -- luftraumspezifische Regeln gelten.

Im Artikel schreiben sie, dass das Pflegen aktueller Variationstabellen teuer und fehleranfällig ist. Genau das braucht man nach der Umstellung auf True-Fliegerei auch, denn wie sonst soll man bei stehendem Flugzeug das Heading ermitteln wenn man keine INS-Referenz hat bzw. gar kein INS? Und auch ein INS benötigt Korrektureingaben über die Zeit.

27. Oktober 2021 15:10 Uhr: Von Ernst-Peter Nawothnig an Michael Söchtig

Nicht zu vergessen die Segelflieger, die nach 1945 nicht auf englische Ellen, Klafter, Fuder, Scheffel usw. umstellen mochten.

27. Oktober 2021 15:29 Uhr: Von Chris _____ an Achim H.

Headingfehler bei stehendem Flugzeug sind ungefährlich, meist sogar unwesentlich.

27. Oktober 2021 15:32 Uhr: Von Achim H. an Chris _____

Und wie wird das Heading dann initialisiert? Ein INS weiß nicht wo links und rechts ist, das addiert nur Bewegungen auf, basierend auf einer Initialisierung und einer fortlaufenden Korrektur.

An großen Flughäfen kann man das Heading an die Parkposition schreiben (wie schon die WGS 84 Koordinaten) aber was wenn das nicht vorhanden ist und was mit Flugzeugen, die kein INS haben?

27. Oktober 2021 15:50 Uhr: Von Udo R. an Andy W ✈️

Bei einer Variation von 2° oder 3° wird das in Mitteleuropa überhaupt keine Rolle spielen. Mücken wie wir haben außerdem eh kein "Autoland", da braucht es keine Korrekturen wie im CAT II oder III Betrieb, wenn die Landebahnausrichtung dem System bekannt sein muss.

Das mag in anderen Bereichen der Welt erheblich relevanter sein. Aber auch dort wird man uns durch's Raster fallen lassen können.

Man könnte sich auch auf "fly Track ..." anstelle von "fly Heading..." einigen, das bekommt man ja dank GPS genauso hin, im Prinzip sogar einfacher, wenn man GPSS an Bord hat.

27. Oktober 2021 15:51 Uhr: Von Wolfgang Lamminger an Achim H.

... was mit Flugzeugen, die kein INS haben?

Ähhh.. GLONASS, NAVSTAR, Galileo vielleicht?

27. Oktober 2021 15:53 Uhr: Von Chris _____ an Achim H.

Vielleicht bei Geradeausbewegung des Flugzeugs (Rollen am Boden) anhand der Veränderung der GPS-Koordinaten?

27. Oktober 2021 16:12 Uhr: Von Achim H. an Wolfgang Lamminger

Ähhh.. GLONASS, NAVSTAR, Galileo vielleicht?

Und wie willst Du mit einem Satelliten das Heading ermitteln?

27. Oktober 2021 16:13 Uhr: Von Achim H. an Chris _____

Vielleicht bei Geradeausbewegung des Flugzeugs (Rollen am Boden) anhand der Veränderung der GPS-Koordinaten?

Dazu müsste ich zu jedem Flugplatz der Welt eine bekannte Rollrichtung haben und noch genau rollen. Erscheint mir wenig praktikabel, das Erdmagnetfeld ist unschlagbar einfach...

27. Oktober 2021 16:15 Uhr: Von Chris _____ an Achim H.

Irgendwie reden wir aneinander vorbei. Wenn das Flugzeug am Boden geradeaus rollt, weiß das GPS doch innerhalb kürzester Zeit die Rollrichtung, einfach indem es die Rollrichtung anhand der veränderten GPS-Koordinaten ermittelt. Und die Rollrichtung ist je nun die meiste Zeit gleich dem Heading.

28. Oktober 2021 22:38 Uhr: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Achim H.

Und wie wird das Heading dann initialisiert?

Meine Praxis vor dem G1000-Fliegen war immer, auf dem Taxiway, wenn ich den Eindruck hatte, gerade ausgenüchtert und präzise auf der Linie zu rollen, den Gegenkurs einzustellen. Die tänzelnde Schnappskugel erschien mir immer ungenauer.


13 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.63.05
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang