Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Juni
Kleine Gemeinheiten für die Sicherheitskultur
Luftfahrt-Beamte bedrohen Sachverständige
PA-28 Cherokee - die ewige Zweite
Flieger Horst: In 28 Jahren um die Welt
Gemischzubereitung unter Druck
Unfall: Theorie und Praxis
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Luftrecht und Behörden | Neuer Lizenz Titel bei CAA?  
5. Mai 2021 19:43 Uhr: Von konrad konrad 

Hallo

Ich bin mit meiner GBR . FCL_ PP (SEP) bei der CAA geblieben, habe nicht zur Austro oder Irland gewechselt.

Ich darf für meine Medical revalidation eine self-declaration meiner Fitness/Gesundheit machen.

Dazu muss ich anklicken, zu welcher Lizenz das neue Medical 2 gehören soll.

Öhm.....die CAA verteilt/tauscht die EASA Dokumente erstmal nicht. Habe noch das EASA Papier.

Wisst ihr, wie die NEUE nun genannt wird? Hier die Auswahl : UK PPL ? NPPL? UK PART-FCL f non21 part aircraft?

LG

Konrad

5. Mai 2021 23:04 Uhr: Von Wolfgang Bardorf an konrad konrad

Neue Lizenz heißt UK Part-FCL PPL.

Die Lizenz ist nur noch auf G-registrierten Flugzeugen gültig, es sei denn eine Validation liegt vor.

Die Pilot Medical Declaration (PMD) ist nur bei Flügen auf G-registrierten Flugzeugen im UK-Luftraum möglich. Für Auslandsflüge ist ein Medical vorgeschrieben, weil dies von anderen Ländern gemäß ICAO gefordert wird. Dasselbe gilt für die FAA-Lizenzen. Diese können in den USA unter bestimmten Bedingungen mit BasicMed geflogen werden, allerdings auch nur um US-Luftraum.

6. Mai 2021 09:30 Uhr: Von konrad konrad an Wolfgang Bardorf

Hallo, ich bin beeindruckt :) vielen Dank

Denkst du, ich erfülle die requirements für eine revalidierung in 15 Monaten auch, wenn ich, eben mit baldiger Validierung ---> Easa genug " EASA-Flüge" im Easa Raum mit Easa Med 2 mache? Das läuft noch bis Juli 21. Dann würde ich neues machen.

Oder, vielleicht sollte ich das neue Med2 aus dem EASA Raum der CAA zu kommen lassen. Denn,, ich habe nicht vor, G registrierte zu fliegen. Ich will ausnahmslos im Easa Raum herumsausen, und ev im FAA Raum, um Stunden zu sammeln und der CAA meine Auslandsflüge mit D oder N registrierten Fliegern vorlegen. (???)

Konrad

6. Mai 2021 21:38 Uhr: Von Bernhard Tenzler an konrad konrad

Hast Du denn zusätzlich eine EASA Lizenz? Mir der UK Lizenz allein darfst Du m.E. Die D Reg Flieger nicht mehr pilotieren.

6. Mai 2021 23:26 Uhr: Von Wolfgang Bardorf an konrad konrad

Mit einer UK CAA Lizenz kannst Du weder ein N-registriertes noch D-registriertes Flugzeug fliegen. Um N-registerte Flugzeuge fliegen zu dürfen (Ausnahme: innerhalb des UK-Luftraums mit UK CAA Lizenz), wirst Du eine FAA-Lizenz benötigen, entweder standalone oder auf Basis der UK CAA Lizenz (61.75 Lizenz). Um in EASA-Land zu fliegen, wirst Du eine Validierung oder eine Umschreibung der Lizenz benötigen.

7. Mai 2021 11:17 Uhr: Von konrad konrad an Wolfgang Bardorf

Danke euch.....das war mir klar.

K

7. Mai 2021 14:45 Uhr: Von Juergen Baumgart an Wolfgang Bardorf Bewertung: +1.00 [1]

...klar daß das nicht geht,die UK-Flieger haben ja auch das Steuerhorn rechts !


7 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.02
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang