Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 23. Dezember
UPRT tritt in Kraft
Flughafenentgelte
Winterzeit ist Nachtflugzeit
IFR-Wetter: Was war das denn gerade?
Mit dem Melkschemel auf Reisen
Unfall: Nicht wie erwartet
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Flugzeugkauf | 4-Sitzer mit MOGAS und erh. LS gesucht für Schulung  
14. Dezember 2019 22:52 Uhr: Von Timm H. 

Hallo,

Suche Tipps für 4-Sitzer mit MOGAS und erh. Lärmschutz für unter 150k€? Einsatz soll Schulung/Vereinsbetrieb sein.

C172N mit Liese = erh. LS aber Mogas??

C172P mit Liese UND MT-3-blatt-Prop= erh. LS. MOGAS??

Gibt es hier Erfahrung (idealerweise langjährig) mit Diesel C172 im Schul-/Vereinsbetrieb?

Vielen Dank schon mal!!

14. Dezember 2019 23:11 Uhr: Von Malte Höltken an Timm H. Bewertung: +1.00 [1]

Die 172P funktioniert gut mit Mogas. Die M ebenfalls. Bei der N würde ich vom O320-H2AD abstand nehmen, dieses Modell ist nicht gut.

Ansonsten gibt es auch für die Regent eine Mogas-STC bei Gomolzig. (https://www.pilotundflugzeug.de/forum/2019,12,13,11,2514908)

14. Dezember 2019 23:30 Uhr: Von Timm H. an Malte Höltken

Hi Malte,

Danke für deine Info! Die M schafft aber keinen erh. LS

Robin gibts nicht mit erh. LS soweit ich weiß

PA 28-181 kann wohl erh. LS bekommen, aber MOGAS nur mit zusatzpumpe. Immerhin eine Option...

Was ist denn mit den Warriors??

15. Dezember 2019 05:59 Uhr: Von Philipp Tiemann an Timm H.

Die -151 kann Mogas mit nur einem Aufkleber. Die -161 braucht die Zusatzpumpe. Mit Gomolzig-Gurke und besagtem 3-Blatt-Verstell-Holzprop von MT geht bei beiden auch erhöhter Lärmschutz. Hatte so eine 172er früher mal im Verein....

a) sieht nicht aus

b) fummelige Bedienung des MT Props

c) bei der Speed sieht gegenüber Original 5-10 Knoten weg.

Bei der C172P gibt es auch den 4-Blatt-Stümmelprop (fest) von Hoffmann. Auch da: signifkant Speed weg.

Prüfe außerdem, ob du nach dem Umbau überhaupt ein neues Lärmzeugnis vom LBA bekommst, um das dann auf den Flugplätzen dieser Republik auch beweisen zu können.

Bei den konventionellen 4-Sitzern sieht es generell mau aus mit erhöhtem Lärmschutz heutzutage. Flieger mit TAE/Centurion-Motoren tun sich da glaube ich leichter.

15. Dezember 2019 07:53 Uhr: Von Daniel Gebhardt an Timm H.

Bei uns im Verein ist die 1. Diesel-172er seit 10 Jahren im Einsatz, gefühlt zuverlässiger als der Rest der Flotte. Inzwischen um eine 2. ergänzt, ähnliche Erfahrungen. W&B ist etwas eng, ein echter 4-Sitzer war die 172 aber noch nie, es reicht halt nicht mehr für 4 Erwachsene, sondern nur für 3 Erwachsene oder 2 + 2 Kinder. Für Schulbetrieb absolut geeignet, auf der Strecke fehlen 10 Knoten.

15. Dezember 2019 10:48 Uhr: Von Timm H. an Daniel Gebhardt

Daniel, haben eure Diesel 172 erh. Lärmschutz?

Ich gehe davon aus, dass es Thielert Diesel Motoren sind?

15. Dezember 2019 11:36 Uhr: Von Daniel Gebhardt an Timm H.

Ja, haben sie, Thielert bzw. CD-135. Sind in der Praxis auch wirklich leise, deutlich besser als wenn da ein Ofenrohr unterm Rumpf hängt.

15. Dezember 2019 11:50 Uhr: Von Achim H. an Philipp Tiemann Bewertung: +3.00 [3]

Ich hatte eine 172M mit Mogas und Gomolzig-Hässlichkeits-STC. Nach der Änderung der Lärmschutzverordnung verlor das Flugzeug den erhöhten Lärmschutz. Ich habe aber nach wie vor an den meisten Plätzen den niedrigeren Satz bezahlt und war von den Wochenendrestriktionen ausgenommen. Ansonsten hätte ich den Auspuff einfach entfernt.

Danach habe ich ein 10x lauteres Flugzeug gekauft, das hatte und hat erhöhten Lärmschutz. Jetzt habe ich ein noch viel lauteres, das hat ebenfalls erhöhten Lärmschutz :-)

Deutscher Behördenschwachsinn hoch 10 aber es gab vernünftige Leute, die gesagt haben: Schalldämpfer installiert, also bezahlt der die Gebühr für erhöhten Schallschutz.

15. Dezember 2019 12:00 Uhr: Von Philipp Tiemann an Achim H.

Klar ist das alles Humbug, und klar, die Praxis sieht ohnehin meist anders aus...

Aber zu sagen ist erneut, dass es ja hier zwei Themen gibt. Das eine ist das der Landegebühren und das andere ist das der Betriebseinschräkungen an den LLV-Plätzen. Oft wiegt letzteres im Club- oder Schulbetrieb noch schwerwiegender.

Bei den Gebühren geht es ja ohnehin drunter und drüber...

-viele Gebührenordnungen orientieren sich ja gar nicht direkt am Status des erhöhten Lärmschutzes nach der LLV, sondern definieren willkürliche dB-Differenzen zu verschiedenen Grenzwerten

-viele Flugplatzangestellte und Flugleiter verstehen die Feinheiten von Lärmzeugnissen und Lärmmessungen ohnehin nicht

-und viele drücken eben auch mal beide Augen zu... eben weil das alles Quatsch ist...

15. Dezember 2019 15:02 Uhr: Von Wolff E. an Philipp Tiemann

Das die Lärmschutzverordung bzw die Durchführung nicht zu ende gedacht ist zeigt sich an folgendem Beispiel. Im Sommer darf ich abends um 19 uhr Platzrunden drehen ohne erhöhten Lärmschutz. Im Winter, wenn es um 18 uhr schon dunkel ist, darf ich nur mit erhöhtem Lärmschutz. Der unterschied ist nur, daß es im Sommer abends zu selben UTC Zeit noch hell ist, im Winter allerdings nicht. Ich hatte das damals bis zum RP Darmstadt versucht, zu ändern. Keine Chance eine Landung ja, Platzrunden nein. Verstehe das wer will. Ich verstehe es nicht....

15. Dezember 2019 18:01 Uhr: Von Willi Fundermann an Wolff E. Bewertung: +4.00 [4]

Ist doch klar: im Dunklen ist der Flieger lauter!

15. Dezember 2019 19:33 Uhr: Von Wolff E. an Willi Fundermann Bewertung: +2.00 [2]

Danke, Willi, hatte in Physik in der Schule wohl nicht aufgepasst. Das rächt sich jetzt offensichtlich. Gut, das die RP Mitarbeiter/Darmstadt in der Schule aufgepasst hatten....

:-) :-)

15. Dezember 2019 21:14 Uhr: Von Timm H. an Philipp Tiemann

Danke Phillipp,

genau das ist das Problem leider. Unsere Homebase unterliegt eben dieser Landeslärmschutzverordnung.

Ich kämpfe mich gerade durch die EASA-Lärmliste. Auch schön...

Es gibt wohl nicht viele Lfz die in das Suchschema passen.

Gibt es eine MOGAS-Zulassung für C172N oder P?

16. Dezember 2019 06:13 Uhr: Von Andreas Ni an Wolff E. Bewertung: +2.00 [2]

Hihi, Wolff, man trug mir Gerüchte zu, der Schlimmste der Darmstädter sei mittlerweile in ein anderes Amt versetzt worden :-)

Mich bezichtigte er damals des "Lizenztourismus", als ich durch den Umzug in ein anderes Bundesland seinen Zuständigkeitsbereich verließ... War es gar sein Zugeständnis, dass er nur zu gern weiter versucht hätte, mir in die Wade zu beißen??
Heiko Teegen schrieb immer mal wieder gern über ihn.

16. Dezember 2019 07:26 Uhr: Von Philipp Tiemann an Timm H.

Ja, natürlich gibt es für die P eine Mogas-STC. (Einfach mal die Listen auf den Seiten von Petersen oder Vliegwerk durchstöbern; das gibt Klarheit). Das ist es ja u.a. gerade, was die P in den letzten 10-20 Jahren vor allem in den Mogas-Märkten D, AT, NL so begehrt gemacht hat. Selbst voll abgenudelte Exemplare ohne IFR-Avionik bringen mittlerweile ja ca. 70-80k... wenn denn überhaupt mal eine auf dem Markt erscheint...

Dazu kommt dann ja noch, dass die P gegenüber der N (und natürlich auch der M) 45 kg mehr Zuladung hat, was insbesondere bei Rundflugbetrieb hilft. Ist wirklich der eigentlich ideale Vereinsadler, der garantiert 300h pro Jahr in der Luft verbringt und dabei sogar gut Geld reinbringt.

Wenn da bei den LLV-Plätzen nicht diese Betriebseinschränkungen wären. Soweit ich weiß, erfüllt aber die P selbst mit Gomolzig (und dem Standardprop) nicht mehr den erh. LS. Und zu dem 3-Blatt MT kann ich wirklich nicht raten...

16. Dezember 2019 19:16 Uhr: Von Timm H. an Philipp Tiemann

C172N hat wegen des H2AD Motors keine Mogas-Zulassung. Die Kompression ist wohl etwas höher. Testen lohnt gem. Petersen nicht wegen zu geringer Stückzahl...

Gibt es hier Erfahrungen mit Diesel-Piper (PA28 Warrior)?

Können die was?


16 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.00.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang