Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Der lange Weg zum Fliegen ohne Flugleiter
Grumman-Treffen in Hangelar
Zu viel des Guten - Defueling
Simulatoren: Recht und fliegerische Realität
Über der grünen Pampa von Uruguay
Handfunkgeräte ausw√§hlen und nutzen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Bose A20 Headset
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

  59 Beiträge Seite 2 von 3

 1 2 3 
 

also...ich geb dir 50 teuros!

also....wenn du AvC, WolffE und noch 3 andere verifizierbare flugzeughalter mir nennst, die mit testen und unabhängig voneinander berichten - dann stelle ich eins zur verfügung.

mfg

ingo fuhrmeister

27. April 2019: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Tobias Schnell Bewertung: +1.00 [1]

wer betreibt denn eine cirrus mit LEMO-conns?

habt ihr eine CO-warnung integriert?

wenn nein:

ich habe den BAC-CO-Alerter-L(emo) für bose und lightspeed fertig. zwischen pannel und headset kommt er mit male-female-steckern zw. headset und bordspannung. braucht keine batts!

lima delta hat mir ja für meine producte die wertung "cool" gegeben....

wer wills mal ausprobieren?

mfg

ingo fuhrmeister



1 / 1

BAC-CO-Patrol-LEMOS.jpg

Hallo Ingo,

interpretiere ich BT richtig als Bluetooth? Wie konkret läuft das dann mit der Anbindung an entsprechende Quellen?

Klingt sehr interessant.

Gruß,
Carmine

nein...der hat kein BT....das warnsignal wird auf die headsetleitung eingespeist.

der BAC-CO-BT-Alerter ist auch schon fertig....bedarf noch fine-tuning...

mfg

ingo fuhrmeister

Hallo Ingo,

die Anfrage bzgl. Bluetooth bezog sich auf das Headset.

27. April 2019: Von Martin H. an J. D.

Ich habe für die eingesandten Bose X pro Stück EUR300 erstattet bekommen. Infos gibt es hier: https://bose-aviation.eu/ahx bzw. hier für die US https://boseaviation.com/tradein/subscribe/

Leider gibt es da dann aber für die neuen A20 keine "10% ab dem Zweiten" oder kostenlose Kopfhörer-Beigaben..

27. April 2019: Von Alexis von Croy an Martin H.

Wenn Du mehrere A20 bei einem der bekannten Flugbedarfshändler kaufst, dann lässt sich meistens ein besserer Preis aushandeln.

27. April 2019: Von Martin H. an Alexis von Croy

aber lieber AvC, Du warst ja auch irre genug "4.000 Euro für vier Headsets" auszugeben. Man kann nicht alles optimieren und das TradeIn über Bose war einfach, schnell und zeitsparend. Man kann die EUR300/Headset sicher auch auf ebay bekommen oder vielleicht ein bisschen mehr aber Zeit ist Geld..

27. April 2019: Von Alexis von Croy an Martin H. Bewertung: +2.00 [2]

Ich habe keine Headsets in Zahlung gegeben sondern meine zwei DC 13.4 privat weiter verkauft.

Wenn wir nicht alle irre wären, dann gäbe es dieses Forum nicht :-) Noch irrer aber wäre ein teures Flugzeug zu kaufen und dann ausgerechnet an den Headsets zu sparen.

27. April 2019: Von Wolff E. an ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister Bewertung: +1.00 [1]

Bin dabei und würde testen. Im direkten Vergleich zum A20 und Lightspeed Zulu (das ältere aus 2009).

Und wenn deins besser idtt, wechsel ich auch....

Habe richtig gelesen, wiegt 600gr?

Bin dabei.

Ich wäre auch dabei.

28. April 2019: Von Reinhard Thormeyer an Malte Höltken

Hallo, als kleiner E-Klasse Piloteur und 4-fach Peltornutzer stelle ich hiermit meine Ohren testweise zur Verfügung...wenns der Wahrheitsfindung dient, warum nicht....:-))

WENN !! die headsets ok sind, nehme ich zwei...wenn...:-)))

Also ich wär dabei. Ich wollte für die Beech ANR Headsets anschaffen - erst mal 2 zusätzliche, ggfs 3.

Ich habe ein A20, aber wenn die BAC was taugen, dann sind die preislich klar besser.

Bin beim Test dabei !

jo....es hat BT und ANR...wenn schon dennschon

das headset ohne bt-anr-bos wiegt ca 400 g - wennst noch deine ohrringe abnimmst mit je 80 gramm...dann paßts...

das gewicht merkst du nicht...der druck auf deine ohren ist so stark, daß du vor schmerzen garnicht an das gewicht denkst...

(das war jetzt übertrieben...)

mfg

ingo fuhrmeister

28. April 2019: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Erik N. Bewertung: +1.00 [1]

ok - dann bitte alle teilnehmer des tests eine email an:

bac-components@freenet.de

reference: participant headsetcontest BAC Digital Silence BT-ANR any headset

bitte anschrift per email mitteilen, die reihenfolge der eingehenden emails entscheidet die reihenfolge...

um folgende bedingungen bitte ich:

1. testdauer einen tag - es muß am nächsten tag zum nächsten teilnehmer gehen, bitte porto auslegen, bitte immer mit paket!!!! kein päckchen!

2. bitte nicht überdehnen

3. bitte vor versand an den nächsten, die ohrkissen meintwegen mit sagrotantüchern kurz abreiben

4. es liegen baumwollcondome f. beide ohren drin! bitte verwenden!

5. batterien sind auch drin

das headset selber ist ein headset vom testrack, also schon etwas getestet!

mfg

ingo fuhrmeister

wer schickt mir denn jetzt noch seine anschrift???

eine hab ich schon!

mfg

ingo fuhrmeister

Hallo Ingo!

Jetzt wissen wir was es wiegt. Was kostet es denn? Ich komme immer mit dem Schuh an Testknopf meines CO-Warner aus dem Baumarkt ( 39,60€). Dann wimmert das Kästchen 30 Sekunden zuverlässig und herzzerreissend. Nervig. Wenn Dein Headset leicht ist, wenn es gut ist, mir nicht nur glasklar Informationen ins Ohr bringt, sondern im Phalle eine Phalles unmissverständlich anschreit: "Fenster auf oder Sterbern!" UND nicht den Gegenwert von 1000ltr Avgas kostet, könnte ich mir so ein Teil vorstellen. Schön muss es nicht sein, ist sein Schöpfer ja auch nicht..

17. Mai 2019: Von Peter Thomas an ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister Bewertung: +4.00 [4]

; mso-tstyle-colband-size:0;###-MYBR-###mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm;###-MYBR-###mso-para-margin-bottom:.0001pt;###-MYBR-###mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400;###-MYBR-###mso-bidi-language:#0400;}###-MYBR-###

Nach dem Test des Headsets von B.A.C. hier wie vereinbart mein ganz subjektiver Vergleichstest.

Vergleich BAC ‚Digital Silence’ > Bose A20 > Sennheiser HMEC400

Ausprobiert in Grumman AA-5A und Dimona HK36TTC

Dämfung aktiv: BAC und Bose gleichwertig, Sennheiser gefühlt nur halb so gut.

Passform: Für mich Testsieger BAC. BAC passt auf meine Ohren besser als Bose, das Bose ist schmaler und höher, ist für meine Ohren zu schmal. Sennheiser größer als beide, aber der Ohrmuschelraum ist flacher, d.h die Polster im in der Muschel drücken auf Dauer etwas auf die Ohren.

Packmaß: Vom Packmaß her ist mein Sennheiser mein Favorit, es lässt sich am kleinsten zusammenfalten, zweiter Bose, am sperrigsten BAC.

Stabilität: Mein Sennheiser schleppe ich schon ein paar Jahre rum und schone es nicht. Die tragendes Struktur ist aus Metall, verkleidet und geführt in Kunststoff, bisher ausreichend stabil. Die Bose-Bügel sind komplett aus Kunststoff, hält wahrscheinlich auch. Ich traue dem BAC mit den breiten Metallbügeln am meisten zu (Auch wenn ich schon einige total verbogene DC-Headsets gesehen habe, die von der Bauart genau so sind wie das BAC).

Haptik: Das Material der Ohrpolster ist bei allen dreien sehr ähnlich. Das Bügelpolster ist mir am Sennheiser am sypatischten, da es über die gesamte Bügellänge herumläuft. Das Bose hat Schaf-Fellbesatz und das BAC ist mit einem relativ glatten Plastik am wenigsten wertig. Als 100-%-Kappenträger ist mir persönlich das Bügelpolster relativ egal, es darf nur nicht drücken, -das tut keines der drei. Ohne Kappe/Mütze fühlt sich Bose am besten an, dann Sennheiser und danach BAC. Das Bügelpolster liesse sich aber am einfachsten ersetzen…

Klang: BAC und Bose haben beide einen etwas ‚blechernen’ Klang, das Sennheiser hat den ‚natürlichsten’ Klang (mit etwas mehr ‚Bässen’ würde ich als Laie mal sagen). Das hörte ich aber nur im Vergleich über’s Intercom, der Funk war meinem Empfinden nach bei allen dreien gleich.

Kabel: BAC: Die Kabel von den Steckern zur Elektronikbox müssten für mich deutlich länger sein, da bei der Dimona die Buchsen hinter der Schulter im Gepäckraumboden sind und die Bedienung des Headsets sich damit im Schulterbereich abspielt. Diese Kabel müssten idealerweise etwa einen Meter lang sein, damit man die Box neben die Beine legen oder an die Seitenwand klemmen kann. Auch bei der Grumman AA5 (Headset-Buchsen vorne im Panel) wären für mich längere Kabel besser. Beim mir vorliegenden Bose ist ebendieses Kabel etwa 60 cm lang, damit hat man schon mehr Möglichkeiten der Positionierung (mit Klemmen am Dokumentenfach oder an der Bordwand). Beim Sennheiser ist das Kabel ähnlich kurz, aber der Lautstärkeregler ist an der Ohrkapsel und damit brauche ich gar nicht mehr während des Fluges an die Elektronikbox, das ist dann bequemer.

Anschlüsse: Bluetooth und AUX habe ich nicht getestet, da ich die niemals brauche. Die AUX-Buchse habe ich nicht gefunden, eventuel ist die unter dem Firmenaufkleber?

Strom: BAC und Bose werden mit 2 Batterien versorgt, bei meinem Sennheiser finde ich angenehm, dass es vom Bordstrom versorgt wird, per XLR-Steckdose oder via Adapter von der Zusatzsteckdose. Eine Batteriebox ist auch möglich. Hierbei finde ich die Sennheiser-Lösung sympatischer.

Fazit: BAC wäre mein Favorit, da es mir besser passt als das Bose A20 und ausserdem deutlich preiswerter ist. Dem Sennheiser HMEC400 (…und dem baugleichen HMEC300) merkt man inzwischen an, dass es aus der vorletzten Generation stammt.

29. Mai 2019: Von Toni S. an Peter Thomas

Hallo zusammen,

Gibt's inzwischen weitere Erkenntnisse aus der Testreihe des neuen BAC-Headsets? Wäre sehr interessiert, da sonst der Favorit meiner häufigsten Passagierin das A20 wäre (auf meine Ohren dagegen passt das Zulu viel besser). Und das BAC konnten wir natürlich noch nicht vergleichen...

Und noch eine konkrete Frage: Kann man das neue Gerät zwischen mono und stereo umschalten? Unser Garmin-Intercom hätte gern stereo.

Grüße,

Toni

Ps.: Danke an Peter für den ersten Bericht!

29. Mai 2019: Von T. P. an Toni S.

Kann nur zu den Bose A20 Headsets etwas berichten:

Sind seit letzter Woche da, vergangenen Sonntag das erste Mal im Flieger getestet - sind begeistert.

Kein Vergleich zu den David Clark X11, die allerdings auch schon über zehn Jahre alt sind.

29. Mai 2019: Von Erik N. an T. P.

Ich habe das BAC im Vergleich zum Bose A20 ausprobiert.

Preis ist sehr gut, aktive Schalldämpfung auch, allerdings ist der Ton etwas blechern, sehr hell.

Ist aber ein Überlegung wert, insbesondere bei dem Preis.


  59 Beiträge Seite 2 von 3

 1 2 3 
 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang