Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 3. Juli
Der Untergang muss noch warten
Leserreise 2019, Teil 1
Ultraleicht – Alternative zur Echo-Klasse ?
Honeywell AeroVue für King Air B200
Fume und Smell Events
Startunfall
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Flugzeugbau | Piper Factory 1998  
6. Februar 2019 11:16 Uhr: Von Alexis von Croy  Bewertung: +6.00 [6]

Ein paar (allerdings 20 Jahre alte) Bilder zur Flugzeugproduktion bei Piper in Vero Beach, Florida. Ich glaube allerdings kaum, dass sich da sehr viel geändert hat (außer dass jetzt Glascockpits installiert werden).

Die Bilder versuchen exemplarisch und in der richtigen Reihenfolge den Flugzeugbau bei Piper zu zeigen - vom Blech auf der Rolle zum fertigen Produkt.




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 9

98PIFACHRO01.jpg

Flugzeug-Alu auf Rollen


6. Februar 2019 11:19 Uhr: Von Alexis von Croy an Alexis von Croy Bewertung: +2.00 [2]

Piper Factory 1998 / 2




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 9

98PIFACHRO10.jpg



6. Februar 2019 11:22 Uhr: Von Alexis von Croy an Alexis von Croy Bewertung: +2.00 [2]

Piper Factory 1998 / 3




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 9

98PIFACHRO19.jpg



6. Februar 2019 11:25 Uhr: Von Alexis von Croy an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Piper Factory 1998 / 4




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 9

98PIFACHRO28.jpg



6. Februar 2019 11:26 Uhr: Von Andreas Ni an Alexis von Croy

"Walk - don't run!" steht dort überall .....

Ich war dort kurze Zeit vor Dir - ich tippe mal auf 1998 (leider keine Bilder gemacht)

6. Februar 2019 11:28 Uhr: Von Alexis von Croy an Andreas Ni Bewertung: +2.00 [2]

Piper Factory 1998 / 5




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 9

98PIFACHRO37.jpg



6. Februar 2019 11:30 Uhr: Von Alexis von Croy an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Piper Factory 1998 / 6




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 5

98PIFACHRO46.jpg



6. Februar 2019 11:32 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Alexis von Croy

für den brauchst viele rollen blech...




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 3

IMG-20180806-WA0005.jpg



für den erst....




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 3

IMG-20180806-WA0002.jpg



6. Februar 2019 13:33 Uhr: Von Jan R.oth an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Da passt der Name „Manufaktur“ noch wirklich. Hast Du eine Info wieviel Arbeitstunden da ca. nötig waren bzw. Heute wohl auch noch sind?

6. Februar 2019 14:23 Uhr: Von Ernst-Peter Nawothnig an Jan R.oth Bewertung: +1.00 [1]

Tolle Serie! Ist bekannt, wieviele Mitarbeiter Piper damals hatte und wieviele Flugzeuge im Jahr gebaut wurden? 1998 war ja schon in etwa die heutige Struktur, d.h. lange nach dem Absturz aus den goldenen 60er und 70er Jahren.

6. Februar 2019 14:41 Uhr: Von Alexis von Croy an Ernst-Peter Nawothnig Bewertung: +1.00 [1]

Ich schaue mal heute Abend nach, ob ich noch Aufzeichnungen aus der Zeit habe! Was ich noch weiß ist, dass 1998 folgende Typen gebaut: Warrior III, Archer III, Arrow, Seneca V, Malibi, Meridian, Saratoga II/TC - und sogar die Seminole.

Total überrascht hat mich der fast irrsinnige Aufwand an Handarbeit – und danach war mir der extreme Preis sogar einer Warrior wirklich klar ... wahrscheinlcih waren die Flugzeuge noch viel zu billig.

Kabelbäume wurden von Hand auf hrpßen Holzbrettern geknüpft, praktisch jedes Metallteil in der Fabrik gepresst, gefräst, geschweisst ... die komplette Innenaustattung wurde gefertigt und sogar die Frontscheiben wurden aus Meterware aufwendig geformt. Ich hätte gedacjt, dass viel mehr zugeliefert wird.

6. Februar 2019 14:48 Uhr: Von Johannes K. an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Das Problem bei werkzeugfallenden Teilen sind immer die Werkzeugkosten. Du nanntest 8 Flugzeugtypen, wie viele Einheiten kommen aus der Fabrik (sorry, Manufaktur natürlich :-)) pro Jahr raus? Nach diesem Bericht fielen bei Piper im Jahr 2018 so ca. 100 PA28 vom Band.

Werkzeuge gehen gerne mal in die Millionen, und wenn dann nach 2 Jahren ne neue Revision rauskommt, sind Sie nur noch für die Ersatzteilfertigung gut. Der Break-Even zwischen Handarbeit und Werkzeug ist oft erstaunlich hoch. Im Fernsehen sieht man halt hauptsächlich die vollständig durchgetaktete KFZ-Fertigung mit Ihren Millionen-Stückzahlen. Da meint man dann, das wäre überall so. Ich habe mal die Traktorenfertigung bei Fendt besichtigt, da war der Anteil an Handarbeit und Eigenfertigung doch deutlich höher. Noch schlimmer sei es wohl bei Mähdreschern. Da liegt der globale Output wohl bei 500 Units p.a.

6. Februar 2019 14:51 Uhr: Von Sven Walter an Alexis von Croy

"Warrior III, Archer III, Arrow, Seneca V, Malibi, Meridian, Saratoga II/TC - und sogar die Seminole."

Die Alibi-Malibu ist eine Malibi.

7. Februar 2019 21:00 Uhr: Von Matthias Kramer an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Sehr interessant, Alexis!

Der Vollständigkeit halber kurz der Link zu einem sehenswerten YouTube-Beitrag, wahrscheinlich ist der auch schon einigen bekannt. Es geht um die Geschichte der Cherokee-Reihe, er bietet aber auch allerlei Einblick in die Piper-Produktion. Sehr schön gemacht!

https://youtu.be/IBZiFb_kRmQ


15 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang