Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. April
Leserreise in die Serengeti, Teil 2
Flugschule: LBA zu Schadenersatz verurteilt
Vorbericht AERO
Neues aus dem Free-Route-Airspace
Ferry-Flug über den Pazifik
Unfall: Chancenlos in die Midair
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Wartung | Intake Valve Condition
29. Dezember 2016 11:17 Uhr: Von Florian Barth 

Guten Morgen,

ich habe als Anhang Endoskopiebilder eines Einlassventils hochgeladen. Gerne würde ich eure Meinung hören.

Befund ja oder nein? Motor ist ein Lycoming IO-360.

Viele Grüsse!




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 2




InletValve2.BMP
Image | 1.0 mb | Details






Attachments: 2

Image
InletValve2.BMP


Image
InletValve1.BMP
Not in slideshow.
29. Dezember 2016 17:53 Uhr: Von Friedrich renner an Florian Barth Bewertung: +1.00 [1]

Hallo,

bei der EAA gibts ein gutes Webinar zum Thema exhaust valve failure:

http://www.eaavideo.org/video.aspx?v=3817526267001

Das ist zwar das Einlassventil aber vielleicht hilfts...

Gruß

29. Dezember 2016 18:40 Uhr: Von Florian Barth an Friedrich renner

Danke, das kannte ich schon. Das Problem ist, dass meist nur die Auslassventile Probleme machen.

Das Einlassventil auf dem Bild bei mir siehst aber schon sehr speziell aus u. v.a. sehr unterschiedlich

im Vergleich zu den anderen. Auch bin ich mir nicht sicher ob der Ventilsitz so passt, selbst wenn es

ein wenig offen sein sollte sieht das nicht gut aus, zumal die Aufnahme auch fast senkrecht gemacht

wurde. Auch die ungleichmässige Abnutzung am Rand macht mir ein wenig Sorge. Kompression war

ok. Ich häng noch mal ein Bild an, auf dem ich das markiert habe.



1 / 1




inletvalve.BMP
Image | 1.0 mb | Details




29. Dezember 2016 18:44 Uhr: Von Reinhard Rüdiger an Florian Barth

Das Einlassventil sieht so aus, als säße es schief auf dem Ventilsitz. Gibt es da Dichtigkeitsprobleme?

Das Auslassventil (das kleinere der beiden) sieht i.O. aus.

Könnte man noch ein Bild von dem geöffneten Einlassventil machen mit Blick auf den Ventilhals?

Gruß Reinhard

29. Dezember 2016 18:53 Uhr: Von Florian Barth an Reinhard Rüdiger

Alle andern Ventile Ein- u. Aus-lass sind in Ordnung. Dieses ist das einzige welches mir Sorgen macht. Der Leak-Test sein normal gewesen. Ich hab auch den Eindruck das es nicht zentriert sitzt...Das würde auch die ungleichmässige Abnutzung am Rand erklären, da es ggf. nicht mehr richtig rotiert.

Was mich beunruhigt ist, dass die Werft sagt die Boroskpie sei unauffällig. Kann aber auch sein, dass die nur die Auslassventile in den Focus genommen haben und das Inlet gar nicht so genau angesehen haben. Da ist aber erst am Dienstag wieder jemand zu erreichen.

Webinar Mike Bush sagt: Leak tests are faulty, Boroskopy is never. Mir gefällt das so ganz und gar nicht zumal es Teil einer pre-buy ist.

29. Dezember 2016 19:04 Uhr: Von Reinhard Rüdiger an Florian Barth

Ich würde da auch in jedem Falle genauer hinsehen. Was interessiert ist, wie die Dichtfläche es Einlassventils zum Zylinderkopf hin aussieht. Wenn da rund herum alles glänzt, ist es noch dicht.

Kann man aber erst sehen, wenn das Ventil offen ist.

Mich würde der Ventilhals interessieren. Ist der noch gerade?

In jedem Falle lohnt es sich, den Kandidaten im Auge zu behalten.

Welche Laufleistung und welches Alter hat denn der Motor?

Gruß Reinhard

29. Dezember 2016 19:08 Uhr: Von Florian Barth an Reinhard Rüdiger
Beitrag vom Autor gelöscht
3. Januar 2017 19:30 Uhr: Von Eugen Pilarski an Florian Barth

Hier im LINK wurde bereits eine identische Frage kommentiert und nützliche Links von Herrn Tiemann hinterlassen. Sers

4. Januar 2017 03:14 Uhr: Von Mareike Habera an Florian Barth

Dazu gibt es verschiedene Webinar´s

8. Januar 2017 10:24 Uhr: Von Marco Scheuerlein an Florian Barth

Ventile statisch zu beurteilen ist immer schwierig. Wenn man hier "etwas mehr" über den Zustand herausbekommen will kann man den Ventilhub Messen, Das Ventilschaftspiel Messen und ggf. das Ventil per Hand drehen um um festzustellen ob da was zwickt. Wenn man ganz sicher sein will muß der Topf runter und die Ventile bzw der Ventiltrieb inc. Der Ventilführung vermessen werden.

Nicht ganz Billig, aber besser als ein Ventilhänger...


10 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2017 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Hub Version 11.57.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang