Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Notfallkosten: Wie man das Fliegen unsicherer macht
Fliegerische Existenzkrise: War nicht so gemeint?
Bezahlen, bitte ... bloƟ wie?
Verstellpropeller und Einziehfahrwerk in der Praxis
Garmin Autonomi Smart Glide
Unfall: Verwechslung bei Nacht
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

 
21. Februar 2005 Jan Brill

Flugbetrieb: Bush ED(R)


Wichtig! Bush ED(R) im VFR-Bulletin falsch eingezeichnet!

Wie die Redaktion von Pilot und Flugzeug soeben erfahren hat, ist der DFS im aktuellen VFR-Bulletin ein gravierender Fehler unterlaufen. Das Bush ED(R), dass am Mittwoch, den 23.02. alle VFR-Flugbewegungen im Umkreis von 30 Meilen um Mainz untersagt ist in der Kartendarstellung des Bulletins ZU KLEIN eingezeichnet. Wir bitten alle Piloten das entsprechende NOTAM zu checken, denn nur dieses ist verbindlich.

Welche Folgen dieser massive F...up der DFS haben wird ist momentan noch nicht abzusehen, angesichts von angekündigten Patrouillenflügen im Beschränkungsgebiet und der allgemeinen Aufregung um dieses Thema. Wir sind gespannt, und hoffen auf eine Umsichtige Vorgehensweise der Polizei.

Hier der originale NOTAM-Text und unsere Bitte an ALLE Piloten am Mittwoch, den 23.02. die Flugvorbereitung besonders sorgfältig anhand der NOTAMs durchzuführen und im Zweifelsfall den AIS Frankfurt zu kontaktieren.





Vielen Dank an die Kollegen der deutschen AOPA, die den Fehler im VFR-Bulletin entdeckt haben.


  
 
 




22. Februar 2005: Von defvh an Jan Brill
wo bleibt die persönliche Haftung für ein derartiges Versagen im Kollektiv???
23. Februar 2005: Von Gerald Panhoelzl an defvh
Wollen Sie denn jetzt die DFS verklagen? - scheint sich hier zum Sport zu entwickeln!
Fehler können nun mal passieren und da ein Bulletin eine optionale Informationsquelle ist, verstehe ich die Aufregung nicht.
Ich empfinde es als höchst befremdlich, wenn in einer Fachzeitschrift mit selbst gestellten, hohem Anspruch dazu aufgerufen wird, am 23.02 die Notams zu checken.
Meiner bescheidenen Meinung nach ist es wohl die Pflicht jedes Piloten, immer im Zuge seiner Flugvorbereitung, die Notams zu checken.
Unter diesem Gesichtspunkt erscheint mir Rechtsweg wohl völlig übertrieben, um diesen, sicherlich fahrlässigen Fehler zu ahnden.

mfg

G.P.
23. Februar 2005: Von Frank Lauter an Gerald Panhoelzl
Hallo!

Ja eben... Und Weil die Redaktion - sicherlich aus Erfahrung und zahlreichen Gesprächen mit Piloten – genau weis wie oft die NOTAMS nicht gelesen werden wurde der Hinweis veröffentlicht.

Sorry Jan… Wollte nicht vorgreifen…

Mal Hand auf den Prop. (Herz) hast Du bei jedem Deiner Flüge die NOTAMS gelesen? – Keine Antwort nötig –
23. Februar 2005: Von Thomas Schmidt an Frank Lauter
Hallo Iceman,

genau das ist es! Den VFR-Piloten vom Grasplatz "Gänseblümchen" möchte ich sehen, der vor seinem Flug in die große Welt (Z.B. nach Mainz) jemals in ein NOTAM reinschaut... Ähnlich sporatisch dürfte das Lesen des VFR-Bulletins ausfallen.
Jedenfalls zeigt die Erfahrung, dass es so ist.

Grüße
Thomas
23. Februar 2005: Von Dr. Tobias Ruland an Jan Brill
Eine korrigierte Karte hat die DFS übrigens hier veröffentlicht:
https://www.dfs.de/dfs/internet/deutsch/inhalt/aviation_services_business/primaernavigation/service/sekundaernavigation/customer_relations/newsticker/piloteninfo_sicherheitsmassnahmen_rund_um_mainz_am_23_02_2005/piloteninfo_180205.pdf
23. Februar 2005: Von Stefan Jaudas an Thomas Schmidt
Hi,

dazu kommt noch, woher soll der Feld-, Wald- und Wiesenpilot vom Gänseblümchenflugplatz (so einer wie ich zum Beispiel) auf seinem Gänseblümchenflugplatz so einfach an die NOTAMS rankommen? Das Stichwort hier ist "einfach".

Per telefonischer Flugberatung? Zu einem Märchenpreis? Womöglich noch über Mobiltelefon, damit es noch teurer wird? Und bei gutem Wetter vorher womöglich laaaange warten in der Warteschleife? Es ist schon vorgekommen, daß mich die Flugberatung so viel gekostet hat wie 15 - 30 Minuten Flugzeit.

Per Internet? Ich habe bis jetzt noch keinen Link gefunden, der mir auf einfache Art und Weise Zugang zu den NOTAMs gewährt. Ich hatte mal einen, finde ihn aber nicht wieder (vielleicht kann mir da ja jemand weiterhelfen). Wenn auf dem Gänseblümchenflugplatz überhaupt Internetanschluß besteht.

Und ich kann mich daran erinnern, daß das Ganze ziemlich userunfreundlich gestaltet war. Und diese Formulierungsweise in den NOTAMs mag ja zu Zeiten von Morsetelegamm und Fernschreiber angemessen gewesen sein, hat sich aber seit langem überholt.

Man kann es den Feld-, Wald- und Wiesenpiloten vom Gänseblümchenflugplatz so schwer wie möglich machen. Man könnte es dem ungeübten wie dem geübten Benutzer aber auch so leicht wie möglich machen ...

Das VFR-Bulletin haben wir am Flugplatz. Da schaue ich auch regelmäßig rein. Daß das einen eher unverbindlichen Charakter hat, war mir bisher nicht bekannt. Wenn ich (bzw. mein Verein) gutes Geld für das Abo so einer Veröffentlichung zahlt, dann erwarte ich, daß da auch verläßliche Daten drinstehen. Daß sich zwischen Erscheinen des Bulletins und dem Tag des Flugs was ändern kann, ist klar. Aber daß da Müll drinsteht, ist nicht akzeptabel ...

Gruß

StefanJ
23. Februar 2005: Von Florian Guthardt an Stefan Jaudas
...dem ist wenig hinzuzufügen! Man ist hier in Deutschland einfach fast immer mittelmäßig vorbereitet unterwegs...

Warum gibt es nicht wie in den USA eine Nummer wo man alle Informationen bekommt... Oder ein vernünftiges online-wetter Tool das auch ein Pilot der eben aufs Geld schauen muss bequem nutzen kann....
24. Februar 2005: Von Stefan Jaudas an Florian Guthardt
... ich habe mir gestern mal wieder die NOTAM-Internet-Seiten der DFS angeschaut. Es ist ja schön, daß man die kostenlos bekommt. Aber irgendeine Userfreundlichkeit ist nicht vorhanden. Null. Nada. Zero. Zip.

Entweder,

- man sucht sich gezielt die gewünschten Flugplätze aus (Strecken-NOTAMS bekommt dabei keine)
- man bekommt ALLE (!) Notams zu einer FIR (wissen die in Langen eigentlich, daß die FIR Frankfurt inzwischen fast halb Deutschland abdeckt?)
- man bekommt den VFR-Bulletin-Nachtrag für ganz D-Land

oder ich bin zu blöd für das System.

Sorry, wenn ich den Schwarzwald oder die Alb entlangfliege, dann interessieren mich die NOTAMS von Niederbayern oder der Oberpfalz nicht. Die von Meck-Pomm noch weniger. Das vermüllt mir nur die Infos, die ich tatsächlich brauche.

Und sortiert sind die Dinger alphabetisch nach der ICAO-Kennung. Seeeeehr anwenderfreundlich.

Sorry, das ist so im wirklichen Leben nicht verwendbar. Was sinnvoll wäre, das wäre eine Abfrage, daß der Pilot eingibt, daß er von EDAB nach EDCD fliegen will über EDXY und EDYX, und dann noch eine Breite x Kilometern angibt, und er bekommt die NOTAMS, die für seinem Flugweg plus das Gebiet +/-x km rechts und links davon interessant sind, und das wahlweise alphabetisch oder geographisch sortiert.

Als Sahnehäubchen wäre noch eine zusätzlich Abfrageoption für frei anhand von Eckpunkten definierbaren Gebieten denkbar. Zum Beispiel für die Segelflieger oder Kaffee-Rundfliegen.

Und als Kirsche auf dem Sahnehäubchen würde das System zu der Abfrage noch eine kleine Karte generieren, wie sie auch im Bulletin drin ist. In grober Auflösung (damit auch abgelegene analoge Flugplatz-Internetanschlüsse keine 20 Minuten zum Laden brauchen).

Computertechnisch kann das ja nicht das Problem sein.

Dafür wäre ich sogar bereit, einen halben Euro pro Sitzung zu zahlen, analog zum Internet-GAFOR des DWD.

Gruß###-MYBR-###
StefanJ###-MYBR-###
24. Februar 2005: Von Bernd Juhrig an Stefan Jaudas
Ja,sehr richtig.Ich finde sowieso,dass es an der Zeit ist,Leistungen gezielt-und nur die-besser gegen geringe Gebühr,aber dafür Nutzergerecht anzubieten,als diese Monster.
Das gilt auch für Jeppesen.
Welchen Sinn macht es denn,JeppView für ganz Europa zu kaufen,wenn ich nur einen Bruchteil nutze.Dann doch lieber für die gezielte,aber auch hocheffektive Detailinformation etwas zahlen.

BJ
26. Februar 2005: Von defvh an Gerald Panhoelzl
Davon kann doch keine Rede sein, klagen zu wollen. Es fällt nur immer häufiger auf, daß derartige Fehler auftreten. Die Erklärung, wonach Menschen eben Fehler machen, ist zu dürftig. Die DFS hat doch sicher etliche Instanzen, die etwas prüfen, bevor es weltweit vertrieben wird. Haben alle versagt?

Zur Beruhigung: Irritieren kann mich das nicht mehr.
27. Februar 2005: Von Rainer Treichel an Stefan Jaudas
Und schon wieder, lieber Flieger!:

Es gibt auch was in D.
Flighplanner, auf der gleichnamigen Website anzusehen.
NOTAMS streckenbezogen und graphisch auf der Karte dargestellt.
Flugplanung kann es auch (dafür ist das Programm schliesslich gemacht). Und dann kann man die Kartenlizenz auch noch auf einem PocketPC benutzen.
Ist zwar eigentlich für VFR-Flieger, aber wird wirklich auch den Problemen der anderen gerecht.
PS. Ich habe keine Anteile an der Firma ;-)

Grüsse
RT
28. Februar 2005: Von Thomas Schmidt an Stefan Jaudas
Hallo Stefan,

das das Internetangebot bzw. die Umsetzung von Informationen der DFS zu wünschen übrig lässt, ist ja nichts Neues!
Ärgerlich ist dabei auch, das alles was ins Detail geht, kostenpflichtig ist!

Das es auch anders geht und dies etwas mit Servcie zu tun hat, sieht man an vielen anderen Ländern, die z.B. íhre AIP´s komplett kostenlos ins Netz stellen.

Eine umfangreiche Liste aller kostenfreien Online-AIP´s gibts auf den Seiten von www.eddh.de im Bereich EQUIPPMENT unter Kniebrett:
https://www.eddh.de/equipment/kniebrett.html

Übrigens halte ich die Seiten von eddh.de für die aktuellsten und umfangreichsten im Bereich der AL im deutschen Netz!

Was Deine Bemühungen um NOTAMs bzw. gezielte Streckeninfos entlang deiner Flugroute betrifft, so solltest mal die Flight Preparation von Norway AIS besuchen.

Hier kannst Du Dir Deine Infos inklusive Wetter individuell zusammen stellen. In den abgerufenen NOTAMS sind dann auch weiterführende Links zu den entsprechenden Detail-Infos dabei.

Und das ganze auch noch in schöner grafisch, übersichtlicher Form:
https://www.ippc.no/ippc/aisaerodrome1.html

Grüße,
Thomas
28. Februar 2005: Von Edgard L. Fuß an Thomas Schmidt
Lufthansa strikes back... oder - wie die Politik unserer Volkswirtschaft schadet:

Lufthansa To Claim Damages For Delays Caused By Bush Visit
02/25/2005 09:35:19 AM
By Jens Flottau

Lufthansa is considering filing for damages for costs incurred in Wednesday's chaotic morning traffic at Frankfurt Airport.

The airline had to cancel 75 flights at its main hub and stood by as more than 300 additional services were delayed after the airport shut down for about one hour as a security measure surrounding the visit of U.S. President George W. Bush to Germany.

Lufthansa said it was informed by air traffic control as late as Tuesday night about last-minute changes to the airport operations, which made the situation much worse than expected. Lufthansa anticipated a closure lasting 15-30 minutes, but the situation was aggravated because of heavy snowfall later in the day that also affected other airports around Europe.

Aviation Week, a division of The McGraw-Hill Companies.


Gefunden von
Edgard
28. Februar 2005: Von Thomas Schmidt an Edgard L. Fuß
Hallo Edgard,

die Maßnahmen des Bush-Besuchs liefen unter der sogenannten Sicherheitsstufe EINS. Dieser Zustand ist von rechtlicher Seite her sehr nah am NOTSTANDS-Paragraphen anzusiedeln und erlaubt dem Staat auch unbequeme Maßnahmen zu treffen.

Aus diesem höhergeordneten Grunde, wird wohl die Lufthansa klagen können wie sie will, wird wohl nichts werden, jedenfalls nicht gegenüber der Bundesrepublik.

Beim Land Hessen und den Äußerungen bzw. Anordnungen aus dem Hause Koch, sieht es u.U. etwas anders aus, nämlich in der Hinsicht, dass man etwas überreagiert hat bzw. Wünsche des Secret Service evtl. falsch interpretiert hat.

Grüße,
Thomas
16. März 2005: Von Zenhäusern Jean-Marc an Thomas Schmidt
...Tja

..ein Besuch von Mr. Bush ist doch immer ein NOTSTAND oder nicht ? ;-)

16 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang