Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 30. März
War früher alles besser?
Frühjahrsflug in die Normandie
EDNY: Slot-Frust und Datenleck
Triebwerksausfall kurz nach dem Start
Der kleine QRH-Bausatz
Unfall: Wer zu oft warnt ...
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

8. März 2022: Von Charlie_ 22 an Matthias Kramer Bewertung: +1.00 [1]

Ich denke, dass AVGAS parallel zum Autosprit steigen wird. € 3 in diesem Jahr kann ich mir vorstellen,

8. März 2022: Von Chris B. K. an Charlie_ 22

Ich rechne eher mit 4€/Liter AvGas 100LL.

Da hier die Frage aufkam, ob über den Benzinpreis eine Verhaltensänderung bewirkt wird? Ich denke nicht. Die, die Benzin sparen, taten dies schon vorher. Die, die ihn verblasen, tun das auch weiterhin.

Ich sehe aber das wirkliche Problem bei den Lebensmittelpreisen auf uns zu kommen. Ich finde leider nicht mehr den Bericht, aber vor 3 Jahren hieß es darin, daß wir 3k Joule fossile Energie verbrennen, um 1k Joule Lebensmittel zu produzieren. Entsprechend dürften in den nächsten Wochen und Monaten die Lebensmittelpreise drastisch ansteigen. Das ganze Zeug will ja auch mittels LKWs transportiert werden und der Diesel-Preis hat sich in den letzten 12 Monaten fast verdoppelt. Entsprechend werden wohl die Hartz 4 Sätze drastisch steigen müssen, was wiederum dazu führt, daß das komplette Lohngefüge über alle Berufe nicht mehr paßt. Da kommt man dann wohl auch mit 12€ Mindest-Stundenlohn nicht mehr hin.

8. März 2022: Von Sven Walter an Chris B. K. Bewertung: +1.00 [1]

Avgas ist eine zu kleine Nische, da werden Warter et al weiterhin die gleiche Marge draufschlagen, mehr nicht.

Lebensmittel: Wenn du dir anguckt, was Fleischspender so konsumieren bis zur Schlachtreife, wirst du die These verwerfen. Für uns bleibt das minimal, aber was in Ägypten und dem Libanon bald los ist, zeichnet sich jetzt schon ab.

Transportpreise: Bei uns werden Joghurts so sinnlos durch die Gegend gefahren, vielleicht hilft das endlich mal bei der Dezentralisierung von etwas, was nie hätte zentralisiert werden dürfen. Frischmilch muss vom "ums Eck" kommen, nicht 300 km gekarrt werden. Wäre schon vorher denkbar gewesen, wenn die Trassenpreise auf der Autobahn das gewesen wäre als Preis, der wirklich die Wahrheit sagt.

Wie oft tankst du eigentlich Avgas? Versuche ich im Rotax immer zu vermeiden...

8. März 2022: Von Chris B. K. an Sven Walter Bewertung: +1.00 [1]

"Avgas ist eine zu kleine Nische, da werden Warter et al weiterhin die gleiche Marge draufschlagen, mehr nicht."

Das glaube ich gerne, nur guck Dir doch mal aktuell die Preise an den Tankstellen an. Und dabei haben wir aktuell einen Rohölpreis von ca. 130€/Barrel. Laß es mal zum Öl- und Gasboykott auch in der EU kommen, dann reden wir schnell über >200€/Barrel Rohöl und in dem Moment sehe ich dann auch 3€/Liter Diesel und 4€/Liter AvGas. Wir sind beim Diesel ja jetzt schon bei 2,20€/Liter und dabei denke ich nicht einmal an die extra teuren Autobahntankstellen.

Und ja, die paar Liter für den Flieger interessieren mich weniger, egal ob nun Mo- oder AvGas. Die paar Liter fürs Motorrad machen den Kohl auch nicht fett. Aber die 3.500 Liter Diesel jedes Jahr die durch den Bürgerkäfig (=PKW) wandern, die schlagen ins Kontor. Zumal wenn man bedenkt, daß wir vor 2 Jahren bei einem Literpreis von unter 1€ waren beim Diesel. Der Preis hat sich also mehr als verdoppelt.

9. März 2022: Von Sven Walter an Chris B. K.

"Avgas ist eine zu kleine Nische, da werden Warter et al weiterhin die gleiche Marge draufschlagen, mehr nicht."

Das glaube ich gerne, nur guck Dir doch mal aktuell die Preise an den Tankstellen an. Und dabei haben wir aktuell einen Rohölpreis von ca. 130€/Barrel. Laß es mal zum Öl- und Gasboykott auch in der EU kommen, dann reden wir schnell über >200€/Barrel Rohöl und in dem Moment sehe ich dann auch 3€/Liter Diesel und 4€/Liter AvGas. Wir sind beim Diesel ja jetzt schon bei 2,20€/Liter und dabei denke ich nicht einmal an die extra teuren Autobahntankstellen.

Mach vier Tage Heimbüro und die Ölpreise drehen wieder ins Negative, hatten wir ja vor zwei Jahren... Es ist also nicht so, dass es nicht ginge. Könnten Lindner und Co. jetzt aber auch mal für 6 Monate anordnen aus Staatsräson. Wir haben eh fast Vollbeschäftigung, die Auftragsbücher sind voll, die Flaschenhälse liegen ganz woanders. Chips beispielsweise. Wie oft in der Geschichte hatten wir eigentlich kakufkraftbereinigt 200 €/ Fass?

Ich fahre jeden Tag 19 km einfache Strecke mit dem Fahrrad an diversen Tankstellen vorbei. Muss nicht jeder machen. Aber draußen scheint die Sonne, Skiklamotten haben auch fast alle, hilft gegen den Corona-Bewegungsmangel. Und wenn es 1/3 macht, oder alle bei bis zu 5 km innerorts, kommen die anderen 2/3 ohne Stau voran.

Und ja, die paar Liter für den Flieger interessieren mich weniger, egal ob nun Mo- oder AvGas. Die paar Liter fürs Motorrad machen den Kohl auch nicht fett. Aber die 3.500 Liter Diesel jedes Jahr die durch den Bürgerkäfig (=PKW) wandern, die schlagen ins Kontor. Zumal wenn man bedenkt, daß wir vor 2 Jahren bei einem Literpreis von unter 1€ waren beim Diesel. Der Preis hat sich also mehr als verdoppelt.

Wieviele km pendelst du doch gleich zur Arbeit? Und 2,20 € statt 1,30 € pro Liter macht wieviel prozentual an deinem Gehalt aus? Möchte da jetzt nicht einen Twizzy, die Bahncard100 oder Ähnliches empfehlen, bevor ich dich mit wem anderes verwechsele...

9. März 2022: Von Hubert Eckl an Sven Walter Bewertung: +1.00 [1]

Stimmt! Mir ist schier der Kragen geplatzt, als im BR-Stammtisch am Sonntagmorgen der Grüne Abgeordnete Ludwig Hartmann doziert, mann müssennur die Heizung von 22° auf 21° zurückdrehen und konsquent fossile Verschwendung vermeiden.. bla...bla.. Das soll er mal einem Pendler ohne ÖPNV-Möglichkeiten ins Gesicht sagen, der mit sienen Fuffzehnhundertnetto grad so über die Runden kommt um seine Familie zu ernähren, keinerlei Rücklagen hat und plötzlich einen Hunderter netto mehr ablatzen muss, die er nicht hat.

9. März 2022: Von Sven Walter an Hubert Eckl
Hubert, da ist die Lösung aber einfach. Problematisch wird es erst dadurch, dass man das auch denjenigen verspricht, die das nicht brauchen.
9. März 2022: Von Pascal Holzmüller an Hubert Eckl

Heizung auf 22°? Seit Jahren nicht mehr gehabt... : (


8 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2024 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.22.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang