Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Februar
Klimakleber auf der Piste
Mal ein neues Ziel anfliegen: Liepāja
Diese tollen Turboprops!
Bye Bye Arrow Zwei: Ein Pilot hört auf
Inselpiraten gehen auch in der Revision baden
Unfallanalyse: Gefangen on top
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

43 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Reise | Avgas Total Carte  
7. März 2022 15:15 Uhr: Von Schauss Walter 

Preise steigend auch mit AirTotal jetzt 253,20 /HL

Übrigens gestern auf der Autobahn Richtung Stutgartt SP98 @ 2.38 / l aber auf dem Fernpass in "AT" Diesel @ 1.64 .....

Wie lange Fliegen wir noch ?

Auf der selben Autobahn ich mit 540XD auf ± 180 (Verbrauch ± 8.3) werde uberholt von eine RS6 Geschwischindichkeit (mit Thule kiste) mindestens 220/240

Ist der Spritpreis wirklich DAS Problem :(

7. März 2022 20:33 Uhr: Von Manfred Saulauf an Schauss Walter Bewertung: +1.00 [1]

"Ist der Spritpreis wirklich DAS Problem?"

noch nicht ..... kommt noch und das sehr Rasch.....

8. März 2022 14:17 Uhr: Von Dominic L_________ an Schauss Walter

Ich weiß nicht, wie ernst die Frage gemeint ist. Über den Spritpreis kann keine sinnvolle Steuerung erfolgen, denn die Menschen, die am meisten pro Kilometer verbrauchen tun das in relativ teuren Autos und sie können sich im Grunde jeden realistischen Preis leisten. Die würden noch rasen, wenn sich 90% des Rests gar kein Auto mehr leisten können und sie würden es mit gutem Gewissen tun, denn sie sind der Überzeugung immer und überall mehr vom Kuchen abhaben zu dürfen als andere.

Ich persönlich kenne nur Menschen, die aufgrund Geldmangels sparsam sind. Idealismus ist die Geisteskrankheit mit der gringsten Verbreitung. Fairerweise muss man allerdings sagen, das man es auch bei Vielen nicht so genau weiß, weil über solche Krankheiten auch nicht immer gerne geredet wird.

8. März 2022 14:50 Uhr: Von Chris _____ an Dominic L_________

Ich kenne auch einige Menschen, die ihre Kilometerzahl bereits heute minimieren. Da gibt's nicht mehr viele Möglichkeiten der weitere Reduktion.

8. März 2022 15:02 Uhr: Von Matthias Kramer an Schauss Walter Bewertung: +1.00 [1]

Hat überhaupt jemand eine Idee wohin die aktuelle Avgas-Preisentwicklung noch gehen könnte?

Ich finde bemerkenswert, dass man sich zur Zeit im Vergleich noch auf ähnlichem Niveau wie Autosprit und Diesel bewegt.....

8. März 2022 15:26 Uhr: Von Charlie_ 22 an Matthias Kramer Bewertung: +1.00 [1]

Ich denke, dass AVGAS parallel zum Autosprit steigen wird. € 3 in diesem Jahr kann ich mir vorstellen,

8. März 2022 15:37 Uhr: Von Sven Walter an Matthias Kramer Bewertung: +1.00 [1]
Ist halt der übliche Zeitnachlauf. Man verkauft Recht fair nach Bezugspreis Warter plus Marge, und hat kein yield Management, was 5x pro Tag den Preis ändert.

Gibt's nicht in Österreich die Regel, dass der Preis nur einmal pro Tag angehoben werden darf? Sollten sie auch bei uns machen, aber noch simpler, nurbein Preiswechsel pro 24 h. Es gibt einen Unterschied zwischen Marktwirtschaft und Abzocke, wer braucht schon Hochfrequenzhandel an der Tanke..
8. März 2022 15:57 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Sven Walter Bewertung: +1.00 [1]
Stimmt, Preisänderung nur einmal pro Tag um 12:00 mittags erlaubt, Preissenkungen ohne Begrenzung. Letzteres ist derzeit illusorisch.
8. März 2022 16:14 Uhr: Von Michael Söchtig an Flieger Max L.oitfelder

So ein AVGAS Tank hält je nach Flugplatz auch mal ein paar Monate. Dann wird nachbestellt.

Ich denke dass die Auswirkung überschaubar bleiben wird. Wenn ich es bei uns sehe - Charterpreis inklusive Sprit aktuell um die 180EUR/h für ne C172. Avgas 3 EUR statt 2 EUR wären wohl 30 EUR mehr, also 210.

Doofe Sache, aber das teurer am Fliegen ist ja nicht so sehr der Sprit, sondern der ganze Rest.

8. März 2022 16:20 Uhr: Von Sven Walter an Michael Söchtig

Irgendwann fangen dann Besitzer älterer Autos an, das Avgas vom Flugzeug in den 3er von 1983 zu tanken :-).

Bei der 172er kann man ja auf Mogas umschalten, bei vielen zumindest.

8. März 2022 18:48 Uhr: Von Chris B. K. an Charlie_ 22

Ich rechne eher mit 4€/Liter AvGas 100LL.

Da hier die Frage aufkam, ob über den Benzinpreis eine Verhaltensänderung bewirkt wird? Ich denke nicht. Die, die Benzin sparen, taten dies schon vorher. Die, die ihn verblasen, tun das auch weiterhin.

Ich sehe aber das wirkliche Problem bei den Lebensmittelpreisen auf uns zu kommen. Ich finde leider nicht mehr den Bericht, aber vor 3 Jahren hieß es darin, daß wir 3k Joule fossile Energie verbrennen, um 1k Joule Lebensmittel zu produzieren. Entsprechend dürften in den nächsten Wochen und Monaten die Lebensmittelpreise drastisch ansteigen. Das ganze Zeug will ja auch mittels LKWs transportiert werden und der Diesel-Preis hat sich in den letzten 12 Monaten fast verdoppelt. Entsprechend werden wohl die Hartz 4 Sätze drastisch steigen müssen, was wiederum dazu führt, daß das komplette Lohngefüge über alle Berufe nicht mehr paßt. Da kommt man dann wohl auch mit 12€ Mindest-Stundenlohn nicht mehr hin.

8. März 2022 19:11 Uhr: Von Sven Walter an Chris B. K. Bewertung: +1.00 [1]

Avgas ist eine zu kleine Nische, da werden Warter et al weiterhin die gleiche Marge draufschlagen, mehr nicht.

Lebensmittel: Wenn du dir anguckt, was Fleischspender so konsumieren bis zur Schlachtreife, wirst du die These verwerfen. Für uns bleibt das minimal, aber was in Ägypten und dem Libanon bald los ist, zeichnet sich jetzt schon ab.

Transportpreise: Bei uns werden Joghurts so sinnlos durch die Gegend gefahren, vielleicht hilft das endlich mal bei der Dezentralisierung von etwas, was nie hätte zentralisiert werden dürfen. Frischmilch muss vom "ums Eck" kommen, nicht 300 km gekarrt werden. Wäre schon vorher denkbar gewesen, wenn die Trassenpreise auf der Autobahn das gewesen wäre als Preis, der wirklich die Wahrheit sagt.

Wie oft tankst du eigentlich Avgas? Versuche ich im Rotax immer zu vermeiden...

8. März 2022 21:09 Uhr: Von Chris B. K. an Sven Walter Bewertung: +1.00 [1]

"Avgas ist eine zu kleine Nische, da werden Warter et al weiterhin die gleiche Marge draufschlagen, mehr nicht."

Das glaube ich gerne, nur guck Dir doch mal aktuell die Preise an den Tankstellen an. Und dabei haben wir aktuell einen Rohölpreis von ca. 130€/Barrel. Laß es mal zum Öl- und Gasboykott auch in der EU kommen, dann reden wir schnell über >200€/Barrel Rohöl und in dem Moment sehe ich dann auch 3€/Liter Diesel und 4€/Liter AvGas. Wir sind beim Diesel ja jetzt schon bei 2,20€/Liter und dabei denke ich nicht einmal an die extra teuren Autobahntankstellen.

Und ja, die paar Liter für den Flieger interessieren mich weniger, egal ob nun Mo- oder AvGas. Die paar Liter fürs Motorrad machen den Kohl auch nicht fett. Aber die 3.500 Liter Diesel jedes Jahr die durch den Bürgerkäfig (=PKW) wandern, die schlagen ins Kontor. Zumal wenn man bedenkt, daß wir vor 2 Jahren bei einem Literpreis von unter 1€ waren beim Diesel. Der Preis hat sich also mehr als verdoppelt.

9. März 2022 08:00 Uhr: Von Sven Walter an Chris B. K.

"Avgas ist eine zu kleine Nische, da werden Warter et al weiterhin die gleiche Marge draufschlagen, mehr nicht."

Das glaube ich gerne, nur guck Dir doch mal aktuell die Preise an den Tankstellen an. Und dabei haben wir aktuell einen Rohölpreis von ca. 130€/Barrel. Laß es mal zum Öl- und Gasboykott auch in der EU kommen, dann reden wir schnell über >200€/Barrel Rohöl und in dem Moment sehe ich dann auch 3€/Liter Diesel und 4€/Liter AvGas. Wir sind beim Diesel ja jetzt schon bei 2,20€/Liter und dabei denke ich nicht einmal an die extra teuren Autobahntankstellen.

Mach vier Tage Heimbüro und die Ölpreise drehen wieder ins Negative, hatten wir ja vor zwei Jahren... Es ist also nicht so, dass es nicht ginge. Könnten Lindner und Co. jetzt aber auch mal für 6 Monate anordnen aus Staatsräson. Wir haben eh fast Vollbeschäftigung, die Auftragsbücher sind voll, die Flaschenhälse liegen ganz woanders. Chips beispielsweise. Wie oft in der Geschichte hatten wir eigentlich kakufkraftbereinigt 200 €/ Fass?

Ich fahre jeden Tag 19 km einfache Strecke mit dem Fahrrad an diversen Tankstellen vorbei. Muss nicht jeder machen. Aber draußen scheint die Sonne, Skiklamotten haben auch fast alle, hilft gegen den Corona-Bewegungsmangel. Und wenn es 1/3 macht, oder alle bei bis zu 5 km innerorts, kommen die anderen 2/3 ohne Stau voran.

Und ja, die paar Liter für den Flieger interessieren mich weniger, egal ob nun Mo- oder AvGas. Die paar Liter fürs Motorrad machen den Kohl auch nicht fett. Aber die 3.500 Liter Diesel jedes Jahr die durch den Bürgerkäfig (=PKW) wandern, die schlagen ins Kontor. Zumal wenn man bedenkt, daß wir vor 2 Jahren bei einem Literpreis von unter 1€ waren beim Diesel. Der Preis hat sich also mehr als verdoppelt.

Wieviele km pendelst du doch gleich zur Arbeit? Und 2,20 € statt 1,30 € pro Liter macht wieviel prozentual an deinem Gehalt aus? Möchte da jetzt nicht einen Twizzy, die Bahncard100 oder Ähnliches empfehlen, bevor ich dich mit wem anderes verwechsele...

9. März 2022 09:13 Uhr: Von Hubert Eckl an Sven Walter Bewertung: +1.00 [1]

Stimmt! Mir ist schier der Kragen geplatzt, als im BR-Stammtisch am Sonntagmorgen der Grüne Abgeordnete Ludwig Hartmann doziert, mann müssennur die Heizung von 22° auf 21° zurückdrehen und konsquent fossile Verschwendung vermeiden.. bla...bla.. Das soll er mal einem Pendler ohne ÖPNV-Möglichkeiten ins Gesicht sagen, der mit sienen Fuffzehnhundertnetto grad so über die Runden kommt um seine Familie zu ernähren, keinerlei Rücklagen hat und plötzlich einen Hunderter netto mehr ablatzen muss, die er nicht hat.

9. März 2022 10:31 Uhr: Von Sven Walter an Hubert Eckl
Hubert, da ist die Lösung aber einfach. Problematisch wird es erst dadurch, dass man das auch denjenigen verspricht, die das nicht brauchen.
9. März 2022 11:09 Uhr: Von Chris _____ an Michael Söchtig Bewertung: +1.00 [1]

Es stimmt nur oberflächlich, dass auf den Charterpreis (basierend auf Vollkosten pro Stunde) der Avgas-Preis einen nachgeordneten Einfluss hat. Denn bei steigendem Preis wird weniger geflogen, und dann steigt auch die Umlage der Fixkosten.

Für Leute mit eigenen Flugzeugen - seit 2,5 Jahren zähle ich dazu - ist es so, dass die meisten wohl so denken: Fixkosten werden gedanklich irgendwie verschmerzt, WEIL damit die Entscheidung für einen kleinen Ausflug leichter fällt, und der Ausflug wird gemacht, weil die variablen Kosten ja so viel geringer sind. Tja, und der Avgas-Anteil an den variablen Kosten ist halt sowas wie 80-90%, und der Avgaspreis wird sich nun um 50-100% erhöhen.

Einziger "Trost" ist, dass auch die alternativen Transportmittel alle teurer werden.

9. März 2022 17:35 Uhr: Von Volker K. an Chris _____

EDKB: 2,99 EUR je Liter ab dem 11.03...

9. März 2022 18:15 Uhr: Von Sven Walter an Volker K.
Vorher volltanken... Das sind spanische Preise, krass.
9. März 2022 19:09 Uhr: Von Pascal Holzmüller an Hubert Eckl

Heizung auf 22°? Seit Jahren nicht mehr gehabt... : (

9. März 2022 20:32 Uhr: Von Manfred Saulauf an Volker K.

Keine Sorge da geht noch mehr.......die schaffen das....

aber: auch in Zeiten der Aristokraten war das fliegen nur einer erlesenen Schicht zugängig....dort geht es wieder hin..... Klimapäpste werden jubeln....

für jemanden der sich bisher zu den täglichen Lebens Erhaltungskosten ein Budget für die Fliegerei beiseite legen konnte, wird die " Karriere" unweigerlich mittelfristig zu Ende gehen......

aber auch Kartenspielen und Wandern kann schön sein.....

10. März 2022 09:46 Uhr: Von Hubert Eckl an Manfred Saulauf

aber: auch in Zeiten der Aristokraten war das fliegen nur einer erlesenen Schicht zugängig..

Das war noch nie anders. Nur daß es im reichen Nachkriegseuropa vielleicht 5% der Bevölkerung sind, welche sich die Motorfliegerei leisten können, früher <1%.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/5742/umfrage/nettoeinkommen-und-verfuegbares-nettoeinkommen/

hier die Verteilung

https://www.einkommensverteilung.eu/deutschland/

10. März 2022 19:51 Uhr: Von _D_J_PA D. an Schauss Walter
Jetzt 2,79 €
13. Juni 2022 16:40 Uhr: Von _D_J_PA D. an _D_J_PA D.

3,11 € (Avgas und UL91)

2,16 € (Jet)

13. Juni 2022 16:46 Uhr: Von Udo R. an Sven Walter

Was kostet AVGAS eigentlich im Moment in Spanien, weiß das wer? Sind die Preise auf av-fuel.com da glaubwürdig? Scheint ja in Spanien im Moment mit ~2,90 günstiger zu sein als hier in Schland.

Und sind in Frankreich aktuell echt noch 2,40 pro Liter zu haben?

Ich will nächste Woche evtl. nach Spanien runter und überdenke noch das Spritmanagement.


43 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2023 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.13.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang