Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. November
Flugzeugnutzung in AOC und ATO
Sicherheitslandung am Silver Trail
Kontaminierte Kabinenluft
Pilot Induced Oscillation
Zollen oder Zahlen
Fehler - was mache ich bloss damit?
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

4. April 2019 13:32 Uhr: Von Wolff E. an Achim H. Bewertung: +2.00 [2]

Wenn man bedenkt, wie groß die Reichweite eines 17x Kanal sein könnte und was es für Vorteile bringen könnte, würde vermutlich alle 150 nm ein Sender reichen und man hätte mit 3-4 TACAN Frequenzen/Stationen ganz Deutschland abgedeckt, zumal ich mir nur schwer vorstellen kann, das TACAN noch die militärische Bedeutung hat, wie vor 30 Jahren. Wir haben soviel GPS und deren Derivate im Orbit, die viel genauer als TACAN sind, wozu dann noch an sowas festhalten.

4. April 2019 14:42 Uhr: Von Sven Walter an Wolff E.

Gegen militärischen Redundanzen für den Krisenfall wäre ja nüscht zu sagen, und es gibt mWn genug altes Gerät, was wegen des Aufwandes nur Handheld GPS mit in die Flugzeugkanzel bringt. Nur: Gerade TACAN gibt's ja für den Krisenfall auch mobil, und kann auch gestört werden, wie GNSS auch. Dafür haben sie dann INS, TFR etc.

4. April 2019 14:47 Uhr: Von Lennart Mueller an Wolff E.

Wir haben soviel GPS und deren Derivate im Orbit, die viel genauer als TACAN sind, wozu dann noch an sowas festhalten.

Es gibt noch den Air-to-Air-Betriebsmodus, mit dem der Abstand zwischen zwei Flugzeugen gemessen wird. Beispielsweise in einer Formation oder für Luftbetankungen.

4. April 2019 14:55 Uhr: Von Sven Walter an Lennart Mueller

Aber da ist die Frequenz eh frei wählbar, oder? (unter Vermeidung örtlicher Interferenzen)

4. April 2019 15:18 Uhr: Von Wolff E. an Lennart Mueller Bewertung: +1.00 [1]

Das Ait to Air ist aber nicht sehr genau.

Anders als beim VOR kann sich eine TACAN-Station auch an Bord eines anderen militärischen Luftfahrzeuges befinden und wird z. B. bei der Annäherung an Tankflugzeuge benutzt. Die Anpeilung anderer Luftfahrzeuge ist aber ungenauer als zu einer Bodenstation, da von den meisten Flugzeugen nur der 15-Hz-Sinus gesendet werden kann, welcher eine Genauigkeit/Fehler von 3° bis 5° nach sich zieht. Bei einer TACAN-Bodenstation wird der 15-Hz-Sinus zusätzlich durch 135-Hz-Amplitudenmodulation moduliert, somit sind die 15 Hz die Grobinformation und die 135 Hz die Feininformation der Richtung zur Station bezogen auf magnetisch Nord.

5. April 2019 01:11 Uhr: Von Lennart Mueller an Wolff E.

Das Ait to Air ist aber nicht sehr genau.

Die Winkelmessung ist sekundär, aber eine Distanzmessung mit Auflösung von 0.1 NM halte ich für ausreichend präzise.

5. April 2019 11:14 Uhr: Von Wolff E. an Lennart Mueller

Um einen Flieger zum Tanker zu bringen reicht das bestimmt.


7 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang