Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

10. Januar 2017: Von Alexis von Croy an Kilo Papa Bewertung: +4.00 [4]

Hi

wie gesagt, die "Automatische Engine Failure Checklist" ist ein reines privates Forschungsprojekt, ich will einfach mal ausprobieren, was möglich ist. Ob ich diese Funktion jemals implementiere? Vielleicht ist es wirklich nicht sinnvoll, ich bin froh wenn mir hier jemand Ratschläge gibt.

Was den Wert der App an sich betrifft, bin ich anderer Meinung. Klar, eine C-150 in der VFR-Platzrunde kann ich auch ohne Checkliste fliegen, und die meisten anderen Einfachflugzeuge auch.

Ganz anders aber sieht es m.E. bei komplexen Flugzeugen mit hochwertiger Avionik und im IFR-Betrieb aus. Nimm die "BEFORE TAKEOFF"-Checklist meiner SR22. Das sind 30 Punkte, und wenn ich IFR einen Abflug in schlechtes Wetter mache, dann stelle ich sicher, dass jedes Detail passt.

Dazu arbeite ich die BEFORE TO Checklist mit Hilfe von smartCHECK auf dem Weg zur Holding Position ab. Ich kann rausschauen, auch problemlos funken, da ich die Checkliste jederzeit anhalte kann ohne hinzusehen, und wenn ich am Rollhalt bin, ist alles fertig. Da ich den Flieger gut kenne, bin ich mit den meisten Punkten ohnehin schon fertig wenn ich die Audio-Checklist starte, aber mit ihrer Hilfe prüfe ich, dass ich nichts vergessen habe.

"Read and Do" (Do List) mache ich damit nie, aber wer das will kann es auch so benutzen. Ausnahme: After Takeoff Checklist. Und auch ich benutze sie in manchen Flugphasen gar nicht. Ganz sicher rufe ich keine "Final Checklist" auf ;-) Aber sie ist da wenn ich sie brauche.

Oder sagen wir mal so: Wer grundsätzlich keine Checkliste benutzen will, benutzt auch diese nicht. Und man kann sich ohnehin nichts ausdenken, was jeder benutzen würde. Das Feedback ist derzeit allerdings so, dass vielel Piloten die App gernen benutzen und sich damit wohfühlen.

Eine wesentliche Stärke sind die ABNORMAL und EMERGENCY-Checklists in smartCHECK, die man sofort parat hat wenn man sie braucht.

Übrigens: Auch im Training und um sich die wesentlichen Punkte einzuprägen funktioniert die App gut.

10. Januar 2017: Von Johann Schwegler an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Hallo Alexis,

habe mir heute deine App gezogen und freu mich schon aufs Ausprobieren. Da ich eh immer mit dem iPad mini am Kniebrett fliege, sind die Checklisten jetzt nur einen Wischer weg. Außerdem ist das iPad per Bluetooth ans Headset gekoppelt, also kann mir Susi auch vorlesen.

Super Idee, danke!

Johann

11. Januar 2017: Von Name steht im Profil an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Hab sie auch gerade gezogen. Werde berichten.

Gruss

Thomas


3 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang