Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Dezember
Streichung von IFR-Verfahren: Bürokratie in Höchstform
Lizenz-Rückkehr nach UK - die letzte Chance!
Typenbetrachtung, Kauf und Ferry DR400
Simulatortraining in der Grundausbildung
Cyber-Attacke auf Jeppesen
Von der Notlandeübung zur Notlage
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

10. Juli 2015: Von Alexander Callidus an Olaf Musch
10. Juli 2015: Von Lutz D. an Alexander Callidus
Dann doch enttäuschend.
10. Juli 2015: Von Alexander Callidus an Lutz D.
Och doch, mich beeindruckt das. Irgendwo gelesen, seine Motoren hätten (je?) 35cv=26kw und die Batterien 3kWh. D.h. ca 3,5 min bei Vollgas. Nun braucht die CriCri nur irgendwas um 2x66% von 10 PS zum Fliegen, also vielleicht 10 kW insgesamt, d.h. allerhöchstens 15-20min Flugzeit. Das ist halt etwas knapp für ne Ärmelkanalüberquerung mit Start und reicht gerade so für einen Horizontalflug während der Überwasserstrecke.

Aber: da fliegt einer mit einer vierzig Jahre alten intellektuellen Übung (kleinstes manntragendes Flugzeug) plus ein paar Elektromotoren einem Konzern um die Ohren, der 25 Millionen Euro in die Entwicklung eines Basis-Trainers mit den Flugleistungen etwa von 1909-1910 gesteckt hat. Und der dann noch massiven politischen Druck ausüben muß, damit eine winzige Firma mit einer handvoll Mitarbeiter und einer Ein-Mann-Entwicklungsabteilung nicht mit einem marktfähigen Produkt vergleichbarer oder besserer Leistung zuvorkommt.

Aber wie gesagt, ich verstehe bei der bisher bekannten Rechtslage nicht, warum Pipistrel solchen Ärger sehenden Auges angezettelt hat.
13. Juli 2015: Von Norbert S. an Alexander Callidus
heute kommt av-web mit der Nachricht, dass die erste elektrobetriebene (Solarzellen) Kanalüberquerung vor 34 Jahren stattfand:

"Two years after Paul MacCready's Gossamer Albatross crossed the channel under pedal power delivered by cyclist and pilot Bryan Allen, a solar-electric version of the aircraft made the crossing and then some. In fact, the Solar Challenger stayed in the air for five hours and 23 minutes and covered 163 miles on a flight from Pontois-Cormeilles Aerodrome, north of Paris, to RAF Manston in the U.K. That flight happened almost 34 years to the day (July 7, 1981) before the dust-up over bragging rights for the conquering of the Channel erupted between Airbus and two other cross-channel efforts."

(Hätte ich mich eigentlich dran erinnern sollen - die Airbus PR-Manager eher nicht, die waren damals ja noch Babys ...)
13. Juli 2015: Von ingo fuhrmeister an Norbert S.
und der chicxulub-einschlag war auch schon vor 65.000.000 jahren....ohne elektroantrieb...nur hat er england verfehlt...

mfg
ingo fuhrmeister
13. Juli 2015: Von Markus Doerr an ingo fuhrmeister
Was für ein Pech.

Grüße von der Insel
13. Juli 2015: Von ingo fuhrmeister an Markus Doerr
der nächste ist schon aus der orthschen wolke on the road....

7 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.12.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang