Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Dezember
Erneute Änderungen beim Teil-FCL
Test: Kollisionsvermeidung von AIR Avionics
Die Sache mit der Mass and Balance
Bedienung des Fuel Computers
Erinnerungen an einen Raumfahrer der ersten Stunde
Funkenflug – Die Motorzündung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

3. Juli 2009: Von Gregor FISCHER an Eustach Rundl
Hallo Polarius,

Für mich ist es evident, dass die GA verschwinden wird. Der französische Zoll (Interventionsgruppe mir der Caravan II) hat mir anlässlich einer gezielten 'Kontrolle' in Bezug auf meine Direktflüge nach Soulaire (Privatflugplatz)im anschliessenden Gespräch dann zwei 'Neuigkeiten' offenbart:

1. Alle Flugpläne nach Frankreich sind für Zoll und DGAC (franz. LBA) und sogar Polizeistellen online und nach Flugzeugtyp abrufbar - auf ewig. Alle Bewegungen in Frankreich sind ebenfalls registriert - die brauchen gar nicht mehr ins Logbook zu schauen. Totale Ueberwachung.

2. Der Chef der Gruppe hat mir dann bestätigt, was die Leseart der europäischen GA-Politik ist: Zukünftig sind grenzüberschreitende Flüge Tage vorgängig zu deklarieren - ähnlich wie das die USA für Ausländer schon praktizieren.

Das Créno lautet: Reine Privatflüge (ULM) lokal werden weiter geduldet. Linienflüge und gewerbliche Einsätze (min. zwei Piloten) können die Flughäfen exklusiv weiter benutzen - alles andere muss verschwinden. Das hat ja auch schon massiv angefangen (München, Barcelone etc.)

Nur Schwarzmalerei? Wäre schön, - dem ist aber nicht so!
3. Juli 2009: Von  an Gregor FISCHER
also doch eine mauer um europa?

mfg
ingo fuhrmeister
6. Juli 2009: Von Eustach Rundl an 
tja.. europa lebt von dem zeugs, welches uns die welt abkauft...ich fragte kürzlich die npd-affen bei einem stand, ob sie denn airbus nur in deutschland verkaufen wollen und nur benzin von öl aus deutschland verbrennen wollen...wir sind halt das moderne venedig. im positiven wie im negativen..
wenn wir ga-piloten uns organisieren, dass wir unsere infrastruktur selbst bezahlen.. wer weiss ob das dann nicht besser wird.. bei den wassersportlern wurde z.b. radio norddeich auch in eigenregie betrieben, nachdem der staat sich zurückgezogen hat...
6. Juli 2009: Von reiner jäger an Eustach Rundl
Sie meinen wohl Norddeich Radio.
Brachte aber auch nur eine aufschiebende Wirkung vor dem Tod. In den Gebäuden können Sie sich heute einen toten Wal anschauen....passt ja irgendwie
6. Juli 2009: Von  an reiner jäger
jetzt weis ich auch, warum es heißt: der fisch fängt beim kopf an zu stinken....

mfg
ingo fuhrmeister

5 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang