Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Notfallkosten: Wie man das Fliegen unsicherer macht
Fliegerische Existenzkrise: War nicht so gemeint?
Bezahlen, bitte ... bloƟ wie?
Verstellpropeller und Einziehfahrwerk in der Praxis
Garmin Autonomi Smart Glide
Unfall: Verwechslung bei Nacht
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

9. Oktober 2006: Von Norbert V.H. Lange an Jan Brill
Ein Mann wie der Herr Henke hat vermutlich noch nie mit Politikern verhandelt. Wenn er und andere meinen, mit ihrer Total-Verweigerungshaltung, mit ihrer Polemik, mit den hinkenden Vergleichen (von den stillosen, teils gossenhaften Redewendungen mal ganz abgesehen) könnten Politiker umgestimmt werden, irren sie gewaltig.

Im Gegenteil: Mit diesem hysterischen Gekreische, diesen immer wiederkehrenden polemischen und teilweise völlig inhalts- und bezugslosen Pauschalangriffen auf die Politik, haben sie es den Interessenvertretern nur noch schwerer gemacht.

Der DAeC täte gut daran, sein Forum nicht wieder zu eröffnen.

Das Bild in der nichtfliegenden Öffentlichkeit, daß die verschiedensten Foren dem unbedarften Laien bieten, ist mehr als desaströs.

Deshalb sollten die anderen Foren, auch das Ihre Herr Brill, hinsichtlich der Wirkung auf die breite Öffentlichkeit besser moderiert werden.

Auch ich habe eine liberale Grundhaltung, aber wenn Freiheiten mißbraucht werden, muß man sie beschneiden.

Es ist ein Mißbrauch der Meinungsfreiheit, wenn Diskutanten persönlich angegriffen werden, Wenn dann auch ncoh tagelang nur noch persönliche Duelle ausgefochten werden, wenden sich der ratsuchende Flieger und der interessierte Laie mit Grausen ab.

Henry
9. Oktober 2006: Von Stefan Jaudas an Norbert V.H. Lange
Ein Mann wie der Herr Lange hat vermutlich noch nie am Steuerknüppel eines Flugzeugs gesessen. Mit seinen völlig ahnungslosen "Lösungsvorschlägen" und seinem Beharren, trotz völliger Unbeteiligung ständig vorzugeben, "für" die Flieger zu sprechen (von den stillosen, teils gossenhaften Redewendungen mal ganz abgesehen) irrt er sich gewaltig.

Allerdings ist der von ihm angerichtete Schaden nicht so groß, wie es der Troll aus dem Taunus gerne hätte. Kaum jemand liest das DAeC-Forum. Das zeigen die veröffentlichten Zugriffsstatistiken deutlich. Von der Beteiligung an diesem Forum ganz zu schweigen.

Was "Interessenvertreter" angeht, da erwarte ich, daß meine Interessen konsequent und wahrnehmbar vertreten werden. Wenn die Ansprechpartner in Politik und Verwaltung von meinen Interessenvertretern Anonymität und strikte Vertraulichkeit verlangen und diese auch unwidersprochen bekommen, dann stinkt dieser Fisch gewaltig. Sorry, wenn ich im Beruf etwas erarbeite, dann steht mein Name für alle Empfänger deutlich lesbar drauf. Solche Transparenz erwarte ich auch von Politik und Verwaltung. Sollen die Leute, die solchen Mist wie "einhellige Expertenmeinung" und "die größte Gefahr geht von den Privatpiloten aus" zu dem stehen, was sie da schreiben. Und zwar genauso öffentich wie sie diese haltlosen Verleumdungen verbreitet haben.

Der DAeC täte gut daran, sein Forum nicht wieder zu eröffnen? Und wo wollen Sie dann in Zukunft herumtrollen? Andererseits, damit sind auch erstmal Ihre Ergüsse im DAeC- Forum vom Netz, das kommt Ihnen womöglich ganz gelegen.

Die nichtfliegende Öffentlichkeit ist in den Fliegerforen kaum zu finden. Ich beschäftige mich ja auch nicht mit Foren der Kleintierzüchter, Amateurfunker, oder sonstiger Freizeitbeschäftigungen. Mit Verlaub, der einzige unbedarfte Laie sind Sie, und disaströs sind Sie selber.

Mit der Moderation hinsichtlich der Wirkung auf die breite Öffentlichkeit meinen Sie wahrscheinlich Selbstzensur im Sinne eines freien Publizisten aus einem deutschen Mittelgebirge?

"Es ist ein Mißbrauch der Meinungsfreiheit, wenn Diskutanten persönlich angegriffen werden, Wenn dann auch noch tagelang nur noch persönliche Duelle ausgefochten werden, wenden sich der ratsuchende Flieger und der interessierte Laie mit Grausen ab."

Erstens, die Angriffe gingen bisher immer vom taunusser Troll aus. Zweitens, die Duelle wurden von ebendiesem Troll am Leben gehalten. Drittens, auch wenn Sie weder ratsuchend noch Flieger sind, wenden Sie sich bitte von den Fliegerforen ab. Ob mit oder ohne Grausen ist mir dabei ziemlich egal.

Stefan

2 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang