Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Dezember
Streichung von IFR-Verfahren: Bürokratie in Höchstform
Lizenz-Rückkehr nach UK - die letzte Chance!
Typenbetrachtung, Kauf und Ferry DR400
Simulatortraining in der Grundausbildung
Cyber-Attacke auf Jeppesen
Von der Notlandeübung zur Notlage
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

3. Januar 2005: Von Jan Brill an  Bewertung: +1.00 [1]
Hallo Herr Ehrhard,

erstmal danke für dass Feedback. Ihre Frage ob man "eher PuF" oder "eher DAeC" ist spricht einen wichtigen Punkt an: Genau das wollen wir nämlich vermeiden, dass sich Piloten und Flugzeughalter nur hier oder nur da zu Hause fühlen und sich dann vor allem durch Abgrenzung zu "den anderen" Definieren.

Ein Fachmagazin wie Pilot und Flugzeug hat eigentlich eine ganz andere Ausrichtung als ein entsprechender Interessensverband.

DAeC und AOPA (D) müssen als Interessensvertretung eine lebenswichtige Aufgabe erfüllen. Da sie dies nicht oder meines Erachtens nur unzureichend tun, kritisieren wir dort wo es uns angebracht erscheint.
Pilot und Flugzeug erfüllt nämlich vor allem die Aufgabe einer unabhängigen Berichterstattung - wir sind weder von einem Verband, noch von speziellen Anzeigenkunden oder Lieferanten abhängig. Und Unabhängigkeit ist in einem so stark von wirtschaftlichen Interessen geprägten Umfeld wie der Luftfahrt wirklich kostbar. Diese einmalige Position haben wir unseren Abonnenten zu verdanken.

Persönlich wäre es mir sehr viel lieber, DAeC und AOPA würden (am besten als ein Verband) eine schlagkräftige Lobbyarbeit leisten. Dafür könnten sich diese dann auch in ihren Verbandszeitschriften fleißig selber loben - wenn das Ergebnis stimmt, oder wenigstens zielführende Bemühungen erkennbar sind, soll’s mir recht sein.

Wir von der PuF könnten uns dann ganz auf das fliegerische Handwerk konzentrieren, auf PNAV, GPS, "Stick & Rudder", Produktbesprechungen, Reisen und Routings... Das würde mir sehr viel mehr Spaß machen als die Menschen zu kritisieren, die mich eigentlich vertreten sollen.

Wer aber mit nur halbwegs offenen Augen durch die deutsche Luftfahrtszene geht, der erkennt, dass die Sorgen und Gedanken der Piloten eben nicht um die Frage drehen: "kaufe ich ein CNX80 oder ein GNS530". Die Gedanken kreisen um Fragen wie "kann ich mir die Maschine noch leisten" und "wie bekomme ich ein Medical".
Da diese Probleme an keiner anderen Stelle im deutschsprachigen Raum thematisiert werden (nicht ein Vertreter von AEK oder fliegermagazin war beispielsweise bei der LBA-Veranstaltung am 30.11. zugegen!!)müssen wir uns darum kümmern, wollen wir den Kontakt zu unseren Lesern nicht verlieren.

Damit hängt auch das Thema Online- und Druckveröffentlichung zusammen.
Tatsächlich überlegen wir uns sehr genau welche Artikel wir ins Internet nehmen. Wie man sieht sind dies vorwiegend eben die politischen Artikel. Warum?
Von vielen unbemerkt ist das "Anfüttern" von Inhalten an die populäre Presse eine weitere Aufgabe der PuF-Redaktion, die wir ebenfalls liebend gern an die Interessensverbände abgeben würden - aber nicht können! Woher kam wohl das Interesse der verschiedenen Fernsehredaktionen an Altenburg mit dem Bericht in Frontal21 am 12. Oktober?
Natürlich schicken wie auch reichlich Hefte an die Kollegen - aber glauben Sie mir: Was nicht bei Google gefunden wird kommt auch nicht ins Fernsehen...

Ich bitte daher um Verständnis, wenn wir mal mehr mal weniger Heftinhalte online nehmen. Käme es uns auf eine effektive Eigenwebung an, dann würden wir Unfallanalysen, Produktbesprechungen, Pilot Training und Reiseberichte auf die Website packen. Tun wir aber nicht, denn diese Inhalte sind aus gutem Grund unseren Käufern und Abonnenten vorbehalten...

Herzliche Grüße
Jan Brill
5. Januar 2005: Von Ralf Valerius an Jan Brill
Hallo Herr Brill,
ich kann Herrn Wehrhard gut verstehen, nach meiner Meinung ein sehr engagierter Pilot der sich an den zahlenreichen Beiträgen in diesem Forum stark beteiligt. Die Vision von Puf, wenn ich sie richtig verstanden habe, beruht doch darauf, den Finger in die Wunde zu legen und notfalls Ross und Reiter zu nennen. Zur Zeiten von Heiko Teegen, hatte Puf eine andere Schärfe und einen anderen Biss, die Dinge zu nennen und aktiv darüber zu berichten. Die in diesem Artikel beschriebenen Vertreter sind ein Spiegelbild unserer Gesellschaft und haben in erster Linie gelernt konform zu sein. Seit Sie das Ruder von Puf übernommen haben, haben sich viele Dinge positiv verändert (Internetforum, Leserreise nach Norden usw.) Auch nach einigen Gesprächen mit Herrn Dr. Erb kann ich nicht erkennen, das der Aopa die Probleme nicht klar sind. Ich denke durch Ihre Art haben wir die große Change, mit den beschriebenen Verbänden kritisch und konstruktiv in Kontakt zu kommen, um unsere Ziele zum Wohle der restlichen Piloten zu vertreten.
Ich kann mir auf Ihre Internetseite auch die Möglichkeit vorstellen, einen geschützten Abo Bereich einzurichten um noch schneller Ihre Artikel lesen zu können. Ich denke Puf sollte seine Aggressivität erhalten und gleichzeitig mehr Aktivitäten entwickeln um Nutzen den Abo-Piloten zu bieten. z.B. GPS Seminare oder „Was sagen mir meine Motoranzeigeintrumente“ oder „Wie kann ich eine gute Werft erkennen“ (Ich habe auch schon viel Lehrgeld bezahlt). Ich bin davon überzeugt, dass sich dadurch noch viel mehr Nutzen für die Abo- Piloten daraus ergeben kann.
Mit fliegerischen Gruß
Flieger Ralf
5. Januar 2005: Von  an Ralf Valerius
Die Idee mit dem geschützten ABO-Bereich finde ich wirklich gut. Ich denke, da kann sich jeder der Abonneten mit anfreunden....
5. Januar 2005: Von  an 
Dann aber bitte gleich Gedanken über eine neue Forums-Software machen: kleiner hellgrauer Zeichensatz auf dunkelrotem Hintergrund (wo is die brille...), kein Archiv für ältere Beiträge (warum werden die eigentlich gelöscht ???) usw...
Da gibts gute Standardprodukte, siehe ICAT Forum (https://www.flughafen-berlin-tempelhof.de/phpBB2/index.php) oder EDDH Forum (https://www.eddh.de/forum/)...
Behaupte, 90% aller Beiträge sind ohnehin von Abonnenten, also wozu einen extra Bereich ????
Gruß aus Berlin

4 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.13.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang