Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Notfallkosten: Wie man das Fliegen unsicherer macht
Fliegerische Existenzkrise: War nicht so gemeint?
Bezahlen, bitte ... bloƟ wie?
Verstellpropeller und Einziehfahrwerk in der Praxis
Garmin Autonomi Smart Glide
Unfall: Verwechslung bei Nacht
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

11. April 2004: Von dreher an bschmidt
Hallo Herr Schmidt,

wunderbar, solche Männer und Kapazitäten braucht das Land.

Nie dort gewesen, aber wissend.
...habe gehört, mir wurde erzählt...
Sachverständig...

Lange in der Branche, - Wissen nimmt nicht zwangläufig mit der Länge der Verweildauer in der Branche zu - (was können Sie heute besser als vor x Jahren, wenn sich das Aufgabenfeld nicht vertikal oder horizontal geoffnet hat?)

Selbstverständlich dürfen Sie im Namen vieler sprechen, haben Sie dazu ein Mandat?

Wenn Erfahrungsberichte dazu dienen, dass der geneigte Leser seine individuellen Schlüsse ziehen kann, dann hat dieser Erfahrungsbericht ja zu einer Erhöhung Ihrer Luftfahrtkompetenz geführt. Sie wollen den Platz ja auch nicht mehr anfliegen.


Leider ist dies ja nur die halbe Miete, es muss ja auch gehandelt werden um unhaltbare Zustände zu verringern oder zu beseitigen. Auch um Verursacher auf diese Zustände hinzuweisen.

Zu Ihrem Punkt notwendiger Aktionen:
Um eine Änderung wirklich zu bewirken ist eine Veröffentlichung von Aktionen und während des Dialogs Beteiligter nicht hilfreich, dies geschieht derzeit bilateral und ganz vernünftig im Stillen.


Und damit sollte unser kleiner Dialog auch beendet sein.

Mit fliegerischem Gruss
Dr. Harald Dreher
13. April 2004: Von bschmidt an dreher
Herr Dreher,

irgendwie scheine ich Sie ja doch getroffen haben.
Sie vermeiden es in jedem Ihrer Antwortpostings auf meinen konkreten Vorwurf, dass Sie offenbar keine Erziehung genossen haben, zu antworten.
Ich fasse mich jetzt kurz: Zu fordern, dass die armen, kleinen BfL, die für die ganze Lage wahrscheinlich wirklich nicht viel können, ihren Job verlieren ist weder konstruktiv noch überlegt, noch intelligent.
Sie weichen aus und Ihre Schläge treffen ins Leere.
Ich muss nicht in EDAC gewesen sein, um Ihr mieses Niveau kommentieren zu können zu können.

So, jetzt ist diese Diskussion auch von meiner Seite aus beendet.

Benjamin Schmidt
14. April 2004: Von dreher an bschmidt
Sehr geehrter Herr Schmidt,

haben Sie sich jetzt in der Anonymität des Chats mal richtig ausgesprochen ?
Endlich haben Sie es allen Beitragsteilnehmern so richtig gezeigt, wer im Besitz von Intelligenz, Anstand und Benimm ist.

Gut so.
Raus mit den Emotionen.

Nachdem Sie ja so "intelligent und erfahren" sind, würde ich Sie gerne ein wenig nachdenklich machen.


Es gibt ein altes Sprichwort:

Gegen Dummheit sind selbst Götter machtlos.


Deshalb sei mir ein kleiner Hinweis an dieser Stelle vergönnt:
Es ist wirklich besser, wenn Sie den Dialog beenden und schweigen.

Und nun, für Sie alles Gute und ein langes, so von Sachverstand, Benimm und Anstand geprägtes Fliegerleben.

Mit herzlichstem Gruss

Dr. Harald Dreher

3 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang