Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Februar
Bund-Länder-Rangeleien verhindern UPRT-Schulung
Die fortgesetzte Verletzung der SERA-Regeln
Mäuse an Bord – Gefahr mit Fell
Aspen MAXimiert
Flyout 2020 - die Route
Umgang mit mangelhaften Leistungen im Cockpit
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

IFR & ATC | IFR Routings übers Schwarze Meer  
25. Januar 2020 17:04 Uhr: Von Christian Steer 

Ich überlege für Pfingsten, mit einer DA62 IFR nach T'blisi in Georgien zu fliegen (UGTB). Stopover zum Füllen des einen und Entleeren des anderen Tanks könnte Tulcea in Rumänien (LRTC) werden. War da vor Jahren mal, gemütlicher Platz am Donaudelta. Sowohl ForeFlight als auch Autorouter scheinen jedoch das Schwarze Meer zu meiden wie der Teufel das Weihwasser und routen entweder nördlich durch Russland oder südlich durch die Türkei. Schlanke +40 % und mehr zur Overhead-Entfernung. Kennt jemand den Grund? Oder gar eine Lösung?

25. Januar 2020 17:31 Uhr: Von Tim Harris an Christian Steer

SImferopol FIR und russische Annexion der Krim?

HIer mal nachgeschaut?:

https://pilotweb.nas.faa.gov/PilotWeb/notamRetrievalByICAOAction.do?method=displayByICAOs&reportType=RAW&formatType=DOMESTIC&retrieveLocId=UKFV&actionType=notamRetrievalByICAOs

Generell habe ich gerne Burgas (LBBG) oder Corlu (LTBU) als Tankstopp nach Tbilisi genommen (DA42/62).

25. Januar 2020 17:41 Uhr: Von Christian Steer an Tim Harris

Danke, dachte mir so was in der Art. Und die Simferopol FIR geht ziemlich weit nach Süden, leider. Schon öfters nach UGTB geflogen, höre ich raus. Irgendwelche Tipps dazu?

25. Januar 2020 17:49 Uhr: Von Philipp Tiemann an Christian Steer Bewertung: +1.00 [1]

Hallo Christian,

bei mir jetzt 9 Jahre her, damals mit SET (Bericht damals in Sabine‘s Blättchen. Da war es so, dass wir (auch vor der Krim-Geschichte) keine Genehmigung für den Airway quer über das Schwarze Meer bekamen, da Single Engine. Könnte von daher bei dir also zwar gehen, aber jetzt ist da das Krim-Thema. Oben rum sicher auch schwierig. Unten rum viel einfacher. Am besten natürlich einmal drum herum wie wir damals, aber wie gesagt, keine Ahnung wie das heute mit der Krim aussieht.

UGTB war damals sehr ok (und Georgien ist insgesamt toll!) wenn auch nicht billig. Aber alles nicht so schlimm wie Russland und Aserbaidschan. Aber das hängt natürlich zu 100% davon ab, wen man als Agent etc. hat und wer wieviel dazuverdienen möchte. Das ist das größte Problem; man kann es vorab kaum absehen.

25. Januar 2020 17:55 Uhr: Von Tim Harris an Christian Steer

Bisher nur 2x da gewesen, schon etwas länger her (2016 und 2017).

Handling hat 2017 für eine DA42 USD880 gekostet.

Überflug Türkei kaum Abkürzungen, schön an der Küste nach Batumi geleitet.

Ansonsten nichts wildes. Permissions für Ein-/Überflug einholen, habe jetzt nicht mehr im Kopf für welche Länder man die haben muss (AIP bzw. Handling-Agents wissen da mehr).

25. Januar 2020 18:20 Uhr: Von Wolfgang Oestreich an Christian Steer

Die Mindesthöhe auf den Routen ist FL195. D.h mindesten in FL 200 suchen. Dann bekommt man die folgende Eurocontrol-valide Route. Über eventuelle Überfluggenehmigungen sagt die natürlich nichts.

LRTC TIRVO N743 UDROS M859 KARDE N644 LAGAS N61 BAGEM BAGEM7B UGTB



1 / 1

Route.jpg


6 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.02.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang