Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 7. Oktober
Nichtleistung der DFS
Im Test: Die EXTRA NG
Strukturversagen
Von der Fläche zum Heli
Glänzen beim Checkflug
Superjet - Anatomie eines Flugunfalls
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

IFR & ATC | EDXW - Sylt - reiner Durchflug durch CTR kostenfrei ! -  
18. September 2019 14:08 Uhr: Von Ronald Dux  Bewertung: +1.00 [1]

Moin zusammen,

ein Clubkollege von mir hat es sich nicht nehmen lassen, die bei einem reinen Durchflug durch die EDXW-CTR angefallenen Gebühren in Frage zu stellen und ist damit durchgekommen, bzw. !

Zitatanfang:

"Bisher wurde vom Flughafen Sylt bereits bei einem reinen Durchflug durch die Kontrollzone eine Gebührenrechnung an den Halter geschickt, so auch mir. Ein Einspruch meinerseits hatte nun zum Ergebnis, dass Gebühren nur dann berechnet werden dürfen, wenn der Flughafen zum Zwecke der Landung angeflogen wird. Dies gilt für VFR- als auch für IFR-Anflüge. D.h., der reine Durchflug durch die Kontrollzone darf nicht berechnet werden! Dies wurde mir von der Luftfahrtbehörde in Kiel auch so bestätigt.

Zitatende:

Das sind doch mal gute Nachrichten. Bisher ist allerdings der sogar an dem Tag 2x berechnete Betrag in Höhe von jeweils 12,14 Euro noch nicht erstattet worden. Aber das wird schon.

Würde sich die Frage stellen, inwieweit das rückwirkend zurückgefordert werden könnte.... Aber, dies betrifft nicht Landungen oder Abflüge, sondern wirklich nur die Berührung des Luftraumes.

vg

Ronald

18. September 2019 16:39 Uhr: Von Wolff E. an Ronald Dux Bewertung: +2.00 [2]

Jetzt bin ich mal gespannt, ob Sylt dann noch Midfiled Crossing zulässt. Hat alles leider immer zwei Seiten.

18. September 2019 16:55 Uhr: Von Alexander Callidus an Wolff E. Bewertung: +11.00 [12]

Das attraktivste an Sylt ist schon noch der Flugplatz, denn Tiefkühlkrabben bekommt man auch anderswo und häßliche Innenstädte haben Hanau, Herten oder Ludwigshafen auch.

18. September 2019 19:35 Uhr: Von Wolfgang Lamminger an Alexander Callidus Bewertung: +2.00 [2]

ähm ... Sylt ist 40 km lang und hat ausser Gosch und der Friedrichsstraße in Westerland auch noch ein paaar andere Orte/Plätze/Strände/Restaurants/... ;-)

Der Flugplatz (ist bis auf "Flugzeuge gucken", landen und abfliegen) eher wenig attraktiv...

Gerne kann ich Dir das hier (Link) empfehlen ;-))

18. September 2019 19:41 Uhr: Von Wolfgang Lamminger an Ronald Dux Bewertung: +1.00 [1]

nun ist EDXW nun auch nicht gerade mein Favorit, was die Gebührenstruktur angeht, ich meine aber, wenn man Infrastruktur und Dienstleistung in Anspruch nimmt, sollte man auch bereit sein, einen entsprechenden Obulus dafür zu entrichten.

Zudem war im Sommer die EDXW-CTR an bestimmten Tagen/Zeiten ohnehin "HX"/inaktiv.

Alternativ (wie Wolff schon schrieb): werden künftig Durchflugfreigaben ggf. verweigert?

18. September 2019 19:59 Uhr: Von Willi Fundermann an Alexander Callidus Bewertung: +4.00 [4]

"Das attraktivste an Sylt ist schon noch der Flugplatz, denn Tiefkühlkrabben bekommt man auch anderswo und häßliche Innenstädte haben Hanau, Herten oder Ludwigshafen auch."

Also ich habe die Insel Sylt seit mehr als 30 Jahren zu den verschiedensten Jahreszeiten oft und sehr gerne besucht, immer mit dem Flieger - sowohl gewerblich als auch privat. Aber was an diesem Flugplatz "attraktiv" sein soll erschließt sich mir nicht. Nebenbei: dass z.B. beim "Gosch" Tiefkühlkrabben serviert werden, beweifele ich doch stark.

Wenn ich in der "Kupferkanne", dem "Gogärtchen" oder der "Sansibar" bei Sonnenschein im Garten saß, bin ich bisher noch nie auf die Idee gekommen, mich wie in Hanau oder Ludwigshafen zu fühlen. Auch bei einem Spaziergang, im Winter mit meinem Hund am Strand von Westerland entlang, befielen mich keinerlei Erinnerungen an andere deutsche Städte.

Erinnert mich an den Merkspruch eines alten Fliegerkameraden: "Das Leben ist schön und teuer. Man kann´s auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön".

18. September 2019 20:16 Uhr: Von Reinhard Haselwanter an Wolfgang Lamminger

Wolfgang, Wolff,

wenn nun für jeden Durchflug durch CTR´s angefangen wird, Gebühren zu erheben, dann gute Nacht ! Aber andererseits: Mit diesen Gebühren könnten die Betreiber von LOWI von den "Transitgästen" sozusagen eine neue "Brennermaut" einheben, und Platzpiloten würden vielleicht ein goldenes Klo bekommen, oder etwas anderes, ähnlich Sinnvolles... Das einzig erhältliche goldene Klo gibt´s aber derzeit glaub ich nur am Schwarzmarkt in GB... schnell ausführen, vor´s Kontrollen gibt :-))) !

Aber wieder mit Ernst zum Thema: Jeder von uns ist bereit, für Landungen etc. die Benützung der entsprechenden Infrastruktur auch zu bezahlen. Generell sehe ich es auch so, dass wir für unser Hobby schon sehr leidensfähig geworden sind, und für ein paar Stunden Spass im Jahr sehr viel Geld ausgeben. Sollte diese Gebührenschraube aber weiterhin angezogen werden, gibt´s halt bald GA nur noch ab TBM aufwärts...

18. September 2019 20:34 Uhr: Von Alexander Callidus an Wolfgang Lamminger Bewertung: +1.00 [1]

... ich war da schon ein paar mal. Eigentlich ein begnadetes Stückchen Erde, und wie auf Mallorca versteht man die frühen touristischen Entdecker. Da wie dort möchte ich aber auf dem Weg zur Unterkunft die Augen verschließen und den Ort sollte man vorher sorgfältig ausgesucht haben.

Um mal was positives zu schreiben: Ameland und Aerö für das Ausland-/Urlaubsgefühl, Juist für den Tagesausflug, Norderney bei Unterkunft in der ersten Reihe, Umgebung von Rerik für Natur, Heiligendamm für das gift2self, und Sylt, wenn es von allem etwas sein soll und nicht ganz so eng wie die Ostfriesischen Inseln.

@WF: danke für den schönen Spruch!

18. September 2019 21:35 Uhr: Von Wolfgang Lamminger an Reinhard Haselwanter

Reinhard,

JA und NEIN ;-) - natürlich hast Du Recht, denn wo fangen Gebühren an und wo hören Sie auf?

Ich bin eben der Meinung, dass ein moderater Obulus für gewisse Dienste in der Breite gerechtfertigt ist, wenn dadurch "Ausreißer" von Gebühren nach oben für einzelne Dienste vermieden werden können. (zB. exorbitante PPR-Gebühren bei eingeschränkten Öffnungszeiten usw.)

Natürlich gefällt mir das System in USA besser, wo i. d. R. nicht mal Landegebühren anfallen... Nun sind wir aber (leider) in Deutschland/Europa, und hier sind manche Stukturen eben anders.

Wenn wir zB. IFR-Anflüge in einer RMZ machen, dann werden eben auch einige Landungen/Touch-and-Go's gemacht, damit der Airport seine Mitarbeiter am Ende auch bezahlen und den Betrieb aufrecht erhalten kann.

Was aber nun das Flugsicherungsentgelt für EDXW angeht, so lese ich in der veröffentlichten Gebührenordnung, dass dieses tatsächlich nur anfällt bei " ... Einflug in die CTR - incl. späterem Ausflug - aus der CTR zum Zwecke der Landung innerhalb der CTR oder des Anfluges. Zähleinheit ist der Einflug mit Landung bzw. der Anflug. ..."

Offenbar ist - entsprechend dem Kommentar des Eröffners des Beitrags - hier wohl tatsächlich fehlerhaft eine Rechnung für einen Durchflug erstellt worden...

19. September 2019 00:01 Uhr: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Wolfgang Lamminger Bewertung: +7.00 [7]

"Philosophisch" ist es doch recht einfach: Die Grundannahme ist, dass das Segeln durch die Lüfte von Haus aus frei sein sollte. Nun baut jemand einen Flugplatz auf einer Insel, für sich eine feine Sache. Anschließend sagt er: "Zur sicheren Staffelung & Co. benötige ich eine CTR für meinen Flugplatz". Sie wird eingerichtet: Für diesen Flugplatz, und aus keinem anderen Zweck. Bestandteil des Deals ist, dass man sie auch kreuzen kann. Natürlich kostet das den Lotsen und den Flugplatz etwas Strom für die Funksprüche, aber mich kostet das Kreuzen der CTR auch Strom und Aufmerksamkeit. Warum sollte also ein eine CTR kreuzender Pilot für etwas zahlen, was er ohne den Flugplatz gar nicht als Problem hätte? Oder mal absurd formuliert: Warum sollte ich nicht Väterchen Staat eine Stange Geld für den "Kauf" des Luftraums über Grevenbroich zahlen, eine CTR einrichten und Streckengebühren von den nach Düsseldorf einfliegenden Airlinern nehmen? Immerhin hat Grevenbroich auch einen Segelflugplatz, also warum nicht eine Mautstelle einrichten? Absurd, oder?

Deswegen ist es äußerst logisch m.E., dass lediglich "Nutzungsgebühren" von denjenigen gezahlt werden, für die die CTR auch einen Sinn hat.

19. September 2019 08:12 Uhr: Von Holger Kutz an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu Bewertung: +1.00 [1]

Das sind die Nachfahren der Strandräuber.

Die haben früher falsche Leuchtfeuer aufgebaut und danach die gestrandeten Schiffe leer geräumt.

19. September 2019 08:21 Uhr: Von Wolfgang Lamminger an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu Bewertung: +1.00 [1]

nur leben wir in Deinem Land der Glückseeligen leider nicht ... und wenn es bei uns in weiten Teilen der Gesellschaft offenbar als akzeptabel gilt, für das Erzeugen von "Luft" in Form einer CO2-Steuer-Abgabe-wasauchimmer ... aber lassen wir das ...


12 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.71.17
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang