Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Drohnen-Luftraum
Über die Alpen nach Elba
Tecnams Parallel-Hybrid-Übung
Wetter: Spurenanalyse in Satellitenbildern
Eis im Kraftstoff
Unfall: Wo ist der Kraftstoff geblieben?
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Luftrecht und Behörden | Annual und 100 h-Kontrolle  
23. Juni 2019 17:12 Uhr: Von Alexis von Croy 

Bis September war meine SR22 G-reg und bei RGV in England in der CAMO. Wartung wurde per "Work Order" bei Cirrus in NL gemacht, RGV hat dann das ARC verlängert.

Nach der Ummeldung auf D-reg war nur eine 50h-Kontrolle im Winter fällig, und jetzt im Juni, nach weniger als 100 h seit dem Annual (ca. 80) wieder die 100-h-Wartung.

Wurde vor drei Wochen alles bei Cirrus gemacht, aber der Release im neuen deutschen Bordbuch erwähnt nur das Annual und die zusätzlichen Arbeiten, aber von "100-h-Kontrolle" ist keine Rede. Cirrus in NL ist seit diesem Annual meine neue CAMO, vor allem weil dadurch die Kosten für das Annual nur 50% betragen (ca. € 375) und Cirrus NL keine Gebühren für die CAMO verlangt. Dsa erste Annual, also dieses kostet € 695, ab nächstes Jahr dann € 348.

Müsste die 100 h-Kontrolle und deren Details nicht im Release aufgeführt sein?

24. Juni 2019 07:07 Uhr: Von Florian S. an Alexis von Croy Bewertung: +0.00 [2]

Wenn die 100h-Kontrolle nach Deinem IHP notwendig ist, dann sollte es formal für die Lufttüchtigkeit ausreichen, wenn sie in der L-Akte dokumentiert ist. Allerdings kann es bei einem Ramp-Check Fragen geben, wenn die letzte im Bordbuch dokumentierte 100h sehr deutlich über 100 Stunden zurück liegt.

Aber was darüber hinaus auffällt: In wenigen Wochen schon zwei mal so große Differenzen, dass Du das hier öffentlich diskutieren willst/musst. Vielleicht ist die billigste Werft/CAMO doch nicht die beste...

24. Juni 2019 07:57 Uhr: Von Rolf Adam an Alexis von Croy

Hallo Alexis,

aus reiner Unwissenheit heraus: warum brauchst Du überhaupt eine 50h Kontrolle? Ich bin mit den EASA Regeln der Halterschaft nicht vertraut, bei der FAA bräuchtest Du selbst die100h nur im Charterbetrieb (außer, Du legst selbst Wert darauf).

24. Juni 2019 08:12 Uhr: Von Florian S. an Rolf Adam

Part M schreibt eine 100h-Kontrolle vor.

24. Juni 2019 09:09 Uhr: Von Andreas Ni an Rolf Adam

AVC fliegt schliesslich keine Rrrotax sondern waschechte Conties, da braucht's durchaus eine 50h-Kontrolle, denn zur 50h-Kontrolle gehört vor allem frisches neues Motoröl :-)

24. Juni 2019 10:52 Uhr: Von Alexis von Croy an Florian S. Bewertung: -0.33 [3]

@Florian

Könntest Du diese doofe Kaffeesatzleserei (edited!) bitte lassen? Die Werft ist meiner Ansicht nach die beste Cirrus-Werft in Europa, nachweislich - und TOP. Ich könnte die Wartung sehr viel günstiger machen lassen, hier zuhause, aber nicht auf diesem Niveau. Praktisch alle Ersatzteile, die man brauchen könnte auf Lager, und das Annual (das alle 100-h-items beinhaltet) in 1,5 Tagen.

Ich war vorher noch nie mit einer D-REG einer CAMO - und darum waren mir ein paar Sachen nicht klar. Es war Wochenende und ich konnte die Werft nicht fragen.

Heute morgen um 9 kam die eMail mit der ausführlichen Erklärung.

24. Juni 2019 11:15 Uhr: Von Alexis von Croy an Alexis von Croy

Zuerst nervtötender Alarmismus und Besserwisserei – dann rote Punkte. Das ist ein richtig geschlossener Kreislauf, und so wird Dir nie langweilig!

24. Juni 2019 11:24 Uhr: Von Chris _____ an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Die Bewertungsfunktion ist eh überschätzt.

24. Juni 2019 11:36 Uhr: Von Wolff E. an Chris _____ Bewertung: +2.00 [2]

Ist wohl zu heiß in Deutschland.....

24. Juni 2019 11:39 Uhr: Von Alexis von Croy an Alexis von Croy

Das Öl wechsle ich sogar alle 25 Stunden!

24. Juni 2019 13:25 Uhr: Von TH0MAS N02N an Alexis von Croy

Ist das sinnvoll? Unser Öl sieht optisch nach 30h noch ganz gut aus - wie Extra Vergine!

Was sagt Conti?

24. Juni 2019 13:35 Uhr: Von Andreas Ni an TH0MAS N02N

Conti sagt: 3x jährlich oder alle 25h bei Sieben oder alle 50h bei Filterpatronen - whatever comes first

24. Juni 2019 13:42 Uhr: Von Florian S. an TH0MAS N02N

Die Öl-Diskussion hatten wir schon über viele Seiten. Da gibt es ganz viele Meinungen dazu - von ganz vielen verschiedenen Personen. Einige sind fest davon überzeugt, dass die Motorenhersteller alle keine Ahnung haben (weder, was die Intervalle noch was die empfohlenen Ölsorten betrifft) und andere schwören auf irgendwelche Zauberelixiere, die sie ins Öl schütten.

Da (im Unterschied zum Beispiel zu Formel-1 Motoren) Flugmotoren oft eine sehr lagen zeitliche Nutzungsdauer haben und während dieser Dauer oft unterschiedlichen Nutzungs- und Wartungsregimen unterliegen, ist das Alles mehr Glauben als Wissen.

Was aber sicher richtig ist: Ölwechsel schadet einem Motor nicht. Deswegen ist man mit häufigem Ölwechsel eher auf der sicheren Seite. Im Sinne der Pascalschen Wette ist daher ein Wechselintervall von 25h wahrscheinlich nicht das Falscheste...

24. Juni 2019 14:14 Uhr: Von Alexis von Croy an Florian S. Bewertung: +1.00 [1]

Mein Öl ist nach 25 Stunden ziemlich schwarz, aber ich würde es auch wechseln wenn dem nicht so wäre. Frisches Öl tut jedem Motor gut, schon was seine Fähigkeit der Warmeaufnahme und -abfuhr betrifft. Und Öl gehört zu den wenigen Sachen in der Fliegerei, die nicht teuer sind. Ich habe mir auf der AERO ein paar Kartons Shell W100 mitgenommen ...

Additive habe ich früher nie verwendet, jetzt aber verwende ich CAMGUARD, Ich habe das Gefühl, dass das Zeigt wirklich dabei hilft, das Öl auch bei längerer Standzeit an den kritischen Stellen zu halten. Auch Erfahrungsberichte von seriösen Spezialisten gehen in diese Richtung. Klar ist, dass der Effekt schwer zu bweisen ist.

Was Ölsorten betrifft: Conti liefert viele IO-550 mit 15W50-Mehrbereichsöl auf. Es ist aber nachgewiesenermaßen so, dass dieses Öl dazu neigt die Starteradapter dieser Motoren zu ruinieren. Auch deshalb scheint W100 das bessere Öl für diesen Motor zu sein.

Wenn es richtig kalt ist nutze ich W80 zum Nachfüllen, auch bei Ölwechseln bei großer Kälte.

24. Juni 2019 14:52 Uhr: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

> Öl gehört zu den wenigen Sachen in der Fliegerei, die nicht teuer sind

Offenbar, weil wir beim Öl den Verbrauchsmarkt ggü. dem KfZ-Markt dominieren :-)


15 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.71.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang