Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Juli
Im Test: Twin Cessna
IFR-Flugvorbereitung mit ForeFlight
Technik: Der Anlasser
Lüneburg stimmt für Flugplatz
A320-Unfall Pakistan
Erste Erfahrungen mit Part-ML
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Luftrecht und Behörden | Relevanz von FIR-Übergangspunkten bei VFR?  
13. Mai 2016: Von Andreas Ruth 

Hallo,

im Nachbarthread werden die FIR-Übergangspunkte bzw. die durch diese verursachten Routing-Umwege diskutiert. Generell die Frage, ob die FIR-Übergangspunkte auch VFR gelten?

Ein gutes Beispiel wäre hier der Mittelmeerraum - Flug von Korsika oder Olbia auf die Balearen. IFR dürfte da ein gutes Stück overhead zusammenkommen - könnte man VFR DCT planen und müssten bei Einflug in die Barcelona-FIR etwaige Übergangspunkte (welche wären das; z.B. ISTER, MORSS, SOTAX) beachtet werden?

13. Mai 2016: Von Alfred Obermaier an Andreas Ruth

Hallo Andreas, bei VFR Auslandsflügen habe ich bisher sehr gute Erfahrungen mit IFR Fixes gemacht, diese sind für ATC offenbar wesentlich leichter zu identifizieren und ohnehin präziser als ungefähre VFR Fixes zB "GIMIX" vs "Plöckenpass". Entsprechende Ausrüstung natürlich vorausgesetzt.

Im Inland benutze ich für FPL ebenfalls IFR Fixe unabhängig von FIR Grenzen, denn ich plane ohnehin ein direktes Routing. Fürs praktische Fliegen der FPL eher untergeordnet.

13. Mai 2016: Von Philipp Tiemann an Andreas Ruth

Andreas,

grundsätzlich musst du das nicht. In Lufträumen E und G kannst du dich nach VFR frei bewegen.

Es gibt ein paar Ausnahmen. Z.B. zwischen französischen Festland und Korsika gibt es VFR-Pflichtrouten. Genauso zu den Kanalinseln.

Manche Länder fordern außerdem im Flugplan die Angabe eines Wegpunkts an der FIR-Grenze und streng genommen könnte man sagen, dass man sich auch im Flug dann an die gefilte Route halten muss. Aber im Prinzip gilt wie gesagt, dass du als nicht kontrollierter Flug in deiner Streckenwahl frei bist.

Von Portugal hort man gelegentlich, dass der FIR-Überflug über Punkte gefordert wird, aber das geht nicht aus der AIP hervor. Wahrscheinlich macht es sich der FIS damit nur einfacher, damit er ein besseres Bild darüber hat, wo exakt der Verkehr ins Land einfliegt. Das ist halt immer so eine Sache. Wenn man FIS ruft, dann muss man eben auch kollaborieren.

13. Mai 2016: Von Andreas Ruth an Andreas Ruth

thx @all!

17. Mai 2016: Von ch.ess an Andreas Ruth

Wenn Du in einem VFR Flugplan die FIR Grenzen, die auch Landesgrenzen sind, nicht angibst, bekommst Du einen Anruf von DFS zur Detaillierung

Rate mal, woher ich das weiss...IFR Punkte werden gern genommen.


5 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang