Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
Leserreise 2022 - Oshkosh AirVenture
Sustainable Aviation e-Fuel-Projekte
Manchmal ignorieren Crews die Notverfahren
Freier Zugang zu AIP-VFR, ICAO-Karte und NfL
IFR-Praxis: Sinkflugplanung
Unfallanalyse: Schlecht gewartet und ├╝berfordert
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Reise | Romeo Adaci  
20. Oktober 2015: Von ingo fuhrmeister 
mit schrecken und bedauern habe ich gerade im aerokurier 11-2015 gelesen,
daß herr romeo adaci nicht mehr unter uns weilt und seine letzte reise angetreten
hat.

wie konnte das passieren?

ich war gerade dabei, sein gerät fertig zu machen!

bitte - wenn jemand die umstände kennt...ein kurzes wort!

vielen dank!

in stillem andenken

ingo fuhrmeister
20. Oktober 2015: Von Werner Kraus an ingo fuhrmeister
Hi Ingo,

Romeo ist Mitte August an einem Herzinfarkt verstorben.

Viele Grüße
Werner
20. Oktober 2015: Von ingo fuhrmeister an Werner Kraus
danke werner....dann sind die jahre des mannes zw. 55 und 60 wirklich die kritischsten!

ich fass es nicht - mit 57 den boarding pass ins jeseitz ausgedruck zu bekommen!

mfg
ingo fuhrmeister

ps: ist es angebracht, wenn man nach dieser zeit noch ein kondolenzbrief an seine frau schickt???
20. Oktober 2015: Von Urs Wildermuth an ingo fuhrmeister
Aber ja! Hast es ja erst grad erfahren...
20. Oktober 2015: Von Werner Kraus an ingo fuhrmeister
Denke schon, Du wusstest es bisher ja nicht.
20. Oktober 2015: Von Alexander Callidus an ingo fuhrmeister Bewertung: +7.00 [7]
Es ist meistens das angebracht, was auf den Anderen Rücksicht nimmt und von Herzen kommt.
20. Oktober 2015: Von Fliegerfreund Uwe an Alexander Callidus

RIP Blauer Baron, war ein großes Thema bei Facebook, seine Frau hatte es dort veröffentlicht!

20. Oktober 2015: Von Markus Doerr an Fliegerfreund Uwe
Es gibt Leute, die können auch ohne Fressebuch leben.
21. Oktober 2015: Von Fliegerfreund Uwe an Markus Doerr

jeder hat da so seine eigene Meinung und Erfahrung zu dem Thema

Romeo war noch nicht abgekühlt da wurde es bei FB veröffentlicht, vielleicht war es ja auch sein Wunsch, das wissen wir ja alles nicht!

Ich habe gerade aus der Fliegerei einen aktuelle Fall, Endstadium und der Pöbel fragt nach dem Zustand öffentlich bei FB

da bekomme ich Pickel am A.....

Manche haben echt den letzten Respekt vor dem Leben verloren...

21. Oktober 2015: Von ingo fuhrmeister an Fliegerfreund Uwe
uwe....hatte die menschheit JE respekt vor menschlichem leben...???

ich könnte dir tausende beispiele von jahr 2000 bis heut aufzählen...

mfg
ingo fuhrmeister
21. Oktober 2015: Von Lutz D. an Fliegerfreund Uwe Bewertung: +6.00 [6]
Ich habe gerade aus der Fliegerei einen aktuelle Fall, Endstadium und der Pöbel fragt nach dem Zustand öffentlich bei FB

Also, ich würde das mal differenzierter sehen. Für viele sind soziale Medien einfach eine ganz selbstverständliche Form der Kommunikation und für diese Nutzer verschwimmen öffentlich/nicht-öffentlich weitgehend und Privatspähre wird eben weniger Bedeutung beigemessen.

Die Zeit der alten Gesellschaft, in der solche Fragen nur hinter vorgehaltener Hand gestellt werden durften, weil es sich nicht schickte, sind vorbei - darin kann man eine negative Entwicklung sehen, muss man aber nicht. Die Nachfrage nach dem Gesundheitszustand eines Fliegerkameraden auf einem Portal wie Facebook halte ich genau so wenig für anstößig wie die Bekanntmachung des Todes auf einem solchen Portal. Das ersetzt und ergänzt einfach die Todesanzeige in der Zeitung.

Wenn man sich anschaut, wie Andachts- und Anteilnahmekultur in sozialen Medien funktioniert, wird man schnell feststellen, dass es da überhaupt keinen Untergang des Abendlandes gibt, sondern das ganz im Gegenteil, eine solche Platform sehr gut geeignet ist, Trauernde zu verbinden, Andenken zu bewahren und auszutauschen. Sehe darin überhaupt keinen Tabubruch und auch keine Respektlosigkeit, sondern einfach die Nutzung eines modernen Mediums für Dinge, die nun mal zum Leben gehören.

21. Oktober 2015: Von Eustach Rundl an Lutz D.
Danke Lutz! Sprichst mir aus der Seele! In den social media zu schreiben, daß jemand gestorben ist, ist alles andere als pietätlos. ( sofern man ein gewaltsames Ende nicht genüsslich ausbreitet..) Das LEben gehört zum Tod und vica versa... Das Wissen um den Tod ist der Preis unseres Bewusstseins! Ich bin mittlerweile sogar so weit, daß ich ein Säuferende mit den Worten beschreibe: " Er war alkoholkrank. Er hat sich totgesoffen." Es gibt mehr Menschen denen es nutzt als die die sich albern echauffieren.
22. Oktober 2015: Von ingo fuhrmeister an Eustach Rundl
Er war alkoholkrank. Er hat sich totgesoffen." Es gibt mehr Menschen denen es nutzt als die die ich albern echauffieren.

als exilbayer kennst du ja die antwort auf so ein statement in bayern....: wos...totgsuffa?...ah respekt....

aber das leben muß weitergehen...

bb
ingo fuhrmeister
23. Oktober 2015: Von Eustach Rundl an ingo fuhrmeister
Das hat natürlich nix mit dem Romeo zu tun! Den kenn ich gar nicht. Hoffe das ist klar.

14 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang