Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. November
Flugzeugnutzung in AOC und ATO
Sicherheitslandung am Silver Trail
Kontaminierte Kabinenluft
Pilot Induced Oscillation
Zollen oder Zahlen
Fehler - was mache ich bloss damit?
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

 
23. Juli 2004 Sami Kadam

Flugsicherung: DFS und GdF


Sieg der GdF vor dem LAG Frankfurt - Drohen nun Streiks?

Am gestrigen Tage (22.07.04) hat das Landesarbeitsgericht Hessen in Frankfurt den Antrag der DFS zurückgewiesen, der GdF Arbeitskampfmaßnahmen im Betrieb der DFS zu untersagen. Das LAG hat damit das erstinstanzliche Urteil des Arbeitsgerichts Offenbach vom 03.03.2004 bestätigt.
Das Landesarbeitsgericht bestätigte in der mündlichen Urteilsbegründung insbesondere, daß die GdF als Gewerkschaft im Sinne der ständigen Rechtsprechung zu erachten sei, an ihrer Tariffähigkeit deshalb keine Zweifel gäbe.



Die Mitglieder der GdF hatten sich im Mai für einen Streik bei der DFS ausgesprochen
Mit dem gestrigen Urteil ist wohl der GdF der juristische Durchbruch in Sachen Anerkennung gelungen. Das Urteil versetzt die GdF nun in die Lage, ihre Mitglieder zur Aufnahme von Arbeitskampfmaßnahmen aufzurufen und die entsprechenden Maßnahmen durchzuführen. Der DFS GmbH steht nach der gestrigen Entscheidung nunmehr keine andere Alternative zur Verfügung, als mit der GdF in Verhandlungen zu treten. Nachdem nun in juristischer Hinsicht der Durchbruch gelungen erscheint, hat die DFS sich wohl den Gegebenheiten gefügt und dem Vorstand der GdF zum ersten mal Gesprächsbereitschaft signalisiert.

Es wird nun vom Verlauf der Gespräche zwischen den Verantwortlichen der DFS und der GdF abhängen, ob sich die junge, nunmehr auch schlagkräftige, Gewerkschaft gegenüber dem Arbeitgeber im Verhandlungswege durchsetzen oder doch die Aufnahme von Streiks notwendig sein wird.

Jedenfalls wurde den Verantwortlichen der GdF durch die Entscheidung des LAG Hessen eine große Last genommen. Wäre das Urteil zu Ungunsten der GdF ausgefallen, hätte dies, auch im Hinblick auf die zuvor vor Gericht erlittenen Niederlagen, unter Umständen das Ende der GdF als Gewerkschaft besiegelt. Von diesem Druck nun befreit, kann sich die junge Gewerkschaft nunmehr in der Hauptsache um die Gewerkschaftsarbeit kümmern. Die nächsten Wochen und Monate werden spannend bleiben.


  
 
 




25. Juli 2004: Von Wolff Ehrhardt an Sami Kadam
Ich hoffe zwar nicht, aber da sich die DFS gegenüber Ihren Mitarbeitern nicht gerade "nett" gezeigt hat, ist es nicht auszuschliessen, das die GDF nun etwas die Muskeln spielen lassen wird, um Kaden und Co mal zu zeigen, das sie nicht einfach alles machen können was sie wollen. Die Zeiten der Landfürsten sind schon lange vorbei. Das wird die GF der DFS jetzt auch (hoffentlich) gemerkt haben. Vielleicht werden dann auch so große Änderungen wie P1 im Vorfehlt besser getestet und ggf. erst später eingesetzt, wenn das Neue zu fehlerhaft ist. Wäre doch mal was in puncto Flugsicherheit. Also Lotsen, wenn ihr der Meinung seit, das ihr was tun müsst, bitte nicht gleich komplett alle Mittel ausschöpfe, macht erst mal nur ein zwei Sektoren "langsamer", ich denke, das reicht für einen Denkzettel. Wenn das nicht greift, das halt mehr........

2 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang