Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Juni
EASA-Produkte und verwaiste Flugzeuge
VFR-Tour durch den Osten Frankreichs
Dick Rutan 1938 - 2024
Cessna T303 Crusader
Tankdeckel-Restauration
Beinahe-Kollision trotz Fluginformationsdienst
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

10. April 2024 13:55 Uhr: Von Andreas Nitsche an Jan Brill

Hallo Jan,

Die Thermos-Caps kenne ich eher noch von der Comanche, aber der Aufbau sollte ähnlich sein: die sitzen unter einem Türchen, etwas vertieft, und in der tiefsten Ecke der Vertiefung sollte ein Drainloch sein, um das Wasser abzuführen, was bei Regen unters Türchen läuft. Meine Vermutung: dieser Drain ist verstopft, nicht auszuschliessen von irgendwelchem Dreck, der bei der Lackierung bzw dem vorherigen Beizen dort rein gelangte. Wenn dann das Wasser unter der Klappe über den Thermos-Deckel steigt, reicht ebenso die kleineste Undichtigkeit um da Wasser -auch in grösseren Mengen- in die Tanks gelangen zu lassen.

Bei einem Thermos-Deckel ist der Dichtring ja der gesamte Stopfen, der beim Umlegen des Verschluss-Hebels zusammengequetscht oder -gezogen wird. Undichtigkeiten können aber genausogut im Bereich der durch den Deckel gehenden Bolzen sein, wo Wasser durch könnte.


1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2024 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.22.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang