Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Der lange Weg zum Fliegen ohne Flugleiter
Grumman-Treffen in Hangelar
Zu viel des Guten - Defueling
Simulatoren: Recht und fliegerische Realität
Über der grünen Pampa von Uruguay
Handfunkgeräte ausw√§hlen und nutzen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

30. November 2019 18:46 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an J. D.

LOP habe ich die Seneca nie betrieben.

Bei üblichen Reiseleistungen ist LOP bei vielen Flugzeugen bei gleicher Leistung (=> gleiche Speed) ca. 7 % effizienter gegenüber ROP nach POH geleant. Das ist nicht wenig, aber auch nicht so viel, wie häufiger angenommen. Das ist einfach die Differenz in der Specific Fuel Consumption.

Grund für falsche Annahmen ist, dass entweder ROP nicht auf POH Werte geleant wird (die Seneca III mag das aufgrund der CHT und TIT nur bis 60 oder max. 65 % Power) oder man LOP einfach 5 % langsamer fliegt, was den FF um weitere ca. 13 % und die l/km um weitere ca. 8 % reduziert. Dennoch hat LOP natürlich eine Berechtigung und ist, bei sauberer Abstimmung (GAMIs) gut.

FF ist bei hohen Geschwindigkeiten prop v³, nahe VY ca. prop v^(2,2 ... 2,5).

Anhängend noch eine Checklist mit Power Setting Table.



1 / 1




ChecklistPA34-II-220TD-IOAK.pdf
Adobe PDF | 122.0 kb | Details





1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang