Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. November
Flugzeugnutzung in AOC und ATO
Sicherheitslandung am Silver Trail
Kontaminierte Kabinenluft
Pilot Induced Oscillation
Zollen oder Zahlen
Fehler - was mache ich bloss damit?
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Sonstiges | Folierte DFS-Karten Tipps  
3. November 2019 19:31 Uhr: Von Johannes Blümel 

Liebe Mitglieder,

eine Frage nach Tipps: Ich würde gerne auf die foliierten DFS-Karten umsteigen, da ich mir verspreche, dass diese länger halten als die einfachen.

Dazu eine Frage: Welche Stifte nehmt ihr für revidierbare Bearbeitung?

Danke Euch sehr

4. November 2019 00:13 Uhr: Von Philip K. an Johannes Blümel

Zur Beschriftung nehme ich Staedtler Lumocolor permanent Stifte, damit der Strich in der Karte auch bei schwitzigen Fingerchen nicht verwischt. Zum Revidieren Nagellackentferner, wahlweise mit Duftnote "Rose" oder "Narzisse" - so duftet die Pilotentasche auch immer schön natürlich blümerant.

8. November 2019 11:15 Uhr: Von Markus Doerr an Philip K.

Noch besser sind die Nagelentferner Pads. Die sind praktisch.

8. November 2019 16:52 Uhr: Von Wolfgang Lamminger an Johannes Blümel Bewertung: +3.00 [3]

offen gestanden: ich verstehe nicht, wofür man die folierten Karten benötigt... habe die in meiner Pilotenlaufbahn exakt 1 x gekauft bisher.

Gründe:

  • der Kartensatz ist maximal 1 Jahr gültig...
  • Blätter ausserhalb des Heimatflugplatzes (und Umgebung) benutzt man ohnehin eher selten, insbesondere bei Nutzung eines Tablets mit entsprechender Moving-Map, manche Blätter des Satzes werfe ich mit Erscheinen der neuen Ausgabe weg, ohne sie ein Mal genutzt zu haben
  • viele Striche auf der Karte behalten ihre Gültigkeit, auch für unterschiedliche Flüge
  • die folierten Karten sind sperriger und unhandlicher
  • falls eine Karte (wahrscheinlich die "Heimatkarte") gegen Saisonende langsam zefleddert, kommt halt Tesafilm hinten drauf ;-)
8. November 2019 18:01 Uhr: Von Alfred Obermaier an Wolfgang Lamminger

Für meine Ausbildung von Fußgängern/ Newbies benutze ich ICAO VFR Blätter mit Folienbezug um je Flugschüler Kurse, Radials, Interceptheading usw einzuzeichnen und zu erläutern. Mit Nagellack Entferner gibt's einen Reset.
Für manche Länder gibt's ohnehin keinen oder nur solche mit Folienbeschichtung.

Der "normale" Pilot benötigt imho sicherlich keine folierten Karten.

8. November 2019 18:01 Uhr: Von Sven Walter an Wolfgang Lamminger

Für feuchte englische segelflugplätze habe ich mir einmal im Leben eine zugelegt, da hat das durchaus seine Berechtigung durch die umgebende Witterung. Ansonsten gebe ich Dir uneingeschränkt recht. Wenn man Doppeldecker mit offenem Cockpit fliegt, mag das vielleicht noch anders sein... Lutz, klär uns mal auf! Wobei ich nur vermuten würde, um wirklich offenen Cockpit hätte ich auch lieber eine elektronische Karte.

8. November 2019 19:53 Uhr: Von Lutz D. an Sven Walter Bewertung: +2.00 [2]

Für den offenen Doppeldecker nur preiswerte Karten. Die sind zu schnell weg.


7 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang