Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Dezember
Erneute Änderungen beim Teil-FCL
Test: Kollisionsvermeidung von AIR Avionics
Die Sache mit der Mass and Balance
Bedienung des Fuel Computers
Erinnerungen an einen Raumfahrer der ersten Stunde
Funkenflug – Die Motorzündung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Sonstiges | GoPro oder so mit Cockpit/ATC-Audio fürs Debriefing - HowTo  
16. Juli 2019 12:49 Uhr: Von TH0MAS N02N  Bewertung: +1.00 [1]

Hallo zusammen,

hat jemand Informationen ob und wenn ja wie das am elegantesten geht?

Guido Warnecke hat ja eine Zeitlang immer mal wieder gute Videos gepostet.

Und bitte wenn möglich keine Diskussion ob die Aufnahme von ATC in Deutschland legal ist.

Danke Thomas

16. Juli 2019 13:16 Uhr: Von Chris Schu an TH0MAS N02N

Ich bin letztens zufaellig hierrueber gestolpert. Habe es aber weder ausprobiert, noch kenne ich mich wirklich damit aus..

https://friebe.aero/flugbuecher-cockpit-zubehoer/diverse-353/smartphone-headset-adapter-zum-aufnehmen-des-funkverkehrs.html

16. Juli 2019 14:38 Uhr: Von Olaf Musch an TH0MAS N02N

Selbst habe ich keine Erfahrungen, aber:

Es gibt doch auch diverse YouTuber (ich kenne z.B. steveo1kenevo), die ihre Flüge inkl. ATC-/Intercom-Ton online stellen.

Ggf. ist einer dabei, der in seiner Videobeschreibung auch sein Equipment auflistet. Wenn nicht, dürften die meisten davon aber wenigstens auskunftsfreudig sein, wenn man sie danach fragt.

Olaf

16. Juli 2019 15:49 Uhr: Von Philip K. an TH0MAS N02N Bewertung: +1.00 [1]

Joey hat darüber einen Blog Artikel, vielleicht kommst du damit weiter?

https://joey-lernt-fliegen.de/fliegen-mit-der-gopro/

16. Juli 2019 17:36 Uhr: Von Bernd Wolf an TH0MAS N02N Bewertung: +0.67 [1]

Hallo Thomas,

guckst Du hier:
https://www.nflightcam.com/collections/cables

Gruß Bernd

16. Juli 2019 18:04 Uhr: Von Daniel Gebhardt an TH0MAS N02N Bewertung: +1.00 [1]

Garmin VIRB im Aviation Bundle, hab ein älteres MOdell seit Jahren im Einsatz, funktioniert absolut problemlos. Aktuelles Modell:

https://friebe.aero/gps-und-zubehoer/garmin-luftfahrt-gps/garmin-virb-ultra-30-aviation-bundle.html?language=de

16. Juli 2019 20:40 Uhr: Von Alexis von Croy an TH0MAS N02N Bewertung: +1.00 [1]

Ich mache das dauernd: GARMIN VIRB ULTRA 30 lässt sich problemlos, einfach und stabil mit BT-Headset oder BT-Audiopanel verbinden und zeichnet alles sauber auf. Das kann keine GoPro so!

Will man zusätzlich zu ATC auch noch das Motorgeräusch aufnehmen, um die Aufnahmen realistischer zu machen. so kann man bei der VIRB ein (teueres) Audiokabel von Garmin anstecken, das wiederum den Anschluß eines kleinen Mikros zulässt. Das kleine Mikro legt man in die Muschel eines unbenutzten Headsets, oder steckt es sich unter die Ohrmuschel. So nimmt man ATC und Flugzeug auf.

Die VIRB 360 kann sogar BT-Audio und Mikrofon-Audio mischen - und macht tolle 360-Grad-Aufnahmen. Ich habe sie trotzdem zurück gegeben weil sie leider bei 4-K-Betrieb zu heiß wird und sich nach 20 Minuten ausschaltet. Ansonsten wäre das meine Wahl.

Die VIRB ULTRA 30 hat aber auch eine sehr gute Bildqualität und – wie gesagt – BT-Audio!

16. Juli 2019 23:58 Uhr: Von Philip K. an Daniel Gebhardt

Hallo Daniel,

welche Virb nutzt du? Ich habe die Virb XE mit dem Intercom Kabel und habe leider bisher noch nie eine stabile Audioaufnahme hinbekommen. Der Ton wechselt regelmäßig zwischen Line-In (Intercom) und dem internen Mikrofon, sodass ich immer abwechselnd Sprache bzw. lautes Motorgeräusch habe. Sämtliche Einstellungen ausprobiert, nichts hilft.

Habe zwischenzeitlich einen externen Audio-Rekorder verwendet, aber die Synchronisation in der Post Production ist schon ziemlich ätzend ...

17. Juli 2019 07:52 Uhr: Von Daniel Gebhardt an Philip K.

Ich benutze noch die originale VIRB Elite, mit dem im Aviation Bundle enthaltenen MIni-USB-Splitter-Kabel, d.h. man schließt das Kabel zwischen die 6.5mm Klinken im Flieger bzw Headset und dann per Mini-USB in die Kamera. Das Problem bei dir klingt nach Hardware, nicht Software, vermutlich hast du im Kabel oder Stecker einen Wackler, weswegen er mal das eine und mal das andere nimmt, und ausreichend Vibration hat man im Cockpit dafür ja auch :)

17. Juli 2019 08:25 Uhr: Von Andreas ***** an TH0MAS N02N Bewertung: +1.00 [1]
Wenn die Aufnahmen nur für’s Debriefing verwendet werden reicht eine günstige Action-Cam im Segment bis 150 Euro völlig aus. Für den Ton einfach das Mikro des Smartphone-Headsets in die Ohrmuschel legen und über eine Recorder-App aufzeichnen. Mit iPhone und Bose A20 klappt das bei mir ohne Probleme.

Wenn du mit den Aufnahmen auf Youtube Geld verdienen willst (so wie z.B. der genannte steveo1kinevo) kannst du natürlich auch wesentlich mehr für Equipment ausgeben.
17. Juli 2019 08:30 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Alexis von Croy

Auch meine GoPro wird im Cockpit im 4k Modus zu heiß, das ist blöd weil nachts FullHD zu unempfindlich ist.

17. Juli 2019 09:32 Uhr: Von Alexis von Croy an Flieger Max L.oitfelder

Noch ein Tipp: Im iOS Appstore habe ich vor einiger Zet die App "MoviePro" entdeckt, die viele Einstellungsmöglichkeiten für iPhone-Videoclips bietet.

Das besondere an "MoviePro": die App enthält eine Funktion, um exterene "Bluetooth Mikrofone" an das iPhone anzubinden. Hab's mit meinem Audiopanel (PMA450B) und meinen Headsets (BOSE A20, neue Version) ausprobiert – funktioniert einwandfrei.

Die App kostet nur ein paar wenige Euro.

17. Juli 2019 09:48 Uhr: Von Rolf Winterscheidt an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

6.3mm Klinkenadapter an die GoPro, ab in einen freien Port (Rücksitze?) und los geht’s. Impedanz scheint zu klappen, ich habe so etliche Videos gemacht. Motorengeräusch wäre aber in der Tat auch schön, das ist hier nur dann dabei, wenn das Mic offen ist.

17. Juli 2019 10:36 Uhr: Von Thomas Witt an TH0MAS N02N Bewertung: +1.00 [1]

Hi,

ich habe mich länger mit dem Thema beschäftigt, das folgende Setup kam bei mir bei raus - folgendes Equipment nutze ich:

Das Nflightcam Kit enthält einen Splitter mit Klinkenanschluss, den man entweder an einen unbenutzten Headset-Anschluß im Flieger anschließen kann oder ein anderes Headset dahinter - es gibt einen durchgeschliffenen Ausgang. Weiterhin hat der Splitter einen USB-C-Stromeingang, an das ich mittels USB-C-to-USB-C-Kabel die Powerbank anschließe. An dem Splitter kommt ein GoPro-kompatibles Mikrofonkabel raus, welches man dann direkt in die GoPro reinstecken kann - damit wird sie mit Ton und Strom versorgt, weswegen man keinen zweiten Akku braucht.

Weiterhin hat das Kit einen guten Suction-Mount, der z.B. auch prima an den Glasausguck in der Decke einer C172 hält - an der Scheibe natürlich sowieso (darauf achten, dass sie nicht zu nahe am Schnapskompass ist, wenn man ab und zu mal sein Heading abgleichen will :-).

Außerdem dabei ist ein ND-Filter, der den Propeller deutlich reduziert, indem er die Kamera durch geringeren Lichteinfall zu einer langsameren Verschlußzeit zwingt.

Wenn man schon Mount und ND-Filter hat, kann man den Adapter auch einzeln bestellen (https://www.nflightcam.com/collections/cables/products/nflightcam-audio-solution-for-gopro-hero5).

Ich habe wie gesagt eine Hero 7 Black, das funktioniert insbesondere mit der Bildstabilisierung gut - bis auf zwei Probleme:

  • Man kann nicht wirklich dauerhaft in 4K aufnehmen, da die Kamera zu heiß wird. Maximale Aufnahmezeit ist eine knappe Stunde. Wenn man also nur Takeoff und Landung filmen will - prima. Der ganze Flug: nicht möglich. Allerdings geht das prima mit der 2.7K-Auflösung, was aus meiner Sicht auch mehr als genug ist.
  • Die Kamera geht mit einem externen Akku nicht immer sofort an (scheint ein Bug zu sein, wird im GoPro-Forum diskutiert: https://community.gopro.com/t5/Cameras/Hero-7-Black-External-Power-Issue/td-p/246336?profile.language=de Es hängt u.a. am Kabel (ich nehme ein original Apple-Kabel), die Lösung besteht momentan darin, die Aufnahme erst zu starten und dann das Stromkabel reinzustecken (dafür muß man den Akku natürlich in Griffweite haben).

Gut dagegen ist, dass man die Aufnahme per Handy-App starten kann, also kann man die Kamera in eine hintere Ecke klemmen und bequem mit dem Handy aus dem Cockpit bedienen.

Mit dem oben genannten Setup kann man den Flug relativ bequem aufzeichnen und hat alle ATC in voller Headset-Qualität drauf.

Kann die Lösung insgesamt empfehlen.

Das Kit kauft man übrigens am besten in den USA selbst, hier in Deutschland habe ich bisher keinen Distributor mit akzeptablem Preis gefunden. Oder halt natürlich aus den USA hierhershippen und ggf. rumärgern mit dem Zoll.

17. Juli 2019 12:40 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Alexis von Croy

App für Zeitraffer: "Timelapse Pro", sehr gute Einstellmöglichkeiten

17. Juli 2019 17:08 Uhr: Von Bernhard Sünder an Thomas Witt Bewertung: +2.00 [2]

Ich nutze die Garmin VIRB Ultra 30. Die verbindet sich über BT direkt mit dem Audio Panel GMA350c und man erhält einen glasklaren Ton. Motorengeräusche kann man später hineinschneiden. Der Sprechfunk muss klar aufgezeichnet werden.

18. Juli 2019 00:27 Uhr: Von Matthias F. an TH0MAS N02N

Hallo Thomas,

darf es mal etwas ausgefallener sein?

Ich nutze eine Insta 360 One X Kamera. Die Kamera zeichnet 360 Grad auf. Nachträglich kannst Du aus dem Videomaterial dann die gewünschte Perspektive auswählen (incl. Schwenk etc.) oder einfach das 360 Grad Video nehmen und darin zur Abspielzeit frei umherschwenken.

Der Vorteil ist, dass Du immer alles im Blick hast. Der Nachteil ist dass Du die Videos später entweder bearbeiten oder aber einen speziellen Player dafür nutzen musst (sofern Du nicht bei Youtube hochlädst).

Viele Grüße

Matthias

18. Juli 2019 06:53 Uhr: Von Daniel Gebhardt an Andreas ***** Bewertung: +2.00 [2]

Wenn die Aufnahmen nur für’s Debriefing verwendet werden reicht eine günstige Action-Cam im Segment bis 150 Euro völlig aus.

Was ich bei der VIRB sehr schätze sind die G-Metrix, d.h. die Kamera trackt auch die Position, Höhe, Geschwindigkeit etc. und ich kann das im Video als Overlay einblenden. Sieht schick aus und wenns um "Debriefing" geht sicherlich auch sehr nützlich. Und bei unter einer AMU (aviation monetary unit) kommts vermutlich auch nicht mehr drauf an.

18. Juli 2019 17:26 Uhr: Von TH0MAS N02N an Daniel Gebhardt Bewertung: +1.00 [1]

Ohne den Thread schliessen zu wollen:

Vielen Dank für die vielen tollen Hinweise und Tips und fast noch mehr Dankeschön für fehlende Off-Topics oder persönliche Anwürfe - finde ich toll !

Es wird wohl auf die VIRB rauslaufen mit einem einfachen Mikro im Headset oder die Koppelung über BT - muss ich mal probieren.

Dank der Hinweise hier habe ich noch zwei YouTubes dazu gefunden:

https://youtu.be/E_VUpvf2IAI

https://youtu.be/yZGSPfBi43I

EDIT: Das Adapterkabel für externes Mikrofon ist bei Garmin und Händler nicht mehr lieferbar...

https://buy.garmin.com/de-DE/DE/p/pn/010-11921-18


19 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang