Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Dezember
Streichung von IFR-Verfahren: Bürokratie in Höchstform
Lizenz-Rückkehr nach UK - die letzte Chance!
Typenbetrachtung, Kauf und Ferry DR400
Simulatortraining in der Grundausbildung
Cyber-Attacke auf Jeppesen
Von der Notlandeübung zur Notlage
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Reise | Franzosen Deutschland schmackhaft machen?  
14. März 2017: Von Alexander Callidus  Bewertung: +0.33 [1]

Eine etwas absurde Idee kam mir gerade: die Pilotengruppe der Colomban-Konstruktionen plant ihr Jahrestreffen, natürlich in Frankreich.

Warum aber nicht mal bei 'uns'? Gibt natürlich ein paar abschreckende Dinge hier:
-Sprache
-Essen
-Charme
-Manieren
-Wetter

Dennoch: wie könnte man Franzosen die Bundesrepublik von einer attraktiven Seite zeigen? Was könnte die interessieren/was wäre etwas Neues für die? Evtl. die Inseln, das Rheintal, Neuschwanstein (eher für Amerikaner :) )?

Welcher Platz hätte Mogas, 600m sehr gute Graspiste oder 500m Asphalt, brauchbare Restauration oder die Möglichkeit, etwas dort zu organisieren, sehr entspannte Türmer, die auch Englisch beherreschen? Zulassung UL und Echo, attraktive Angebote in der Umgebung?

Die Frage kann ja auch über den konkreten Colomban-Anlass hinaus interessant sein

14. März 2017: Von Roland Schmidt an Alexander Callidus

https://www.edrf.de/ ist nicht weit von F. Insgesamt ganz nett, für Franzosen allerdings sicher auch nichts besonderes.

Zum OUV-Treffen 16-18. Juni gesellt sich auch die "Europa-comunity" (mal sehen wie viele/ob Engländer kommen) - da also nicht :-)

14. März 2017: Von Ulrich Dr. Werner an Alexander Callidus

Guten Tag zusammen

Natürlich Bad Neuenahr EDRA !

1. Alle fliegerischen Bedingungen sind erfüllt, PPR ist auch in der Woche realisierbar.

2. Der Rotwein aus dem Tal (die nächsten Reben nur 500 Meter neben der Piste) hat schon so manchem Franzosen goutiert, der guide michelin listet 2 Häuser im Ort.

Mit Fliegergruß

Ulrich Werner

14. März 2017: Von Daniel K. an Alexander Callidus

EDQC hat 650m Asphalt und ich glaube 700m Gras, dazu ein Restaurant (deutsch russische Küche) sowie einen Englisch sprechenden Türmer...

...dazu reichlich Kulturangebot (z.B. Sambafestival) und Ausflugsmöglichkeiten (Erfurt, Nürnberg, Bamberg, THüringer Wald oder Würzburg) und ggf. findet man hier auch den ein oder anderen Platz im Hangar :)

14. März 2017: Von  an Daniel K. Bewertung: +1.00 [1]

das guilliotine-museum?

mfg

ingo fuhrmeister

14. März 2017: Von T. Magin an Alexander Callidus

Speyer erfuellt ziemlich genau Alles auf's beste! Ausser MoGas.

Gruss, Thomas

14. März 2017: Von Hofrat Jürgen Hinrichs an Alexander Callidus

Zu

  • 2 kann ich etwas beitragen,
  • zu 3 und 4 hoffentlich auch...

14. März 2017: Von Alexander Callidus an Hofrat Jürgen Hinrichs

Ausgezeichnete Basis!

15. März 2017: Von Johann Schwegler an Alexander Callidus

EDFR Rothenburg ob der Tauber! Touristisch sehr gute Infrastruktur, der Platz nah an der historischen Altstadt, 950 m Asphalt, Mogas, Italiener am Platz (nicht getestet), viele Abstellplätze und deutlich uriger als Speyer. Disclaimer: nein, ich kriege nix für die Werbung, mag den Platz nur einfach.

Grüße aus Karlsruhe

15. März 2017: Von Guido Frey an Alexander Callidus

Ich kann als alter Lokalpatriot natürlich den Haxterberg, EDLR, (www.haxterberg.de) empfehlen:

1200 m feinstes Gras und 800 m Beton mit Grasüberlauf am Anfang und am Ende.

Die meisten Flugleiter können auch englisch und wenn sich da eine größere Gruppe mit englischem Funk ankündigt, würden wir auf jeden Fall für jemanden sorgen, der das kann.

Die Gastronomie ist auch in Ordnung: https://www.wolke7-paderborn.de/index.php

Ein Campingplatz ist am Platz vorhanden.

Hallenplätze sind auch kein Problem. Wer möchte, kann seinen Flieger aber auch gerne draußen anbinden und direkt daneben campieren.

Mogas und Avgas sind ebenfalls vorhanden. Landegebührengutscheinheft wird akzeptiert.

Zulassung gegeben für Motorflugzeuge bis 5,7 t, Hubschrauber, UL, Motorsegler, Segelflugzeuge und Modellflugzeuge.

Falls das Wetter schlecht ist oder es mal später wird, steht mit EDLP 8 NM weiter ein IFR tauglicher Platz mit Öffnungszeiten rund um die Uhr zur Verfügung (Der übrigens auch mit Landegutscheinheft anfliegbar ist und eine kleine Graspiste zwischen Asphaltbahn und Rollwegen hat.).

Die Stadt ist zu Fuß 30 Minuten, mit dem Taxi 10 Minuten entfernt. Dort gibt es auch anständige kleine Unterkünfte (z. B. https://www.galerie-hotel.de/startseite.html ). Es gibt einen schönen Dom, ein gutes Computermuseum ( https://www.hnf.de/start.html ), diverse nette Kneipen...

Die Egge und die Externsteine liegen um die Ecke.

Das sind alles keine Weltwunder, aber wenn die Franzosen mal Deutschland abseits der touristischen Pfade kennenlernen wollen, wären sie dort herzlich willkommen.

Ansonsten, falls es auf den touristischen Wert abseits des Flugplatzes ankommt, fiele mir Schönhagen (EDAZ) ein. Dort gibt es meines Wissens nach auch eine Grasbahn (deren Zustand ich aber nicht kenne). Berlin ist mit der Bahn nicht weit entfernt (mit dem Shuttle nach Trebbin und von dort in 20 Minuten zum Potsdamer Platz).

Ich wünsche auf jeden Fall (egal, wo es in D hingeht) Gutes Gelingen!

P. S.: Die beste Zeit für so eine Aktion in Paderborn ist übrigens die Libori-Woche (22. bis 30. Juli 2017). Dann ist die Stadt wirklich wunderbar und es mangelt nicht an Attraktionen.... https://www.paderborn.de/microsite/libori/

24. Oktober 2017: Von Guido Frey an Alexander Callidus

Was ist denn eigentlich aus dem Treffen geworden? Wo ging es schlussendlich hin?

24. Oktober 2017: Von Alexander Callidus an Guido Frey

Die nahmen die Einladung für die Zukunft gerne an, sich aber auf Kumpel-Basis im kleineren Rahmen irgendwo in Frankreich getroffen. Ich hab' mich im Sommer mehr mit einer störrischen alten, leicht entflammbaren Französin beschäftigt und das etwas aus den Augen verloren.

24. Oktober 2017: Von Markus Doerr an Alexander Callidus

Ich hab' mich im Sommer mehr mit einer störrischen alten, leicht entflammbaren Französin beschäftigt und das etwas aus den Augen verloren.

Hast eine Remo abgefackelt?

24. Oktober 2017: Von Alexander Callidus an Markus Doerr

NEin, miit einem Vorkriegsauto die Alpen überquert. Irgendwann brach die Benzinleitung. Dank Feuerlöscher war das nur kleine Episode, aber in der Luft hätte das nicht passieren dürfen:)


14 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.13.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang