Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

View all trip reports The Captain's Log Write a trip report


Mit einem Kleinflugzeug, Cessna 210, nach Ägypten. Teil 5/9  
25. Januar 2019 15:40 Uhr: Von B. Quax F.  Single < 2 to. 210 Bewertung: +7.00 [7]

Hurghada Intl HEGN | Nikos Kazantzakis IRAKLION Iraklion LGIR | Beograd Belgrade LYBE | Schonhagen TREBBIN EDAZ

Immer wieder Freitags: https://youtu.be/5qscYb4Pv20

Der kurze Hüpfer von Hurgada nach El Gouna!

Motto des Fluges: "Finde die Piste"

Viel Spaß





   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 2

IMG_3333.JPG



Attachments: 2

IMG_3333.JPG


IMG_3333.JPG

Bewerten Antworten Benachrichtigung an


27. Januar 2019 08:00 Uhr: Von Roland Schmidt an B. Quax F.

Super, Björn - was du mit Sumsi veranstaltet hast! Danke für's Teilen! Man kann sehr viel lernen, insbesondere durch deine Kommentare und weil du die Sachen nicht herausgeschnitten hast, die nicht so gut liefen. Sehr sympathisch :-)

27. Januar 2019 09:37 Uhr: Von Jörg Janaszak an B. Quax F.

Kurz (klar...), aber wieder klasse!

Wie hast du sie am Funk nur verstehen können?! Da sind ja Buschtrommeln verständlicher :-)

27. Januar 2019 21:02 Uhr: Von B. Quax F. an Jörg Janaszak Bewertung: +3.00 [3]

Ja der Towerlotse in El Gouna versucht auf dem Gelände mit der Handfunke die schlechts möglichste Postion einzunehmen. :-)

Die Profis kommen für ein paar Wochen aus "Kairo" um sich in der Provinz mal etwas auszuruhen. Bei einer anderen Gelegenheit waren wir mit so einem Lotsen essen. Tolle Storry´s wie er ganz alleine den gesamten Kairo Sektor voll im Griff hatte. Da wäre ich gerne Mäuschen gewesen ;-)

27. Januar 2019 22:11 Uhr: Von Andreas Ni an B. Quax F.

Wenn ich Ägypter zu Besuch habe, erzähle ich auch Geschichten vom Bären töten und in Drachenblut baden 藍☺️

Und nein, ich habe nicht von den Lotsen in Kairo gelernt, aber womöglich die von mir ;-))

28. Januar 2019 06:17 Uhr: Von Achim H. an Andreas Ni Bewertung: +1.00 [1]

Kairo Terminal ist Hardcore, Andreas. Da kannst auch Du was lernen und staunen. Einen Flughafen dieser Größe haben wir in Deutschland nicht. Die Lotsen in Ägypten arbeiten durchaus auf hohem internationalen Standard. Sie haben relativ wenig Freiheit durch die starren (vorwiegend unsinnigen) Regeln und die Militärherrschaft aber gerade Hurghada ist sehr effizient und professionell.

Wer anfangs etwas Probleme hat mit der arabischen Sprachfärbung des Englisch, sollte bedenken, dass sein Deutschenglisch vielleicht auch nicht unbedingt für jeden sofort verständlich ist.

Gruß aus Kairo.

28. Januar 2019 08:56 Uhr: Von Andreas Ni an Achim H.

Ich glaub' Dir das auf's Wort, Achim, und habe auch Hochachtung vor Dir und Björn, insbesondere da heutzutage bei der Pilotennachwuchsgeneration immer weniger Bereitschaft da ist, sich mal was zuzutrauen. Dabei ist zu Zeiten der globalen Internetkommunikation es so einfach geworden, sich für Flüge über den Tellerrand hinaus schlau zu machen. In meinen Anfangsjahren fuhr ich noch immer nach Frankfurt ins AIS (das weiss heute kaum noch wer), man ging im Terminal B einfach die Treppen dazu hoch. Dort habe ich mir dann Anflugblätter kopiert, denn als Student konnte (wollte?) ich mir nicht einfach so einen ledergebundenen Jeppesen leisten.....

Das arabische Englisch empfinde ich als sehr gut verständlich. Das mag aber auch daran liegen, dass ich mich beruflich ziemlich global bewege, und das eben auch im Arabischen Sprachraum.

28. Januar 2019 09:38 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Achim H. Bewertung: +1.00 [1]

CAI ist extrem hilfsbereit: bei halbwegs sinnvoller Sicht habe ich bis jetzt noch jedes Mal die Pyramiden umflogen in Mindesthöhe. Kostet nur eine halbe Minute, aber die Passagiere freuen sich ungemein.

28. Januar 2019 10:13 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Flieger Max L.oitfelder

Das nenne ich Service!

28. Januar 2019 11:33 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Andreas KuNovemberZi

Die Lotsen in Kairo sind dann verdammt stolz (zu Recht) auf die Pyramiden, aber auf Anfrage gibt es auch auf griechischen Inseln Freigaben die auch dem Aufe etwas bieten, zB Santorin Visual approach über den Krater oder Karpathosrunde. In Österreich hat man genauso Verständnis für einen Vektor zum Großglockner..

Bis vor Jahren gab es bei uns einmal wöchentlich einen Rundflug (Linie) mit Route je nach Wetter, darauf haben sich alle Kollegen immer gefreut. Unterwegs dann irgendwo einen Anflug mit Go Around, gerade für Flugbegeisterte ein Erlebnis.

28. Januar 2019 16:06 Uhr: Von Name steht im Profil an B. Quax F.

Hallo Björn,

vielen Dank für deine Videos. (Ich weiß exakt wieviel Spaß aber vor allem wieviel Arbeit das macht). Mit großem Spaß schaue ich mir diese an. Auch wenn es schon gesagt wurde:

  • sehr lebensnah und "echt"
  • sympathische "Crew"
  • auch Fehler (die wir alle so machen) werden nicht rausgeschnitten

Respekt vor dem Verständnis von ATC in Ägypten. Ich habe zum Teil kein Wort verstanden, was aber auch an der Aufzeichnung liegen kann.

Ich finde auch deine stoische Ruhe cool. Einmal wurden mehrere Eingebungen deines "Co" mit mehrfachem Hmmm beantwortet. Herrlich.

Auch deine stoische Ruhe auf dem Weg in unsicheres Wetter ist immer wieder genial zu beobachten.

Also, ich freue mich schon auf die restlichen Teile und vor allem auf neue Videos aus der 303...

Viele Grüße

Thomas

28. Januar 2019 17:23 Uhr: Von Matthias F. an B. Quax F. Bewertung: +1.00 [1]

Hallo Björn,

vielen Dank für die tollen Videos!

Deine Videos sind wirklich inspirierend für mich, um wieder ins Ausland zu fliegen!

Meine bisherigen Flüge ins Ausland verliefen recht identisch wie Deine Trips - es holperte mal hier und da vom Ablauf, das Wetter war nicht immer stimmig und mancher Funkspruch musste mehrmals wiederholt werden. Teilweise zweifelte ich an mir selbst und dachte, ich sei der einzige, dem dass passiert.

Vielen Dank, dass Du diese Facetten aus Deinen Videos nicht rausgeschnitten hast. :-)

Apropos: Den Schnitt und Deine Kommentare finde ich sehr gut. Ich freue mich auf die nächsten Videos.

Viele Grüße

Matthias

28. Januar 2019 17:44 Uhr: Von B. Quax F. an Flieger Max L.oitfelder

Die Lotsen in Kairo sind dann verdammt stolz (zu Recht) auf die Pyramiden,

Dann weißt Du ja was kommen wird ;-)

28. Januar 2019 17:45 Uhr: Von B. Quax F. an Name steht im Profil

Tatsächlich erkenne ich an meiner Stimme und Stimmung im Nachgang sehr gut wie ich drauf war. Man merkt da schon sehr das ich angespannt bin und grübel wie, was wo jetzt das richtige ist. Dann läßt auch meine Konversationsbereitschat stark nach. Das "yo" und "hmm" verwende ich als Antwort recht häufig, muss das mal erweitern ;-)

Wirkt vielleicht ruhiger nach außen als es innen ist, allerdings bin ich nicht der hektische oder Panik Typ in angespannten Situation. Um so grober der "Vorfall" um so ruhiger werde ich, dafür geht hinterher die Pumpe ;-)

28. Januar 2019 17:53 Uhr: Von Eustach Rundl an B. Quax F. Bewertung: +3.00 [3]

Chapeau! Eine sagenhafte Pilotenkarriere! Wer erinnert sich noch an den Typen Cheshunt vor zehn Jahren von dem einige vermuteten er sei ein "Bubi", Simulatorflieger, der das Forum ein wenig verscheißert, als er erzählte, daß einer seiner ersten Alleinflüge als Schüler mit der C150 on top nach Sylt ging? Wer erinnert sich noch an den " Cowboy", wie in der Türmer nannte, der nach dem Start einfach VFR in die dunkle Regenwand bretterte? U.v.a.m. Er hat überlebt und ist ganz offenkundig ein gewissenhafter IFR-Pilot geworden. Und jetzt gibt er uns allen mit seinen Videos mit auf den Weg. Beneidenswert! Mit den allerbesten Wünschen für ein "always happy landing".

28. Januar 2019 22:49 Uhr: Von B. Quax F. an Eustach Rundl

Das "Gewissenhaft" ist noch in Arbeit. Tatsächlich bin ich bei diesem Flug auf sehr ausgetrampelten Pfaden gewandert. Praktisch musste ich nichts selber erarbeiten, das haben andere getan. Und trotzdem sind ein paar unnötige Fehler von mir gemacht worden. Dollar, Navigationsdatenbank und rechtzeitige Planung des Rückflugs (das wird ein Spaß). Freitag geht es weiter......

29. Januar 2019 08:59 Uhr: Von Eustach Rundl an B. Quax F.

Achwas! Du machst das schon. Uns muss aber allen bewusst sein, daß Dein Flug mit GPS, den vorzüglichen Wetterverhersagen, dem Internet, dem geschlossen geheizten Cockpit mit Sauerstoff und Flugsicherung nichts - wirklich nichts - gegen Wolf HEckmanns Reise

https://www.amazon.de/fressen-Deutschen-Alleinflug-Motorsegler-Australien/dp/3548342175

oder Elly Beinhorns Abenteuer ist. ( Eine Flugzeugauslieferung am 23.12. mit weit unter 100PS im offenen Cockpit über die Alpen nach Rom.. usw. usf.)

Trotz alledem: Du hast den Traum vieler Mitleser wahr gemacht. Danke.

29. Januar 2019 09:36 Uhr: Von Andreas Ni an Eustach Rundl Bewertung: +3.00 [3]

Teile dieser Geschichte über den Deutschen, den die Haie verschmähten, waren Anfang der 80er im Aerokurier veröffentlicht, ebenso die Geschichte über den Typ mit seiner 150er Namens "Corvus", der damit mehrfach kreuz und quer durch Afrika incl Kilimantscharo-Umrundung flog. Und Sabine Behrles Magazin hatte damals einen Redakteur, der mit einer schwarzen Cheyenne (oder war's eine Navajo?) das Trans-Atlantik-Rennen 1981 mitflog. Aber Sabine Behrle's Heftchen ist inzwischen zu sehr auf Mickey-Niveau abgerutscht und der Aerokurier ebenso. Beide sind seit Jahren bzw Jahrzehnten von mir abbestellt.

Wer erinnert sich denn noch an die Mooney mit Porsche-Motor, ebenfalls um die Welt geflogen, mit an Bord war Michael Schultz - er flog übrigens regelmässig mit seiner Beech 18 von Hamburg nach Oshkosh und bot Plätze an für diesen Trip ....

Heutzutage wird bereits hyperventiliert wenn mal einer übern Alpenhauptkamm fliegt.

Immerhin: vor dem Erscheinen von PuF (das erste Heft war 09-1981 und wurde mir von Heiko Teegen in Worms in der Transitair überreicht, hatte es dann auch gleich abonniert) war Heiko Teegen Redakteur im Fliegermagazin, er schrieb dort immer unter seinem Namen und hatte eigene Rubriken.

Nachtrag: ......und flog eine Bölkow 209.

29. Januar 2019 19:19 Uhr: Von Thomas R. an Andreas Ni Bewertung: +1.00 [1]

Heutzutage wird bereits hyperventiliert wenn mal einer übern Alpenhauptkamm fliegt.

Früher war auch mehr Lametta.

29. Januar 2019 20:28 Uhr: Von Florian S. an Andreas Ni

Wer erinnert sich denn noch an die Mooney mit Porsche-Motor, ebenfalls um die Welt geflogen, mit an Bord war Michael Schultz - er flog übrigens regelmässig mit seiner Beech 18 von Hamburg nach Oshkosh und bot Plätze an für diesen Trip ....

Heutzutage wird bereits hyperventiliert wenn mal einer übern Alpenhauptkamm fliegt.

Oder vielleicht stimmt auch genau das Gegenteil:

Dass man sich an Michael Schulz erinnert liegt vielleicht gerade daran, dass es in den 80ern gerade mal 4 Deutsche gab, die mit einer single engine um die Erde geflogen sind, während zwischen 2008 und 2018 es mit 10 Deutschen mehr als doppelt so viele waren (zumindest laut earthrounders.net).

Ist aber auch völlig egal!

Mit ner Cessna nach Ägypten zu fliegen ist auf jeden Fall ne super coole Sache. Und die Videos machen Lust darauf, auch mal selber so was zu machen - wenn denn die „Massenträgheit“ nicht so groß wäre ;-)


20 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang