Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Februar
Was zeigen öffentliche ADS-B-Daten wirklich?
Erfahrungen mit einer optischen Grundüberholung
Einmal um die Freiheitsstatue und zurück
Eisregen – wie aus dem Lehrbuch!
Das Geheimnis der alten Ledertasche
Unfall: Anfangssteigflug
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

18. Juni 2013: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Erstmal vielen Dank für die rege und sachliche Beteiligung.

@Philipp, da hast Du völlig Recht für eine Entscheidung oder Umplanung ist und wahr es viel zu früh. Ich möchte nur nicht mit einem mentalen Tunnelblick arbeiten, sondern schon vor einem Flug Ausweichideen und Möglichkeiten durchdenken. Man fliegt vielleicht schnell in zu schlechtes Wetter weil man zu spät oder gar nicht über eine Alternative nachgedacht hat. Früher los wir schwer, PPR, 1 Stunde Anfahrt, Gepäck verstauen das dauert und kostet. Ich hatte auch bei den CB´s den Eindruck dass die mit der Front verknüpft waren und daher Uhrzeit unabhängig. Die jetzigen TCU´s Richtung Lyon sind aber jetzt sicher Thermischer Natur und der Labilen Luftmasse per se geschuldet.

@Crepaz, drastisches Rerouting, verlängert die Flugzeit nach Cannes um ca. 1 Stunde, aber um IMC CB´s auszuweichen wäre es mir Wert.

@Erhardt, durch ist wäre gut, jetzt löst sie sich auf, noch besser. Biaritz kann ich finden. War also die Idee Richtung Westen und dann nach Süden abdrehen?

@Dreyer, das wär ein Spaß geworden, trinke zwar nur Cola aber davon gerne und viel mir Fliegerkollegen. Die GA Welt ist klein treffen uns hoffentlich mal an anderer Stelle!

@Erhardt2, Treibstoff ist voll bis zur Unterkante!

@Urs, da hast Du leider Recht mit den Modellen, aber irgend was muß man sich ja im Vorfeld anschauen J Richtig beurteilen kann man es dann nur im Flug. Jetzt wo die Gewittervorhersage weg ist und die Top´s der Bewölkung bei FL100 vorhergesagt sind, steht einem Flug nach Lyon nichts im Weg. Na TSGR lassen wir mal lieber aus. Laut Handbuch sind 1.000 Meilen mit 45 Minuten Reserve möglich, aber noch nicht erfolgreich erflogen. Es haben sich schon einige 210er Piloten abgeschafft weil ihnen ein paar Liter gefehlt haben die Tanks sind nicht ganz einfach und sicher mit den 334 Liter zu füllen und auf den letzen 10 Gallonen möchte ich nicht rumgurken. Außerdem habe ich nach vier Stunden immer ein großes Bedürfnis (nicht WC) mal aus dem Flieger raus zu kommen und mir die Beine zu vertreten. Nach Tanken, essen und ein bisschen rumlaufen habe ich dann auch wieder Lust zu fliegen!

@Crepaz2, 180° von Berlin nach Süden klappt vom Routing leider nicht. Es gibt eine Weststrecke über Deutschland und dann Östlich um München (sieht aus wie ein S) oder eine Osstrecke über Tschechei und hinter den Alpen erst wieder Richtung WSW. Da wüsste ich auf Anhieb nicht mal wo ich nach vier Stunden eine Pause machen soll! Ungern in Italien um zu tanken L Aber bei echt schlechtem Wetter im Westen eine Alternative um erstmal ans Mittelmeer zu kommen.

Warum so viele Piloten Angst vor den Alpen haben! Es gibt nur 2-3 Streckenpunkte wo man die Alpen IFR in FL160 überhaupt überqueren kann. Und selbst in dieser Höhe ist man doch recht dicht an den Bergen und hat häufig Auf- und Abwinde dazu Turbulenzen. Die Ausweichoptionen sind eingeschränkt. Nach oben fehlt mir die Leistung, nach unten Granitwolken und links und rechts auch kein Platz. Routet man z.B. in FL200 führt das Routing durch Gebiete wo das die Mindesthöhe ist. Die man vielleicht nicht erreichen kann (ISA+10) und dann in eine Sackgasse gerät? Das findet der Controller sicher nicht gut, eine Höhe zu fielen die man nicht erreichen kann. Dazu kommen noch von Zeit zu Zeit hübsche Staulagen die jeder Front das Wasser (schönes Wortspiel) reichen können. Aus FL250 mit 2.000 FT/m, einer Druckkabine und Enteisung alles weniger spannend aber auch nicht zu unterschätzen, denke ich.

18. Juni 2013: Von Othmar Crepaz an B. Quax F.
Ich komme bei Berlin-Cannes bei bestem Willen nicht auf einen riesigen Umweg bei: TUVAK M725 BESKO Z36 MAREM P31 DOSEL M736 TULSI und dann weiter VFR entweder dem Inntal entlang (RTT-INN-BZO-LUSIL usw., dafür genügen 10.000 ft. und man ist hoch über den Alpenpässen (Brenner und Tonale) sowie den "Auf- und Abwinden") - oder querfeldein über die Berge (RTT-LIZUM-BZO), da würde ich 12.000 ft. empfehlen. Was hätten wir Innsbruck-Piloten vor unserem IFR getan?
Lass' es eine halbe Stunde länger sein - das wäre es mir wert.
18. Juni 2013: Von B. Quax F. an Othmar Crepaz
VFR in Italien ist in meiner "Gedankenwelt" ausgeblendet. Zu viel schlechtes gehört und viel zu oft muß man wohl viel zu tief fliegen um sich dort durchschütteln zu lassen. Um so labiler und dynamischer sich die Situation im Westen darstellt um so besser gefällt mir die Idee das Glück erstmal im Süden zu suchen und dann ruhig übers Meer nach Westen. Selbst 90 Minuten Umweg sind ja ein klax gegen eingeschlossen von CB´s und TCU´s. Aber wir werden sehen wie es sich weiter entwickelt. Nur irgendwo muß ich mal tanken und Beine Vertreten, da sieht es bei dem Routing etwas schwierig aus. Oder man stopp in Deutschland und macht dann von da den Süd/Westschlag in einem Ritt.
18. Juni 2013: Von Guido Warnecke an B. Quax F. Bewertung: +1.00 [1]
Tankstop in Freiburg. Dann durch die Burgundische Pforte Richtung Dijon, Lyon, da kannst Du in einem Rutsch nach Barcelona.
Sollte ok sein. Sei Dir bewusst, dass Du bei aktiven CB's IFR nicht besser dran bist als VFR. Eher schlechter. Du brauchst die VFR Flexibilitaet in altitude und heading.
Happy Landings,
Guido
19. Juni 2013: Von B. Quax F. an Guido Warnecke
Das stimmt wohl, das man IFR bei Gewitter nicht grundsätzlich besser gestellt ist. Eine Alternative wäre sicher auch ein Teilstück unter den Wolken durch Frankreich zu fliegen. Aber bei dieser Gewitterneigung ist das auch kein ruhiger Flug. Habe mal bei so einem Wetter zwei Stunden über Deutschland verbracht, war kein Spaß und am Ende war meiner Frau schlecht (was ich an dem Tag verstehen konnte). Auch möchte ich nicht in Spanien um Barcelona VFR fliegen, das Streß mich zu sehr :-).
Die Felxibilität in HDG und Höhe ist aus meinem Verstädniss (MSA natürlich als Untergrenze) unendlich. Kann mir nicht vorstellen das einem der Lotse das Ausweichen eines CB´s verweigert. Das wäre ja grob fahrlässig/vorsätzlich ein Kleinflugzeug vom Himmel zu holen!
19. Juni 2013: Von Christophe Dupond an Guido Warnecke
> Tankstop in Freiburg.

Fuel zu teuer, lieber in Frankreich tanken.
19. Juni 2013: Von Wolff E. an Christophe Dupond Bewertung: +0.67 [1]
Genau, in Collmar tanken. Hat ILS und 14 Euro Landegebühr. Sprit in Freiburg Stand Mai 2013 rund 3 Euro der Liter. In Frankreich ca 2,20- 2,30
19. Juni 2013: Von Othmar Crepaz an B. Quax F. Bewertung: +1.00 [1]
VFR in Italien ist in meiner "Gedankenwelt" ausgeblendet. Zu viel schlechtes gehört und viel zu oft muß man wohl viel zu tief fliegen um sich dort durchschütteln zu lassen.

Aber warum denn? Natürlich ist man im Flachland auf Grund niedriger IFR-Level häufig auf 1.000 ft. oder 2.000 ft. AGL limitiert, insbesondere in den Nahverkehrszonen der großen Flughäfen. In den Bergen kannst Du Dich frei bewegen. Zum Beispiel auf dem Teilstück Innsbruck-Bozen: Dort bist Du bis inkl. FL145 frei. Südlich weiter bis Verona FL125, bzw. Meldepflicht für die CTR Garda. Und von Bozen hinüber in Richtung Mailand FL155. Über LUSIL wieder IFR-Pickup, um hoch über die Poebene direkt in Richtung Cannes zu bekommen mitsamt dem kniffligen Anflug, der rund um Nizza weit ins Meer hinaus führt. VFR-Anflüge nördlich um Nizza herum mögen sie dort nicht mehr so gerne - eventuell IFR cancellen und weiter nördlich (außerhalb der Kontrollzone) bleiben. Die Controller in Italien sind inzwischen sehr kooperativ.
Zu beachten: Bozen (LIPB) hat kein AVGAS, auf der Strecke wäre St. Johann in Tirol (LOIJ) mit günstiger Landegebühr und Avgas und natürlich Innsbruck. In Italien auf der weiteren Strecke gibt es viele IFR-Landeplätze: Bergamo, Linate, Cuneo. Oder beim empfehlenswerten Umweg über den Gardasee Verona-Boscomantico (nur VFR).
Nur Mut! Das herrliche Alpenwetter gilt es zu nutzen!
19. Juni 2013: Von Guido Warnecke an Wolff E.
Ein Wahnsinn! 3 Euro der Liter. So viel hat ein Viertele Weissherbst aud der Flugplatzterasse In Freiburg mal gekostet...
Bin wohl schon lange aus D weg, 12 Jahre. Colmar habe ich aber in guter Erinnerung.

Happy landings,
Guido
20. Juni 2013: Von Derk Dr. Janßen an Guido Warnecke
Hallo Herr Warnecke,

gab es da auch schon die Strandkörbe nett auf Sandstrand dekoriert?

War als Student und Referendar gute 10 Jahre in Freiburg. Ich kam von einem Chef in den Besitz einer Liste von 130 Lokalitäten

am Ort und in der Umgebung, jeweils mit notiertem Ruhetag. Eine neue Kneipe durfte nur dazugeschrieben werden , wenn man

wenigstens zweimal dort

gewesen war...

Nach meinem Wechsel nach Hannover war ich bestimmt siebenmal nach Freiburg geflogen, um dort und in Offenburg vor LG,

OLG, BGH Prozesse gegen verschiedene Mitglieder der sog. Gewinn- Versprecher-Mafia (herzlichen Glückwunsch Herr

Warnecke, Sie haben 30000.-€ gewonnen, rufen Sie nur die 0190er Nr. an und melden Sie Ihren Gewinn an..)zu führen.

Man mußte sowohl Detektiv als auch Anwalt sein, um die Täter ausfindig zu machen und die Ansprüche durchzusetzen.

Im Übrigen: ganz tolle Berichte und Videos, die Sie liefern und kommentieren. Wirklich eine Art Refresher für viele der Leser

und Zuschauer. Von mir aus sehr gerne weiter so!

Happy landings von Derk Janßen

20. Juni 2013: Von Erwin Pitzer an B. Quax F.
auch möchte ich in spanien nicht um barcelona vfr fliegen, das stresst mich zu sehr

das ist selbst für mickymaus-flugzeug-piloten eine der leichtesten übungen :

reporting points der vfr-strecke eingeben, AP on und zurücklehnen,
ab und zu die meldepunkte reporten und das war's.
wo ist da der stress ?

happy landings

11 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2024 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.22.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang