Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 24. Dezember
Das Ölsystem
Maximale Horizontalgeschwindigkeit
Lisa geht ins zehnte Jahr!
Glascockpit
Nett und sicher landen in Zell am See
Elektroflug FAQs
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

View all trip reports The Captain's Log Write a trip report


Pfingstausflug VFR nach Jersey  
19. Juni 2014: Von T Knigge  Single < 2 to. M20J Bewertung: +5.00 [5]

Rotenburg-Wumme EDXQ | Tille Beauvais LFOB | Jersey EGJJ | St Gatien Deauville LFRG | Vallee De Seine Rouen LFOP | Bremen NEUENLANDERFELD EDDW

Hier ein paar Eindrücke vom Pfingstwochenende - von unsrem VFR-Ausflug nach Jersey.

Es war sowohl für den Hinflug, als auch für den Rückflug jeweils ein Zwischenstopp in Frankreich geplant. Leider kam Philipp Tiemanns Artikel über die Erlangung einer Total-France-Karte für uns ca. 5 Wochen zu spät*.
Von der ursprünglich geplanten freien Pfingstwoche blieben nur vier Tage von Samstag bis Dienstag (+ ein bis zwei Tage Notreserve als Prophylaxe gegen Gethomeitis).


Sa. 07-Jun-2014 EDXQ-LFOB:
Für den westlichen Teil der Normandie war die Wettervorhersage wenig versprechend. Aus diesem Grund und in Hinblick auf die bevorstehende Ausreise aus dem Schengen-Raum hatten wir uns als Zwischenstopp für den Flugplatz Beauvais entschieden. Nach unserer Interpretation würde die Ausreise hier funktionieren.
Für den ersten Abschnitt haben wir eine Route durch die Niederlande und Belgien nach Frankreich gewählt. Diese Nordroute hat den Vorteil, dass sich im Norden Frankreichs nur ganz wenige dieser berüchtigt ineinander verschachtelten LF-Rs und Delta-Lufträume befinden. Rückblickend war die Aversion gegen die Lufträume natürlich überflüssig, da zumindest die Durchflüge durch die Delta-Lufträume in unseren Fällen prompt möglich waren (und zwar ohne Rückfrage mit "Radar").
Unser Flugplan lag bei keinem FIS auf der Strecke vor (was wir allerdings auch nicht erwarteten). Am Ziel dann schon, wo er auch automatisch geschlossen wurde.
In Beauvais wurden wir vor allem vom örtlichen Fliegerclub herzlich empfangen und betreut - inklusive Hotel organisieren, hinbringen und am nächsten Morgen wieder abholen. Der Flugplatz wird sehr intensiv von Ryanair beflogen, was für uns aber nicht zu Problemen führte. Avgas kostete 2,07€ (Shell).
Der Abend wurde genutzt, um durch Beauvais zu schlendern und um französisch Abend zu essen. Die Wirtin sagte uns, dass es durch den D-day an diesem Abend verhältnismäßig ruhig war, die meisten Touristen befanden sich wohl an der Küste. In Beauvais befindet sich übrigens eine der bedeutendsten gotischen Kathedralen - die Cathédrale Saint-Pierre (Wikipedia meint sogar die mit dem höchsten Chor).
Abends haben wir dann das Formular zur Einreise nach Jersey per Internet aufgegeben. Die Internetseite des Jersey Flying Club ist dabei sehr hilfreich. Allerdings lässt das PDF-Formular nicht vom iPad abschicken - man benötigt also einen PC, oder eine stabile Email-Plattform.

So. 08-Jun-2014 LFOB-EGJJ:
Nachdem wir von den netten Fliegerkameraden morgens wieder zum Flugplatz gebracht wurden, riefen sie für uns bei Customs an. Es stellte sich heraus, dass wir 48h vorher hätten Bescheid geben müssen, nun aber telefonisch gecleared wurden.
Wir bedankten uns ganz herzlich für die Gastfreundschaft und machten uns auf den Weg zur 22 und flogen Richtung Nordwesten.
Die Sicht war so gut, dass man schon von Caen aus die Küste und die Kanalinseln sehen konnte.
Um VFR nach Jersey zu fliegen, gibt es ab der französischen Küste Plichtmeldepunkte. Es war die Piste 09 in Betrieb, so dass wir die ganze Südküste abfliegen konnten, was zu exzellente Aussichten führte.
Wir flogen über St. Germain, South East Corner, Noirmont Point Lighthouse und Corbiere Lighthouse. Ab St. Germain wurden wir an Jersey-Zone übergeben. Durch das ausgefüllte Einreiseformular und den Flugplan wurden wir im Club erwartet und herzlich empfangen.
Avgas kostete umgerechnet 1,67€ - wir ließen volltanken. Der Transfer zur Autovermietung wurde ruckzuck organisiert.

Mo. 10-Jun-2014 Inselerkundung per Auto:
Jersey:
Jersey ist sehr schön. Der Linksverkehr ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Kombination aus britisch beeinflusster Bau- und Landschaftsarchitektur und einer eher südfranzösischen Vegetation ist bemerkenswert.
Die Strände auf Jersey sind relativ sauber und das Wasser blau.
St Helier ist die Hauptstadt von Jersey. Für's Shoppen sollte man wissen, dass in der Innenstadt die meisten Geschäfte ab 1730 LT schließen.

Di. 11-Jun-2014 EGJJ-LFRG:
Deauville suchten wir uns aus, da man hier ohne Einschränkungen zum Aus- und Einreisen genutzt werden kann (keine Voranmeldung nötig).
Beim Start von Jersey war die 27 aktiv. So konnten wir beim Abflug wieder die Südküste genießen. Das Wetter war etwas diesiger als auf dem Hinweg, aber die Sichten immer noch sehr gut. Es ging über Caen und dann an der Küste entlang nach LFRG. Etwas aus dem Konzept gebracht hatte uns die Controllerin mit der Windinfo 290°/10kt und der Frage, welche Piste wir damit bevorzugen würden (LFRG hat die Ausrichtung 12/30). Nachdem wir uns den Wind bestätigen ließen (man kann ja nie wissen, ob ein Missverständnis vorliegt), haben wir uns die 30 ausgesucht.
Die Grenzpolizisten oder Zöllner waren sehr skeptisch, ob es sich aus Jersey nicht doch um einen kommerziellen Flug handelte.

LFRG-LFOP (eigentlich war EDXQ geplant):
Für Dienstag waren an der holländisch-deutschen Grenze zeitweise Gewitter vorhergesagt, die allerdings vor unserer Ankunft verschwunden sein sollten.
Wir gaben einen Flugplan nach EDXQ auf, mit dem ganz bewussten Plan-B, möglicherweise in Holland zu landen und schrieben uns hinter die Ohren, nicht zu vergessen, den Flugplan dann entsprechend zu schließen.
Es kam allerdings anders. Bereits südlich von Dieppe ging es VFR nicht weiter und wir landeten in Rouen.
Dies war übrigens (seit mehr als 7 Nutzerjahren) das erste Mal, dass die "wetter-jetzt"-Vorhersage ein undurchfliegbares Gebiet nicht gemeldet hat.
Wir beschlossen abzuwettern und in Rouen zu übernachten. Nachdem das Hotel organisiert war, wurde das Wetter sehr schön.


Mi. 12-Jun-2014 LFOP-EDDW
Die Wettervorhersage sah wieder nur bis zur holländisch-deutschen Grenze gut aus. Im Nordwesten Deutschlands waren vormittags wieder Gewitter vorhergesagt - allerdings nicht durchgängig bis zur Küste. Plan-B hieß also nach Norden ausweichen und Plan-C in Holland zu landen.
Der Flugplan wurde für die EBOT 0730 (0930 LT) eingetragen.
Ab der deutschen Grenze wurde das Wetter tatsächlich etwas schlechter. Das alte Stormscope zeigte rechts (also südlich) von uns ein paar Entladungen an. Auf unserem Flugweg ließen die Wolken eine Flughöhe von 3000ft zu und die Sichten waren über 10km. Plan-B oder C musste diesmal nicht aktiviert werden.


* Der Vollständigkeit sei erwähnt, dass wir den französischen Treibstoff-Monopolisten unbewusst boykottiert haben.

Viel Spaß beim Durchsehen

TK

olband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-priority:99;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin-top:0cm;mso-para-margin-right:0cm;mso-para-margin-bottom:10.0pt;mso-para-margin-left:0cm;line-height:115%;mso-pagination:widow-orphan;font-size:11.0pt;font-family:&quot;Calibri","sans-serif";mso-ascii-font-family:Calibri;mso-ascii-theme-font:minor-latin;mso-hansi-font-family:Calibri;mso-hansi-theme-font:minor-latin;mso-fareast-language:EN-US;}



   Back      Slideshow
      
Forward   
2 / 33

060713.JPG

Ideales  Flugetter in Norddeutschland


Bewerten Antworten Benachrichtigung an


20. Juni 2014: Von Carmine B. an T Knigge
Lieber Torsten,

sehr schöner Bericht. Interessante Wolke in Bild 1 ;-)

Gruß,
Carmine
20. Juni 2014: Von T Knigge an Carmine B.
Hallo Carmine,
..das war eine Atloapplelus Aa, sie gehören zu den mittelhohen Wolken, bestehen überwiegend aus kleinen Kunststoff- und Elektronikteilchen und sind mit bloßem Auge nicht immer zu erkennnen >;-)

PS.: hoffentlich konntest du deine IFR-Berechtigung schon eifrig nutzen (evtl. hätte uns eine solche etwas früher nach Hause gebracht)

3 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.16.06
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang